Sonnenstudio AYK - Ausbeuterei!!!

Hallo, ich habe einen Aushilfsjob im Sonnenstudio AYK angenommen. Nach zwei Tagen Einarbeitung (4 und 5 Std.), in der ich auch selbstatändig gearbeitet habe, habe ich einen Samstag 6 Std. das Studio übernommen. Nun bekam ich mein erstes "Gehalt": sage und schreibe 31 Euro!!!!! Für 15 Sunden!!!! Der Chef meinte, die Einarbeitungszeit wird nicht dazugezählt - nur der eine Samstag mit 6 Stunden! Irgendwie fühl ich mic doch ein wenig verarscht! Ist das rechtens? Habe dort sofort gekündigt!:-[

Hallo Engel

Das klingt ja wirklich nach Ausnutzen. Was war denn vorher vereinbart. Welchen Stundenlohn/Monatslohn? Wieviele Stunden solltest du arbeiten? Selbst für 6 Stunden ist das zuwenig. Einarbeitung ok, wenn es abgesprochen war aber der Samstag ist nicht ok.

Ob ich sofort gekündigt hätte hinge von der Situation ab. Wenn du oder deine Familie genug Geld haben um so zu leben kann ich dich verstehen.

Würde beim nächsten Mal erstmal das finanzielle vorher regeln, am besten schriftlich.

Liebe Grüßé

sittichgirl

Hallo!

Bei 6 Stunden komme ich auf 5 EUR! Wieso ist das für auf´n Popo sitzen und Bänke abwischen zu wenig???

vg
rosaundblau

Hallo

Kommt vielleicht auf die Gegend an wo man wohnt. Ich suche grade eine Putzfrau und hier geht niemand unter 8€ arbeiten. Wohnen sehr ländlich und dennoch. Und daher schien es mir schon wenig. Aber wie gesagt kommt vielleicht auf die Branche an.

Liebe Grüße

sittichgirl

Hallo!

Ob das rechtens ist, weiß ich nicht!

Aber ich habe das auch schon öfters gehört dass die Einarbeitungszeit nicht bezahlt wird!

Das hätte der Chef dir vorher sagen können! Aber deswegen gleich wieder zu kündigen??#kratz

Ich wäre froh wenn ich so einen Job nebenbei hätte!

Das ist oft so, dass Einarbeitungszeit nicht bezahlt wird. Das zählt dann praktisch als Praktikum. Wenn du natürlich meinst soooo schnell kündigen zu können, dann brauchst du das Geld offensichtlich doch nicht so doll.

Na, so nötig scheinst du den Job ja nicht zu haben, wenn du deshalb gleich kündigst. Bei solchen Jobs (Sonnenstudio, Tankstelle, Videothek, etc) sind schlechte Bezahlung und unbezahlte Einarbeitung fast schon "üblich".

Allerdings hätte dir dein Chef das vorher sagen sollen, sonst würde ich mir auch verar...t vorkommen! #augen

Hallo,

ich habe schon öfter gehört, dass bei Minijobs die Einarbeitung nicht angerechnet / bezahlt wird.

Froh kannst du erstmal sein, dass du überhaupt sogar 2 Einarbeitungstage hattest und nicht nur kurz eine Einführung. Von daher hat es der Chef ja schon ernst gemeint mit dir. Und was den Stundenlohn angeht - ja hast du denn vorher nicht nachgefragt?!

Gekündigt hätte ich nicht gleich, wäre doch ein einfacher Job gewesen, gibt es schlimmere und schlecht bezahltere!

Grüße,
Bianca

Also, der Std-Lohn wurde mir mit 6.14 Euro genannt. Das kommt ja auch hin, wenn man nur den Samstag berechnet. Aber dass die Einarbeitungszeit in keinster Weise vergütet wird, hätte der Chef angeblich auch nicht gewusst! Ich habe dort nicht nur aus diesem Grund wieder aufgehört, sondern auch, weil wir dort die ganze Zeit nicht sitzen dürfen, den Laden putzen müssen und ich aber auch gemerkt habe, dass mir diese eintönige Arbeit nicht liegt. Es war ein Versuch, der daneben ging.Pech! Aber nichtsdestotrotz - ob ich das Geld nun nötig habe oder nicht! - finde ich es schon hinterlistig, mich nicht darauf aufmerksam gemacht zu haben.

Hallo,

wenn Du 31 Euro für 6 Stunden bekommen hast, entspricht dies einem Stundenlohn von 5,16 Euro und nicht 6,14 Euro ?!?!

Gruss
kerstin

weiteren Kommentar laden

Also irgendwie versteh ich deine Aufregung grad nicht, es ist doch ganz natürlich in der heutigen Zeit, dass man kostenfrei 1 oder 2 Tage zur Probe arbeitet.

Für diese Zeit wird dir meist eine Angestellte zur Seite gestellt, die dich einweisen soll. Für den Betreiber wäre dies ja doppelte Bezahlung, wenn er dich dafür entlohnt.

Und bei 31 Euro für 6 Std würde ich doch mehr als dankbar sein.

Die Sonnenstudios haben zwar den Ruf, dass man dort meist nur nett sich unterhält und ansonsten nur "gut" aussehen muss, aber weit gefehlt, denn es gibt dort keine gesonderte Putzkraft oder sonstige die dir die "Drecksarbeit" abnehmen.

Deine Anfrage ob es rechtens ist, versteh ich hier weniger, denn du hast gekündigt und es dürfte dich somit doch weniger interessieren? Oder möchtest du wieder dorthin zurück? Und was erwartest du von dem Gesetz her, wo du grad 15 Std , also besser gesagt 6 Std gewinnbringend gearbeitet hast?

Wenn du es dir finanziell leisten kannst, vergiss den Laden und gut ist.

Ein kleiner Hinweis für die weitere Jobsuche :

In manchen Spielhallen hier in Oberhausen ist es sogar normal, dass man 3 Schichten kostenfrei und gern zur Verfügung steht. Aber dies betrifft durchaus Menschen die das machen, weil sie eben etwas zu Essen zwischen ihren Zähnen benötigen.

#snowy

Ich danke euch allen sehr für eure "tollen" Antworten! Habe aber nicht nach eurer Meinung gefragt, ob ihr den Job geschmissen hättet, sondern nur, ob es rechtens ist, die Einarbeitungszeit unentgeltlich zu verrichten!!!

Top Diskussionen anzeigen