Mal ehrlich ist es in der heutigen Zeit normal so viele Schulden

hallo meine frage steht ja schon oben
ich haben immer zugesehen keine schulden zu machen. in der heutigen zeit wird es ja jemanden unheimlich leicht gemacht finanzkauf auf ratenzahlung ohne zinsen. ausnahmen sind für mich immer auto und eigentum.
nun mein neuer freund hat ca. 7000 euro schulden und ich bin voll geschockt. es wird wohl noch ca. 5-6 jahre dauern bis dieser kredit abgezahlt ist. hinzukommt anfang des jahres die scheidung - hier muss verscheinlich auch geld aufgenommen werden.
wie seht ihr das. ich selber haben keinen kredit und halte von sowas auch nichts.
wie ist das bei euch. ist das ein grund die beziehung nicht weiterzuführen? wie seht ihr das alles so. über erfahrungen und so bin ich sehr dankbar.
danke vorab#schmoll

1

Hallo!

Da geb ich dir recht. Es wird leider viel zu leicht gemacht sich zu übernehmen, kein wunder dass es so viele verschuldete Menschen gibt.
Das eine sind "kleinkredite", was ich aber auch nicht verstehe, ist dass Banken z. B. Eigentum zu 100% finanzieren#schock#gruebel Selbst wenn jemand gut verdient, man ist oft so schnell seinen Job los und da geht es ja nicht nur um 5 Jahre#schwitz - Versteh ich nicht.

Grüße
Lieserl, die sogar ihren Bafög-kredit nie ausgegeben hat:-p

2

Es ist wirklich erschreckend wie leicht man an Kredite kommt und sich gar nicht bewusst ist was das für Schulden werden können. Hier mal für das Auto ein Kredit da man für ein Urlaub usw.
Ich kenne es von zu Hause eher so dass ich so lange spare bis ich das Geld habe um diese Sache zu kaufen.
Ansonsten muss ich halt verzichten. Wobei das wirklich sehr selten vorkommt.
Und dann überlege ich ob ich es wirklich so dringend brauche.
Ich hatte noch nie Schulden und hoffe dass es auch immer so bleibt.


3

Hallo,

genau meine Meinung!

Wenn ich die Werbungen sehe:

easy credit - das kann ich auch

Da dreht sich mir der Magen um, das ist zum Ko.....

Ich bringe meiner Tochter bei: Spare, wenn du etwas haben willst, dann kannst du es dir kaufen.

Ich selber bin von meinem Ex mit einer Menge Schulden sitzen gelassen worden, von denen ich nichts wusste. Heute bin ich schuldenfrei und ich muss sagen: Das soll so bleiben!

Ich habe keine EC Karte, nur eine Bankkarte. Ich habe keinen Überziehungskredit und will auch keinen.

LG

Ariane

4

uns ist auch sehr wichtig,daß wir keine schulden haben.das ist auch ein grund,warum wir kein haus bauen(außer beim lottogewinn;-)).man weiß nie,wie es jobmäßig weitergeht.so möchten wir auch unsere tochter erziehen.

mein mann hatte ca.1000€ Schulden,als wir uns kennenlernten.ich habe ihm ein wenig geholfen,so schnell wie möglich davon abzukommen.würde ich jetzt nicht wieder tun.nichts gegen meinen mann,aber im grunde war es sein problem.
es kann dir wohl keiner sagen,ob die beziehung weitergeführt werden sollte oder nicht.kommt drauf an,wie du die zukunft siehst.
meine freundin hat auch einen mann mit schulden genommen.sie sind glücklich,haben einen tollen sohn,ein haus und kommen klar(haben es aber auch sehr gut berechnet).beide haben arbeit,aber was,wenn sie es verlieren sollten...
entscheide du,aber er sollte seine schulden selber begleichen.du kannst ihn unterstützen,aber viell.nicht unbedingt finanziell.wenn es auseinander geht,wirst du es bereuen.

grüßle

5

Hallo,

kann dir da auch nur zustimmen. Den Leuten wird es viel zu leicht gemacht, Schulden aufzunehmen - zumal es meist für Dinge ist, die nicht unbedingt notwendig sind meiner Meinung nach... wenn ich mir z.B. eben keinen Urlaub leisten kann, muss ich halt darauf verzichten. Raten für Urlaub, neue Möbel, Auto etc. werden oft unterschätzt, vor allem bei geringerem Einkommen merkt man dann schnell, dass das Geld im Monat nicht mehr ausreicht. Zumal Kredite oft über Jahre laufen und in der ZEit ja einiges passieren kann (Arbeitslosigkeit, etc.).

