Erziehungsgeld ich verzweifele.............eure Meinung?

Mir wurde letztes Jahr im August mein Erziehungsgeld gekürzt von 300Euro auf 202 Euro....
Nun habe ich gedacht es sei deswegen weil ich einen 400Euro-Job gemacht habe. den ich aber im August beendet habe.
Nun arbeite ich auf 165 Basis. Da habe ich letzte Woche versucht zu beantragen das ich wieder volles Erziehungsgeld erhalte.
Ich muß hinzu erwähnen das ich kein ALG2 erhalte (wurde mir verweigert).Das heißt ich habe im Monat 154 Kindergeld+202Euro Erziehungsgeld+165Euro Job= 512 Euro stehen mir für essen(3 Persnen),Kleidung(für mich und Kind),Aktivitäten zu verfügung. Ich komme zwar grad so hin aber ich muß wirklich immer auf jeden Cent gucken,ich selber gönne mir selten etwas.
So weiter zum Thema:
Vorgestern ruft mich die Frau von der Erziehungsgeldstelle an und fragt mich was das soll, sie würde es nicht ganz verstehen!#kratz
Sie meinte wir haben doch genug Einkommen! Zu mal wir ja ein Teil unseres Hauses vermieten.
Darauf hin bin ich erstmal geplatz und habe sie gefragt was das soll. Immer hin müssen wir das Haus ja auch noch abbezahlen sowie jeden Monat Strom etc. das ist nicht wenig, da bleibt garnichts von der Miete übrig.
Naja als Antwort habe ich dann bekommen das die Ausgaben für das Haus die nicht interessieren nur die Einnahmen.#heul
Dann meinte sie noch eigentlich würde ich ab jetzt garkein oder noch weniger Erziehungsgeld bekommen!:-[
Warum ist es alles so :-[ ?
Was ist das für ein Deutschland wo nur die Einahmen zählen und nicht auch die Ausgaben? Genauso ging es mir bei meinen ALG2 Antrag deswegen habe ich es auch nicht bekommen.
Ich werde wahnsinnig hier. Was sagt ihr dazu?

1

"Was ist das für ein Deutschland wo nur die Einahmen zählen und nicht auch die Ausgaben? "

Ein tolles Deutschland!

Ich kann ja auch mal von den 1200€, die ich jeden Monat für Haushalt und mich habe, 1500€ ausgeben und das Amt fragen, ob sie mir den Rest dazu tun.

Wenn nicht, dann sind die ganz DOOF.

3

schnuffinchen wie soll ich deine Aussage verstehen?
Bist du meiner Meinung oder war es für dich unverständlich?

4

Ich bin NICHT Deiner Meinung.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo...

es tut mir leid für dich das dein Antrag nicht wirklich durch gekommen ist, aber vielleicht rufst du nochmal einen anderen sachbearbeiter an oder beschwerst dich mal über diesen Umgangston am Telefon.

Zumal dein partner nun auch nicht soviel verdient und wenn da die restlichen Abgaben abgehen, dann muss doch irgendetwas zu machen sein.

Probier doch einfach nochmal einen ALG2 Antrag zu stellen, da pascal ja nun auch deutlich weniger verdient als vorher. Oder versuche einen Termin beim Jugendamt zu bekommen um es dir genau erklären zu lassen. Was soll das werden , wenn ab August das Erziehungsgeld weg fällt???

Viel Glück.

LG
Schallraucher

8

Hi,

woher weißt du, was ihr Partner verdient?

Soooo wenig kann das nämlich nicht sein, wenn das Erziehungsgeld um fast 100 € gekürzt wurde.

Gruß, Nicole

13

Wir kennen und privat.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

naja irgendwie ist es ja ganz logisch, daß Ihr kein ALG2 o. ä. erhaltet. Wenn es so leicht wäre, dann würde ja jeder einfach seine Ausgaben erhöhen und wäre somit bezugsberechtigt.

Das wäre ja nicht im Sinne des Erfinders.

LG, mea

7

glaubst du ich erhöhe die Preise ?

15

Hast Du vielleicht nicht verstanden, was ich gemeint habe? #kratz

Es ist doch so:
Ihr habt Eigentum, vermietet. Dort habt Ihr Einnahmen. Wenn Eure Ausgaben ebenfalls berücksichtigt werden, dann wäre es ja faktisch so, daß die Sozialleistungen Euren Kredit bezahlen. #augen

Korrigiere mich, wenn ich falsch liege.

weitere Kommentare laden
6

Darf ich mal ganz blöd fragen, was dein Mann so verdient?

