Was wenn das ALG1 zu wenig ist für Miete und zum Leben?

Meine Mutter wird wahrscheinlich bald arbeitslos sein und bezieht dann ALG1.
Das Problem ist, dass die Miete etwa 350 Euro kostet und sie nur ca. 550 Euro Arbeitslosengeld kriegen würde #kratz
Wohngeld kann sie keins beantragen, da man das hier erst bekommt wenn der qm² Preis bei über 4 Euro liegt, oder irgendwie so #hicks

Kann man denn dann irgendwo noch Geld beantragen? Denn von 200 Euro im Monat kann kein Mensch leben :-[

Gibts evtl auch nen Link wo man sowas nachlesen kann?


lg uggl

Sie kann ergänzend ALG II beantragen. Sie bekommt dann das zum ALG I noch dazu, was ihr bis zu ihrem Bedarf fehlt.

Top Diskussionen anzeigen