ALG2 und Arbeit als Tagesmutter

Ich werde ab August/September leider ALG 2 beziehen müssen.Hab jetzt jedoch direkt ein Tageskind gefunden mit dem ich ca. 300 Euro im Monat verdienen werde.Nur,wie soll/muß ich das dann machen?Mich auf "Mini-Job" Basis von der Familie anstellen lassen oder selbstständig machen?Das Geld reicht ja leider nicht um uns ganz zu versorgen... :-(
Und...es bleiben mir doch dann nur 100 Euro von den 300.Oder?200 werden abgezogen vom ALG 2.Oder?#kratz
#danke

1

Von den 300 Euro, werden beim ALG II 160 Euro angerechnet. 140 Euro ist der Freibetrag.

Ich denke mal, dass es besser wäre, wenn du dich auf Minijob-Basis anstellen lässt.

2

...ich dachte immer 100Euro wären der Freibetrag?!
Hmm...
es ist also so,dass ich wenn ich 300 euro verdiene am ende 140 euro mehr in der kasse habe!hab ichs richtg verstanden?

3

Genau. Der Grundfreibetrag beträgt 100 Euro. Man bekommt aber noch 20 % vom Rest dazu bzw. ab 800 Euro 10 % vom Rest.

1. Beispiel:
400 Euro Gehalt aus Minijob
100 Euro Grundfreibetrag + 60 Euro (20 % von den restlichen 300 Euro) = 160 Euro Freibetrag
400 Euro - 160 Euro = 240 Euro werden angerechnet.

2. Beispiel:
Bruttogehalt 900 Euro, Nettogehalt 650 Euro
100 Euro Grundfreibetrag + 140 Euro (20 % von 700 Euro) + 10 Euro (10 % von 100 Euro) = 250 Euro Freibetrag

650 Euro Nettogehalt - 250 Euro Freibetrag = 400 Euro Einkommen was angerechnet wird.

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

ich hoffe Du weißt das seit beginn diesen Jahres nur noch Qualifizierte Tagesmütter "offiziell" arbeiten dürfen?!

Ich mache seit März eine Ausbildung zur Tagesmutter (übers Jugendamt inkl. Praktikum im Kiga jeden Tag, ein tag pro Woche Theorie) und erst gestern war ein herr vom Jugendamt bei uns in der Schule und hat uns über die Rechte & Pflichten aufgeklärt!

Ich bekomm im September meine Pflegeerlaubniss durch das Jugendamt und ein Zertifikat das ich eine gepr. tagesmutter bin!

Ich will zwar garantiert die nächsten jahre nicht als Tagesmutter arbeiten, aber ich dachte ich mach das jetz einfach mal.

Alles Liebe!

5

abgesehen davon,dass ich staatlich anerkannte erzieherin BIN,habe ich trotzdem eine "qualifizierung für tagesmütter" beim jugendamt gemacht.naja,außerdem arbeite ich jetzt schon seid 3 jahren als tagesmutter...:-D
okay?;-)

Top Diskussionen anzeigen