Wann BV???

Hatte heute den ersten Termin mit meiner Wunsch-Hebamme. Der habe ich von den Arbeitsumständen an meinem Arbeitsplatz erzählt und sie meinte, da würde ihr Chef (FA) mir gleich ein BV aussprechen, wenn der das hören würde...davon hatte ich vorher noch nie gehört. Was bedeutet das? Ich darf nicht arbeiten? Und wie wirkt sich das aus???
Kennt sich da jemand damit aus? Wegen was bekommt man ein BV?
Bei uns stehen Laser-Drucker, deren Tonerstaub im Verdacht steht, erbgutverändernd und lungenkrebsfördernd zu sein. Drucke seit dem KiWu schon nur noch mit offenem Fenster, egal bei welchen Temperaturen.
Ansonsten hatten wir extremen Schimmel im Gebäude, der wurde bekämpft, aber wer weiss, wie gut?!
Vor drei Jahren hatten zwei Frauen mehrere FG in den ersten 3 Monaten. Nun hab ich halt auch Angst. Für mich heisst es sobald ich es bekannt gebe, arbeite ich nur noch drinnen. Also ständig am PC und neben so einer Stink-Maschine...
Ach, alles Mist. Da freut man sich drüber, dass man schwanger ist und es tauchen an Stellen Probleme auf, über die man vorher garnicht so nachgedacht hat...
Würde mich freuen, wenn mir jemand Antwort geben könnte.
LG
Leo

Hi,
also, ich fürchte, wegen einem Laserdrucker neben dem Arbeitsplatz würdest du kein BV bekommen....das ist doch wohl eher üblich als die Ausnahme...ich habe noch kein Büro ohne diese Teile erlebt.

Zum Schimmel kann ich Dir nichts sagen, ich weiß nicht, wie gut da eine Bekämpfung ist.

Leider sind Fehlgeburten in den ersten drei Monaten auch sehr häufig, so dass ein Zusammenhang mit den Zuständen im Büro vielleicht möglich, aber nicht automatisch gegeben ist.

Sprich mit Deinem Frauenarzt darüber. Ein Beschäftigungsverbot ist die allerletzte Maßnahme, die der Frauenarzt zum Schutz von Mutter und Kind ergreifen kann. Und auch nur dann ist es erlaubt - wenn die Arbeit die Gesundheit von Dir oder dem Kind gefährden würde. Wenn der Arbeitgeber das Gefühl hat, dass das BV zu unrecht verhängt wurde, kann er sogar dagegen klagen.

Vor dem BV muss der Arbeitgeber eigentlich die Möglichkeit bekommen, die einen Arbeitsplatz zuzuweisen, der für Schwangere zulässig ist. Denn grundsätzliche gesundheitliche Probleme, die das Arbeiten überhaupt unmöglich machen würden bestehen bei Dir ja nicht. Wenn also Dein Arbeitsplatz tatsächlich für Dich oder Dein Kind eine Gefährdung bedeutet, könnte der AG dir vielleicht einen anderen anbieten.

Sprich mit Deinem Frauenarzt, da er der einzige ist, der ein BV ausstellen dürfte, ist er der richtige Ansprechpartner.

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

Hallo,

ein Beschäftigungsverbot wegen eines Laser-Druckers? Deine Besorgnis in allen Ehren, aber das ist lächerlich. Toner ist ungesund, aber du kommst damit allenfalls dann in Berührung, wenn du die Tonerkasette wechselst. Das kannst du dann ja anderen überlassen.

Du bist nur schwanger, nicht sterbenskrank oder total anfällig. Du kannst im Büro vollkommen normal arbeiten. FG sind in den ersten 3 Monaten (leider) vollkommen normal und kommen sehr häufig vor, dass hat sicher nichts mit Tonerstaub zu tun.

Zum Schimmel kann ich dir aus Erfahrung sagen, wenn der nach drei Jahren nicht wieder sichtbar aufgetaucht ist, dann ist der erfolgreich bekämpft worden.

lg

Hallo Leo,

ich weiß ja aus eigener Erfahrung, das Schwangere sehr sensibel sind, aber dein Posting finde ich doch etwas übertrieben. Du bist doch nur schwanger, wirst ein Kind zur Welt bringen und bist nicht totsterbenskrank.

Während deiner Schwangerschaft im Büro am PC arbeiten zu dürfen, empfinden sicher viele Frauen als Privileg. Was machen denn die Frauen, die körperlich hart arbeiten müssen, die sich evtl. aus finanziellen Gründen gar nicht leisten können, kurz vor der Niederkunft Mutterschutz zu gönnen....

Mach dir nicht zu viele Sorgen, du steigerst dich da in etwas hinein. Wenn es denn gar nicht anders geht, kannst du ja eine Kollegin bitten, den Toner im Drucker zu wechseln. Das dürfte ja wohl höchstens 1-2 x während deiner Schwangerschaft vorkommen. Deshalb ein BV auszusprechen halte ich für sehr fragwürdig.

Leider verwechseln immer noch viele Frauen Schwangerschaft mit bezahltem Krankheits-Urlaub.

LG
Sambina #blume

Sorry, ich glaube, ihr habt mich falsch verstanden. Ich WILL kein BV, sondern war halt total überrascht über die Aussage der Hebamme zu diesem Thema. Ansonsten käme man sich ja echt krank vor...
Eigentlich dachte ich, ich hab das auch so geschrieben...dass man dann gleich Seitenhiebe bekommt find ich nicht so nett. Bin echt kein Faulenzer und wars nie gewesen. Im Gegenteil, tut mir weh, den eigentlichen Job jetzt für ne Weile gesperrt zu bekommen...denn für den eigentlichen bekomm ich ja schon ein Verbot und muss ins Büro. Aber auch da kanns Spass machen...kommt immer drauf an, was man draus macht.
LG
Leo

Top Diskussionen anzeigen