Inventur-Aushilfe

Hallo,

hat jemand von euch schon mal als Inventur-Aushilfe gejobbt und kann mir verraten wie hoch der Verdienst war? Würde gerne mal eine ungefähre Vorstellung davon bekommen :-)

Am interessantesten für mich: Inventur bei Kaufland,

aber alle anderen Erfahrungen sind natürlich auch willkommen.

Dankeschön!

LG arimum

1

hallo

habe bei praktika und marktkauf inventur mitgemacht,und verdient habe ich pro stunde 5 euro.nicht viel,aber immerhin...

lg

2

Hallöchen,

also ich hab am Freitag und am Samstag INventur im Kaufland bei uns. WIr bekommen je Stunde 5 € #huepf.

Am Freitag weiß ich schon, dass ich von 19:30 uhr bis 24 Uhr arbeiten muss, und am Samstag mindestens das selbe, wenn nicht noch zeitiger anfangen.

Ich habe auch schon bei Netto mitgemacht, da gabs auch 5€ /Stunde.

Hast du dich auch gemeldet?

LG
Sanni

3

Danke für eure schnellen Antworten :-)

Ja ich hab mich auch gemeldet und gehe heute abend und morgen abend jeweils von 18-2 Uhr nachts Inventur machen.

Ich bin aktuell eigentlich nur bei den Kids zuhause, aber so eine Gelegenheit kann man sich ja nicht entgehen lassen. Schnell verdientes Geld für Extrawünsche- feine Sache *g*

LG arimum

4

Hehe,

genau, bin auch in Erziehungszeit und so auch leider ohne Job, da kam das ganz gelegen. Ich geh heute Abend zur Einweisung, mal sehen was die mir da noch erzählen.

LG und viel Spaß
Sandra

weitere Kommentare laden
7

Hallöchen!

Ich habe die ganzen Jahre bei Hornbach die Inventur mitgemacht!

Die war immer super, dort gabs immer frei essen und trinken, 6€ die Stunde, ging dann immer das ganze WE! Nur leider haben sie die nun an eine Fremdfirma abgegeben! :-(

Viel Spass bei der Inventur, ist wirklich schnell verdientes extra Geld.....

LG Steffi

8

Mein Mann hat mehrfach so etwas gemacht bei verschiedenen Läden. Stundenlohn zwischen 6,20 und 7,16 Euro.

9

Wir bekommen 8 Euro und ein paar Cent pro Stunde!

Haken:

Es ist Lagerinventur, körperlich richtig heavy anstrengend (selbst für eine Hausfrau mit 3 Kindern *g*), viel stehen, viel bücken, 8 Stunden am Stück von abends bis in die Nacht. Die wenigsten haben bis zum Ende durchgehalten.

Ich selbst habe die letzten zwei Stunden mit einem beginnenden Migräneanfall gearbeitet *seufz* und hoffe nun nachdem die Schmerzen vor einer Stunde ENDLICH aufgehört haben heute abend nochmal hingehen zu können. Der Stundenlohn ist ZUUUU verlockend *gg*

Aber dennoch: Soll schnell mach ich das danach nicht wieder *g*zumindest nicht unter der Woche. Ich muss zugeben, dass ich körperlich doch deutlich weniger belastbar scheine als andere... Aber der Hauptgrund ist doch, dass man nachdem man 12 Stunden drei kranke Kinder betreut hat, nicht ohne Pause und Mahlzeit noch 8 Stunden Schwerstarbeit verrichten kann. Dann 3 Stunden Schlaf und nochmal von vorne. Wieviele müssen das tatsächlich tagtäglich??? Krass, ehrlich!


Ich bin froh, dass wir aktuell nicht auf das Geld angewiesen sind und ich es mir aussuchen kann OB ich bei Gelegenheit etwas tue.

Ich beneide niemanden der nehmen muss was kommt und möchte all denen, die es müssen und meistern, meine Hochachtung aussprechen für das was sie leisten.

Hut ab!

arimum

Top Diskussionen anzeigen