Ich lese immer nur "ich, mein, mir" aber das Geld deines Mannes ist doch auch noch da!

Und wenn ihr nur noch 202 € Erziehungsgeld bekommt, hat er mindestens 1700 € Netto (vorausgesetzt, ihr seid verheiratet).

Gruß, Nicole

p.s. Ausgaben sind deine Privatsache und gehen den Deutschen Staat nun wirklich nix an! Andee Leute haben nicht mal ein Haus, dass sie vermieten können!

9

1. das Haus gehört meinem Lebenspartner. Zur hälfte wohnen wir drinne und unten wird vermietet.
Mein verdient so ca. 1.100 netto
Wir sind nicht verheiratet.
Mein Freund bezahlt alle Rechnungen die anfallen von seinen Geld w.z.B. Auto (Leasing),Handyrechnung,Sprit, etc.

10

Ok, wir haben auch ca. 1100 € Netto (unverheiratet) und bekommen 271 € Erziehungsgeld. Aber Mieteinnahmen sind ja nunmal auch Einkommen und darum habt ihr im Monat 70 € weniger.

Dazu Kindergeld und mein Nebenjob (ca. 150 € im Monat).

Da wir nur eine Wohnung haben, können wir nicht vermieten. Sprich, unser Umbaukredit muss von dem Geld bezahlt werden, was wir haben.

Aber es geht trotzdem.

Wenn ihr jetzt schon nicht klarkommt, wovon wollt ihr Leben, wenn das Erziehungsgeld wegfällt?

Verstehe wirklich deine Aufregung nicht. Der Staat kann doch nichts dafür, dass ihr Leasingraten und Handy zahlen müßt.

Wenn du den 400 € Job behalten hättest, ständet ihr besser da. Das Geld ist schließlich beim Erziehungsgeld anrechnungsfrei!

weiteren Kommentar laden
14

Vielleicht solltest du versuchen mit deinen 1500-1600 Euro für drei personen hinzukommen, denn das ist ja schon ne Menge wobei ihr ja nicht das haus abzahlen müsst, weil sich das doch mit dem Büro verrechnet, die dein Schwiegervater hat.

Aber ich hatte dir doch schon öfters gesagt, das man mit soviel geld super über die Runden kommen kann.

LG
Schallraucher

17

Sollen die Steuerzahler (wir alle) für Euer Häuschen zahlen???

Und vermieten tut Ihr auch noch. Pfui - Aber Deine Frage hättest Du Dir sparen können.

20

Ich denke dir herzlich für deine nette Antwort.......

18

Hi !

Erstmal...ist das das Erziehungsgeld für das 3. Jahr ? Wenn ja, dann ist das schon die volle Höhe. Weil für die ersten 2 Jahen wird BUNDESerziehungsgeld gezahlt und das sind max. 300 €. Für das 3. Jahr bekommst du dann LANDESerziehungsgeld und das sind 203 € (in Ba-Wü 205). Das ist schon alles richtig so. So hat es mir damals die Dame am Telefon erklärt.

Ich hatte nämlich auch 300 Euro EG und für das 3. Jahr hab ich dann nur 205 bekommen, obwohl sich GAR NIX an meinem Einkommen geändert hatte.


LG !

Ewa + Weiberclub #cool

19

Hallo...

so ganz richtig ist das nicht.

Bei uns bekommt mann ab dem 3.LJ nur 150 Euro Landeserziehungsgeld und diese gibt sie dann komplett an ihre Einrichtung ab, denn der kleine Zwerg kommt mit 2 in den Kiga.

Sie ist aber noch im 2.LJ mit ihrem Zwerg und bekommt nicht die vollen 300 Euro Bundeserziehungsgeld sondern nur 202 Euro.

Aber auch mit knapp 1600 Euro kann man für 3 personen gut über die Runden kommen.


LG

25

klar, ich gekomme auch den vollen Satz weil die Einkünfte bei un nicht sooo groß sind. Außerdem scheint es snoch unterschiede in den einzelnen Bndesländern zu sein, weil EG von den Landesbanken ausgezahlt wird

Top Diskussionen anzeigen