Zwiespalt- Job angenommen, heute spontan Vorstellungsgespräch

Oh weh, nun bin ich echt im Zwiespalt, hab gestern gepostet das ich einen Job im Verkauf bekommen hab.:-) Okay der Verdienst ist wenig, aber besser als nichts und heute hab ich durch einen Zufall einen Vorstellungstermin bekommen in meinem eigentlichen Beruf.............#freu#schmoll#heul#kratz

Nun komm ich ja echt ins Grübeln, der Job bringt definitiv mehr Geld, ist 20,5 Std/Woche, feste Arbeitszeiten und halt mein Beruf...........Nachteil, Beginn morgens vor unserem Kiga, bin angewiesen das Männe den Kleinen in den Kiga bringen kann, Konzept bzw der Träger...na ja.......

Wiederrum warte ich ja auf die Zusage bei einer anderen Stelle, die 100% auf mich im gesamten Konzept zutrifft, aber leider erst in ein paar Monaten beginnt.#kratz

Oh je oh je, hoff einerseits das es da klappt, andererseits hab ich mich auch auf die Verkaufsstelle gefreut,.................

Vielleicht sind ja die Gedanken umsonst, wenn ich die Stelle gar nicht kriege;-).............aber trotzdem, weiß gar nicht ob und wie ich aus dem anderen Vertrag kommen könnte..........#kratz

Na ich werd heute nachmittag mal berichten ob und wie es war. Ergebnis denke ich wird eh auf sich warten lassen..........

LG eine grübelnde ELa

1

Verständnisfrage:

Wieviele Jobs sind da jetzt aktuell ?
3 richtig ?

1) der im Verkauf
2) der im eigentlichen Beruf
3) der erst in ein paar Monaten beginnt

Für den Verkaufsjob hast Du bereits einen Vertrag unterschrieben ?

2

Hallo Ela,
ich kann Dein Problem sooo gut nachvollziehen, da es mir geauso gegangen ist: ich habe mich im letzten dreiviertel Jahr (nach Ende Studium, Ausbildung etc.) intensiv beworben. Mir schwebte eine Stelle im Staatsdienst vor. Im Januar habe ich mich auf zwei verschiedene Stellen beworben...und habe ewig nix mehr von diesen gehört (da mahlen die Mühlen aber bekanntlich auch seeeehr langsam #augen). Da mein Zeitvertrag an der Uni aber Ende des Jahres 06 ausgelaufen wäre, habe ich im Sommer begonnen, mich auch auf andere Stellen zu bewerben. Tja: Bewerbung als Anwältin an einem Donnerstag Ende Juli, Vorstellungsgespräch am folgenden Montag, Jobzusage am folgenden Donnerstag #freu#huepf. Ich habe die Stelle natürlich angenommen und den Arbeitsvertrag unterschrieben (Stellenantritt 1.10. - vorher noch schnell in Urlaub ;-)). Schnell noch einen Aufhebungsvertrag meiner Uni-Stelle abgeschlossen - jetzt kanns losgehen... Und dann passierte es: eine Woche nachdem ich den Arbeitsvertrag unterschrieben hatte, bekam ich jeweils eine Einladung zum Assessment-Center auf die beiden Bewerbungen aus dem Januar auf die Stellen im Staatsdienst. Ich habe an beiden AC teilgenommen und diese auch bestanden, was aber noch nicht einer Zusage gleichkam (amtsärztliche Untersuchung, Führungszeugnis und in einem Fall war noch ein Gespräch mit dem Behördenleiter vorgesehen). Am 1.10. habe ich meinen Job als Anwältin angetreten. Er gefiel mir von Anfang an sehr gut #freu. Einen Monat später bekam ich von beiden Staatsdienststellen Zusagen #schock#freu. Was nun? Ich musste mich also auch entscheiden - die gerade angetretene Stelle behalten oder nach zwei Monaten wieder kündigen und eine von den anderen nehmen #kratz. Das war verdammt schwer. Ich habe letztlich dann doch wieder gekündigt und werde eine der Stellen im Staatsdienst annehmen - eine reine Vernunftentscheidung im Hinblick auf unsere Familienplanung. Als Beamtin mit einer 41 h Woche werde ich die bestmöglichen Voraussetzungen haben, Kind erund Beruf zu vereinbaren. Als Anwältin mit einer ca. 65 Stundenwoche definitiv nicht. Ich werde also die erheblichen Gehaltseinbußen in Kauf nehmen.

Lange Rede - kurzer Sinn - mein Rat: nimm den Job - wenn Du den anderen angeboten bekommst, dass kannst Du immer noch kündigen. Das ist dann zwar unangenehm und blöd für Deinen Arbeitgeber, aber da muss er durch. Innerhalb der Probezeit würde der Dich auch rausschmeissen, wenn ihm an Deiner Arbeit etwas nicht passt. In dem Fall muss man sich einfach selbst mal der Nächste sein.

Grüße, das teufechen

3

Ups sorry, ja also ich habe gestern einen Job angenommen, eine Bewerbung für Herbst 07 laufen und heute durch Zufall ein Gespräch in meinem Berufsfeld gehabt.

Und puh, alle Gedanken,Sorgen usw. umsonst.;-) Das Gespräch oder falls man es so nennen kann war sehr merkwürdig........Und der Gesamteindruck war schon sehr komisch,unstrukturiert usw. Denke nicht das sie mich nehmen, abgesehen davon würde ich mich da nicht wohl fühlen.

Also weiter suchen und erstmal den schlechter bezahlen Job beginnen.#schwitz Nun muss ich mir vor Weihnachten erstmal keine Gedanken mehr machen, hab schon ordenlich geschwitzt ;-)

Es ist schon schwierig, entweder man findet nichts oder dann plötzlich was mit Auswahl..........#gruebel Aber zum Glück war mein Bangen umsonst, auch wenn ich gerne wieder in mein Berufsfeld gehen würde. Aber nicht um jeden Preis!

Top Diskussionen anzeigen