Ich persönlich würde nie Schulden auf mich nehmen für nicht lebensnotwendige Dinge - entweder ich habe das Geld und bezahle gleich, oder ich muss eben noch sparen. Ausnahme ist für mich Eigentum (Haus / Wohnung), da hier eine Sicherheit in Form einer Grundschuld gegeben ist. Dennoch muss auch hier die Rate in gesundem Verhältnis zum Einkommen stehen.

Auch ein Auto kann günstig gekauft werden, da muss es nicht der Neuwagen sein, der 500 Euro im Monat kostet...
Auch Existenzgründungskredite sollten gut überlegt sein.

Man liest jedenfalls bei urbia sehr häufig, dass Menschen überschuldet sind und dann hier fragen müssen, was das Amt denn alles übernimmt.. #augen

Zu deiner Frage bzgl. einer Beziehung - also wenn die Schulden schon vorher da waren, kann man nix machen und muss das eben akzeptieren. Bei neuen Schulden innerhalb der Beziehung wäre ich sauer, wenn das vorher nicht abgesprochen wird (wenn man auch zusammen lebt etc.). Aber beenden würde ich eine Partnerschaft deshalb nicht gleich (es sei denn, die Schulden wären massiv und die beziehung wäre dadurch immens beeinträchtigt, was ja in deinem Fall aber nicht so ist). Eher auf getrennte Konten achten ;-)

Lg
Clarissa

6

Ob Beziehung JA oder NEIN, diese Entscheidung wird Dir keiner abnehmen, für mich wäre es ein K.O.-Kriterium, weil wer einmal Schulden hat, der macht auch immer wieder "neue", der Teufelskreis wird immer größer.

8

ich denke,daß kann nicht generell sagen.mein mann hatte schulden und achtet jetzt auch sehr darauf,daß wir keine machen.
ich kenne noch mehr leute,die aus ihren schulden gelernt haben.
damit will ich nicht sagen,daß es bei jedem so ist und jeder draus lernt,sicher nicht,leider.aber verallgemeinern kann man es auch nicht.

7

Hi,
Schulden an sich wären für mich kein KO-Kriterium. Mein Freund hatte auch mehrere 1000 Euro Schulden - einzig durch das Bafög. Wurde angespart und auf einen Schlag zurückgezahlt.

Heißt, es kommt ganz darauf an, warum es die Schulden gibt. Wer leichtsinnig Geld für die neue Stereoanlage ausgibt, oder unbedingt den neuen, schicken Flitzer haben will - da wäre ich vorsichtig. Denn das ist eine Angewohnheit, die eher nicht so leicht abgelegt werden kann.

Wer Schulden für einen Immobilienerwerb hat, und das in einem vernünftigen Rahmen - das finde ich vollkommen ok. Nennt sich dann für mich "Investition". Oder wer durch ein Unglück... Schulden machen musste, und dann das in einem möglichst niedrigen Rahmen gemacht hat (Wohnung abgesoffen, keine Versicherung, Kontostand reichte nicht für eine halbwegs funktionierende Küche) - auch das ist ok. Da geht es ja nicht um Luxus, Prestige, Stilobjekte, sondern um notwendige Dinge. Und wenn sich das im Rahmen hält und man nicht über die finanziellen Verhältnisse Schulden aufnimmt für so was - ok.

Hier wurde von mehreren Schreibern gesagt, dass es einem heute zu leicht gemacht wird. Diese Denkweise spiegelt leider einen erschreckenden Trend wieder: was ist mit Eigenverantwortung? Warum will keiner mehr verantwortlich sein für das eigene Handeln? Immer, wenn viele Leute Mist bauen, sei es bei zu hohen Krediten oder bei Gewinnspielen im Internet oder bei wahnsinnigen Handyrechnungen - immer heißt es, es wurde ihnen zu leicht gemacht.

Kaum einer sagt mal das, was wirklich der Grund ist: die allermeisten sind zu 100% selbst schuld an der Sache. Und die allermeisten sind nicht deshalb verschuldet, weil es ihnen zu leicht gemacht wurde, sondern weil sie sich haben blenden lassen und das Denkvermögen einfach ausschalten.

Ausnahmen gibt es immer, aber die Regel sieht halt anders aus. Trifft zumindest auf 100% der Schuldner zu, die ich kenne.

Ich persönlich hatte auch schon "überflüssige" Schulden, bzw. mein Freund. Ca. 80 Euro im Monat für ein halbes Jahr - Mäxchens Kinderzimmer als zinsfreier Kredit. Allerdings hatten wir zu dem Zeitpunkt und auch über die gesamte Laufzeit zwei hohe Einkommen, die sicher waren. Und vor allem: keine weiteren Schulden, und genug Geld für Notfälle (Auto total kaputt) auf der Bank. DAS war für uns eine Situation, wo der Kredit ok war. Wenn die Situation anders gewesen wäre, hätte es halt billigere (oder weniger ;-)) Möbel gegeben - ich denke, Mäxchen wäre genau so glücklich, wie er es heute ist.

Normalerweise halte ich nichts von überflüssigen Krediten. Ich bin auch eher der Typ: erst ansparen, dann kaufen. Und bei Dingen, die ich lange vorher weiß (ich weiß halt, dass unsere beiden Autos alt sind und garantiert irgendwann im Eimer sind, so zuverlässig sie auch sind) wird halt entsprechend lange angespart - für mein nächstes Auto spare ich bereits seit ca. 8 Jahren.

Viele Grüße
Miau2 mit #sonne Maximilian

9

Nicht jeder, der Schulden hat, hat sie deshalb gemacht, weil er sich unbedingt etwas anschaffen wollte, das GEld dafür aber nicht hatte.

Laß mal etwas wichtiges, wie z.B. eine Waschmaschine kaputt gehen und gleich darauf ist das Auto hin. Eine Sache kann man meist auffangen, aber wenn, dann kommts oftmals auch geballt.

Manche Leute lassen sich scheiden und werden ausgenommen. Sie zahlen Unterhalt, Gerichtskosten.... nicht immer geht das glimpflich ab.

Ich würde da unterscheiden.

Die Beziehung deshalb in Frage stellen? Würde ich nicht. Ich würde halt immer auf ein getrenntes Konto bestehen ;-) Und ihn für sich selber sorgen lassen. Ausserdem würde ich ihn erstmal fragen, wie es dazu kam und ob er das in Zukunft ändern möchte und vor allem, wie er sich das vorstellt, wenn er arbeitslos werden würde oder wenn ihr / er mal Familie habt / hat.

Wenn er Dir dabei zu naiv erscheint, dann zeig ihm doch auf, was alles passieren kann, wenns zum schlimmsten kommt.

Ich finde aber auch, jeder hat seine Fehler. Und vielleicht kann man ihm zu einer besseren Einstellung verhelfen. Wenn nicht, dann überleg Dir, ob Du damit leben kannst.Für den einen ist der FEhler besonders schlimm, für den anderen was anderes. Das muß jeder für sich selber entscheiden, da kann Dir keiner helfen.

11

Genau!
Es kann so schnell mal was kaputt gehen! Bei uns war es der PC und wir haben im Saturn einen gekauft auf Ratenzahlung (1Jahr). Es ist mir super unangenehm, Schulden zu haben , aber ich weiß, dass ich sie zurückzahlen kann. :-) Und ein Auto kann man sich auch schlecht ersparen (es sei denn Mama und Papa geben ordentlich dazu).

LG
Ina

12

Hallo,

hm, wobei sich dann die Frage stellt: Braucht man einen PC wirklich? Wenn man daran arbeitet, ja, aber so?

Ein Auto kann man sich sehr wohl ersparen: Mein LG und ich hatten 4 Jahre keines, bis wir das Geld zusammen hatten.

LG

weitere Kommentare laden
10

hallo!

ich (auch meine Family) nimmt nur einen kredit auf für ein haus / eigentumswohnung. und den versuchen wir vorzeitig zurück zu zahlen!

ich würde niemals für ein auto einen kredit aufnehmen - entweder ich kanns mir kaufen oder ich muss mir was günstigeres suchen.

meine schwiegereltern sind da leider total anders - zum glück ist aber mein freund so wie ich!!

lg
moni

Top Diskussionen anzeigen