Werden Schulden vom Vermögen bei Sozialhilfe abgezogen?

Hallo,

es geht um einen Pflegebedürftigen, der im Heim untergebracht ist. Der LWV kommt für einen Teil der Kosten auf und jetzt stellt sich die Frage, welches Vermögen von ihm einzusetzen ist.

Er ist an einem Fond beteiligt, wobei die Einlage wiederum aber durch ein Darlehen finanziert wurde. Muß er jetzt den Erlös bei Verkauf der Beteiligung voll als Vermögen einsetzen, obwohl das dafür aufgenommene Darlehen noch nicht vollständig getilgt ist? Irgendwie ist es ja widersinnig, denn der Vermögenswert wurde ja nur dadurch erworben, daß im Gegenzug dafür Verbindlichkeiten aufgenommen wurden, auf denen er dann sitzen bleiben würde.

Hatte jemand schon mal so einen Fall?

VG
Susi

1

nein, schulden werden nicht abgezogen, sonst könnte ja jeder ein luxusleben führen und dann arbeitslos werden!

2

Es geht hier

1. nicht um einen Arbeitslosen, sondern einen Menschen, der unverschuldet im Koma liegt.

2. nicht um Luxus (von dem hätte er ohnehin nichts mehr), sondern er hat Vermögen dadurch erworben, indem er deckungsgleich Schulden aufgenommen hat.

Falls Du das mit dem Fonds nicht verstehst: Es wäre das gleiche, wenn er ein Haus voll mit einem Darlehen finanziert hätte und mit dem Haus jetzt seine Pflegekosten finanzieren müßte, obwohl es gar nicht bezahlt ist - und am Ende mit Schulden dasteht, während andere, die nichts haben, alles bezahlt bekommen und keine Schulden am Ende haben.

Es geht hier auch nicht darum, daß sich irgendjemand bereichern will, sondern die Frage ist ganz einfach, ob zweckgebundene Schulden nicht vom jeweiligen Vermögen in Abzug zu bringen sind.

Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der wirklich (!) Bescheid weiß#kratz.

3

flocke ich verstehe dein anliegen. es ist aber tatsächlich so, daß wenn jemand ein leben lang auf alles verzichtete und nicht in urlaub...fährt usw....sondern alles ins haus steckte um es abzubezahlen und dann arbeitslos wird, seine ersparnisse verliert. ein anderer der gut lebte und nichts sparte, der bekommt im falle der arbeitslosigkeit seine existenz bezahlt! ist so! tschuldige, dass ich alles klein schreibe, aber so kann ich schneller tippen:)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen