Wie Tagesmutter bezahlen??

Hallo

Ich hab folgendes Problem.

Ich möchte gerne eine Ausbildung anfangen im August oder September. Für die Arbeitszeiten bräuchte ich eine Tagesmutter für meine Tochter (wird 2Jahre). Ich bin alleinerziehend und würde so ca. 1000€(mit Kindergeld+Unterhalt) im Monat haben. Viel bleibt da nicht übrig.

Hab nun mit einer Tagesmutter telefoniert. Sie nimmt 4€ die Stunde inkl. essen. Ist ja okay der Preis, nur wenn ich Mia fünf Tage pro Woche von 7-16Uhr dort hin gebe, kostet mich das ganze 640€. Soviel verdiene ich noch nicht mal. Selbst wenn das JA 2,20€(hat die TA gesagt) pro Stunde zahlt, sind es immer noch 320€. Das kann ich mir nicht leisten.
Eine andere Möglichkeit ist, ich lasse meine Tochter in der Krabbelgruppe (KITAs gibt es erst ab 3Jahren), die Betreuungszeit ist von 7.30-13.30uhr, kosten 150€(übernimmt JA) + Essen. Und bringe sie dann zur TA von 13.30-16uhr, aber selbst das kostet 280€ bzw 140€(wenn JA hälfte zahlt) im Monat. Wobei das ziemlich umständlich ist, weil meine Tochter dann immer hin und her muss, und es auch mehr Sprit kostet und es wohl auch nicht mit den Arbeitsbeginn zu vereinbaren ist.

Wie bezahlt ihr eure Tagesmutter? Wieviel übernimmt das JA wirklich??

LG johanna

1

Hallo!

Das JA übernimmt wirklich nur einen bestimmten Satz. 2,20 könnte hinkommen, ist von Region zu Region etwas unterschiedlich.
An deiner Stelle würde ich eine andere Tagesmutter (am besten über das JA) suchen, die weniger verlangt.

Grüße
Lieserl

2

Warum erkundigt man sich eigentlich immer erst, wenn es schon fast zu spät ist?

4




zu spät ist es nicht..... Noch habe ich keinen Ausbildungsplatz, aber die Betreuungsplätze sicher.... wollte nur wissen wie man eine TA finaziert......

13

Klar ist es zu spät oder siehst Du es als Vorteil, noch auf die Ausbildung verzichten zu können.
Wenn Du Dir tatsächlich die Betreuung Deiner Tochter nicht leisten kannst und deshalb keine Ausbildung abschließt, finde ich schon, dass es "zu spät ist".

Gruß,

Andrea

weiteren Kommentar laden
3

Hallöchen

vielleicht informierst dich mal beim Jugendamt es gibt bei uns jedenfalls Tagesmütter die werden wie ganz normale kindergärten genau so über jugendamt gefödert, denke das was du hättest in eine private, weis ja nicht wie es in anderen bundesländern ist. Ich zahle für meine bzw zahlte bisher 14 euro im monat die Kitagebühren und zusätzlich 2,50 essengeld pro tag waren im monat wenn er alle tage dort war 50 euro.

also frag doch beim jugendamt nach...

5

Hallo

Nein, die TA ist vom Jugendamt.

LG Johanna

6

oh dann is es doch meiner meinung nach recht teuer bzw soviel zahlen wir hier wenn wir eine private nehmen die hätte mich auch so gekostet aber nun bin ich froh das ich so eine habe bzw noch paar wochen habe...

denn bei uns nehmen die kindergärten die kinder erst ab 3 jahren und 1 krippe im ort ist natürlich überfüllt also wird alles auf tagesmütter umgelegt...

weiteren Kommentar laden
8

Hallo,

hast du dem JA gesagt das es sich hier um deine Ausbildung handelt? Als ich meine Tochter geboren wurde, musste ich noch 4 Monate in die Schule. Chiara war dann auch bei einer Tagesmutter. Das Amt hat alles komplett bezahlt. Verstehe es daher nicht so ganz.

Sonst frag beim Arbeitsamt nach.

Babsi

9

Wie wäre es denn erst eine Ausbildung zu machen und dann das Kind zu bekommen?

Immer muß der Staat ( das heißt wir), für andere aufkommen.
Uns, die arbeiten gehen, zahlt doch auch keiner was !!!!!!

Kopfschüttel.....

10

hey engelchen62,
du weißt doch gar nicht unter welchen umständen sie schwanger wurde bzw die ausbildung erst jetzt beginnt. ich habe eine bekannte die mit 17 schwanger wurde durch eine vergewaltigung und da hatte sie ihre ausbildung auch ncoh nicht fertig.
außerdem macht sie ja ohre ausbildung, ruht sich also nicht auf kosten des staates aus.
ich kann ja verstehen das du dich aufregst wofür deine steuergelder so draufgehen, aber oft kennst du doch den hintergrund der hilfebedürftigkeit doch gar nicht. und ich denke das man das schon von fall zu fall betrachten sollte.
lg

11

Nun mach mal nen Punkt!

Sie tut das doch nur, um dem Staat nicht weiter auf der Tasche zu liegen.

Aber das is schwer zu begreifen, gelle?

Soll sie sich lieber faul aufn Arsch setzen und nix tun...

Und auch euch wird vom Jugendamt was zu den Betreuungskosten gezahlt, wenn das Einkommen dementsprechend niedrig ist.

Wenn nicht, hast es eh nicht nötig...

Also, woher der Neid?

Wie ich deiner VK entnehme, bist du selbst jung Mutter geworden. Aber damals, ja damals war das völlig in Ordnung ne?

Scheinbar hast du vergessen, wie schwer es war...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen