Monatliche Fixkosten - Das ist ja ein Wahnsinn!!!

Hallo!
Wir ziehen in knapp 2 Monaten in unser neues Haus um und ich habe mir grad einen kleinen Finanzplan gemacht um zu sehen, wie sich dann alles mit dem Geld ausgeht. Und ich dachte echt ich fall aus allen Wolken. Ich bin im Moment zuhause beim Kleinkind (nach Studienabschluss), mein Mann arbeitet seit 1 1/2 Jahren (nach Studienabschluss), also konnten wir noch nicht viel zusammensparen, aber kriegten was fürs Hausbauen geborgt. Wir haben dann im Haus Fixkosten von 1500 Euro pro Monat!!! Das ist ja ein Wahnsinn. Und da ist nicht mal das Geld dabei, das wir unsern Schwi-Eltern zurückzahlen müssen - wollte ich schon so bei ca. 500 Euro halten, kann ich jetzt aber wohl ziemlich runterschrauben. Alleine 210 Euro rennen in div. Versicherungen, dann das Auto, der Bausparkredit, Strom, Wasser, Kanal, Müll, GIS, Telefon, Internet, Handies... und und und. Dabei wohnen wir eher "am Land", nicht in einer teuren Gegend. Andere Leute verdienen ja nicht mal 1500 pro Monat. Wie geht das dann bitte?? lg Dani

1

Hallo,

wie das geht?
Ich denke man reduziert seine Bedürnisse und spart wo man
kann.
Wenn man es denn will, kann oder muss.

Tja die Lebenshaltungskosten steigen immer mehr, die Löhne und Gehälter werden eingefroren und steigen nur minimal.
Da kommt dann irgendwann der gesellschaftliche Kollaps.

Was mich aber nur wundert!
Die Deutschen müssen Geld haben.
Die Benzinpreise z.b. klettern ohne Ende, aber es wird gefahren als würde es nichts kosten.

Und in Berlin darf man jetzt rund um die Uhr einkaufen.
Nur wer kauft da rund um die Uhr, wo kommt das Geld her?

Fragen über Fragen.

Viele Grüße



3

<<Was mich aber nur wundert!
Die Deutschen müssen Geld haben.
Die Benzinpreise z.b. klettern ohne Ende, aber es wird gefahren als würde es nichts kosten.

Und in Berlin darf man jetzt rund um die Uhr einkaufen.
Nur wer kauft da rund um die Uhr, wo kommt das Geld her?
<<

Zu ersterem. Vielen Leuten bleibt gar keine andere Wahl, als zu tanken, denn sie brauchen das Auto um zur Arbeit zu kommen.
Wir haben mal ausgerechnet und dann nochmal ausrechnen lassen, was es kosten würde, wenn mein Mann mit der Bahn zur Arbeit fährt. Er tankt jetzt für 150 € im Monat, für Arbeit und privat insgesamt. Mit Bus und Bahn würde er im günstigsten Fall knapp 260 € pro Monat zahlen und dann ist er nur bei der einen Arbeitsstelle. Zu der anderen muss er in eine komplett andere Richtung und müsste dann für den Bus nochmal knapp 85 € im Monat berappen. Das sind 345 € im Monat und dann sind wir noch nicht einkaufen gefahren und die privaten Sachen die wir fahren müssen. Soviel dazu, dass man lieber Bus und Bahn fahren soll.
Uns kommt das mit dem Auto günstiger. Klar könnten einige sicher weniger Auto fahren und auf Bus und Bahn umsteigen, aber es ist eben nicht günstiger.

Zum Einkaufen. Ich wäre froh, wenn hier die Läden rund um die Uhr geöffnet hätten, denn mein Mann und ich müssen extra einen kompletten Tag im Monat frei nehmen von der Arbeit um Einkaufen zu gehen. Abends ist mein Mann selten vor 20 Uhr zu Hause oder aber um 19:30 Uhr und das von Montags - Samstags. Und ich arbeite auch noch den ganzen Tag von zu Hause aus und kann auch nicht weg. Darum haben mein Mann und ich es zum Glück so regeln können, dass wir in der ersten Woche im Monat einen Tag frei haben und unseren Monatseinkauf machen können. Hätten die Läden hier länger auf, würden wir es nutzen und lieber mal Abends spät einkaufen gehen und dann vielleicht auf zwei Tage hintereinander. Da wir in 4 verschiedene Orte einkaufen fahren.

2

Das fällt Dir erst jetzt ein? Rechnet man sich das net vorher aus?

Abgesehen davon, schränken sich die meisten Leute ein, wenn sie sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen. Also Prepaidhandy statt Vertrag, ÖPNV statt Auto(s) etc.

Eine ganz komische Unart ist es auch, vorher Geld zu sparen und dann erst zu bauen. Ist aber anscheinend ganz aus der Mode gekommen....

Gruss Irene, die erst rechnet, dann kauft, baut o.ä.

4

Freu dich doch ;-)

Das sind die Häuser, die wir in ein paar Jahren zum Schnäppchenpreis kriegen können, weil die Bank und die Gläubiger in der Zwangsversteigerung die letzte Chance sehen wenigstens etwas von ihrem Geld zu erhalten...

12

Tja, man muss halt nur lesen können (das gilt für viele andere auch, die so abwertend geantwortet haben)!. Ich habe in keinem Satz gesagt, dass es sich nicht ausgeht. Ich hab nur gesagt, dass ich es extrem viel finde und ANDERE Leute nicht mal so viel verdienen. UNS bleibt ja genug zu leben übrig...

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

das frage ich mich auch manchmal... ??

Wir haben auch ca. 1600 - 1800 Euro an Fixkosten.
Haben allerdings mit Kindergeld ein Familieneinkommen von ca 2900 Euro.

Von daher...wir haben es aber auch vorher durchgerechnet obs passt ;-)

6

Wir leben auch auf dem Land und haben etwa 2500 Euro Fixkosten. Jedoch stimmt bei uns auch das Income.

7

hallo....
also ich finde 1500 ehrlich gesagt auch viel... also entweder habt ihr schlechte zinsen erwischt das euer abtrag schon viel zu hoch ist, oder ihr habt größer gebaut als ihr es euch leisten könnt...
wir haben unsere fixkosten auch vorher durchkalkuliert und sind dabei auf eine summe von ca. 900€ - 1000€ gekommen die wir verkraften können ohne uns dabei weh zu tun... und wir kommen auch ganz gut damit hin. klar kommt mal was unvorhergesehenes aber das ist ja auch kein problem, da wir unsere finanzierung nicht bis zum letzten cent ausgeschöpft haben und somit immer ein kleines polster haben... wir wohnen auch auf dem land und sind auf´s auto angewiesen... also da geht auch schon einiges für den sprit drauf.... allerdings haben wir beide keinen handyvertrag sondern prepaid-karten... dafür haben wir aber noch zwei große hunde... die brauchen auch bisschen was.... wir haben uns von vornherein zum ziel gesetzt, das die fixkosten nur so hoch sein dürfen, das sie im zweifelsfall von einem alleine getragen werden können... sprich sollte einer arbeitslos werden oder ich evtl. wegen nachwuchs zu hause bleiben muß...
also... schau einfach nochmal nach, ob du nicht doch irgendwo ein einsparpotential finden kannst... ich fände es schade, wenn euer häuschen irgendwann mal unter den hammer käme...

8

Jetzt bekommste wohl schon Muffengang?

Macht nix, die privatinsolvenz soll vereinfacht werden. Ihr habt dann zwar kein Haus mehr, aber auch keine Schulden.

Armes Deutschland.

13

Wie schon meine Antwort an silver206 lautet: Lesen sollte man halt können....

9

Wir leben bei Berlin und haben Fixkosten von 1900 Euro.
- Miete 975
- Strom, Versicherungen, GEZ, etc.
- Autokredit 230
- Kita und Essgeld
- priv. KV für mich 230

Wir sind zu fünft und nach abzug der Fixkosten bleiben noch ca. 900 Euro für den Rest- Essen, Tanken, Geschenke, Schule.......

10

Hallo Dani #blume

was mich an Deinem Posting verwundert ist der Satz "Wir ziehen in knapp 2 Monaten in unser neues Haus um und ich habe mir grad einen kleinen Finanzplan gemacht um zu sehen, wie sich dann alles mit dem Geld ausgeht. Und ich dachte echt ich fall aus allen Wolken."

Kann man tatsächlich einen Kredit bekommen, ohne sich darüber vorher Gedanken zu machen (oder geht das gar nicht über die Bamk?)? Kann man tatsächlich ein Haus kaufen, ohne sich vorher über seine Geldsituation ein Bild verschafft zu haben?#kratz Ist sowas nicht von vornherein zum Scheitern verurteilt? Ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

Andere Leute schränken sich ein oder kaufen kein Haus. So wie wir. Wir haben kein Haus und werden wohl auch nie eins bauen/kaufen. Es übersteigt schlicht und einfach unsere finanziellen Möglichkeiten. Das sagt mir mein Finanzplan allerdings jetzt schon.

#liebdrueck
Sanne #sonne

16

Hi!
Bei uns passt halt gottseidank alles zusammen: von meiner Seite kam alles theoretische (mein Papa hat Pläne gezeichnet und gerechnet und die Bauleitung übernommen), von der Seite meines Mannes (Einzelkind) kam finanzielle Unterstützung. Gebaut wurde alles von eigener Hand von 3 Generationen. Bei der Bank mussten wir uns deshalb keinen allzu hohen Kredit aufnehmen. Und den Schwi müssen wir das geliehene Geld nicht sofort zurückzahlen, sondern wenn sich's halt ausgeht. Ich hab im Beitrag auch geschrieben, dass ich im Moment in Karenz bin. Im Moment geht sich also alles nur mit dem Gehalt meines Mannes aus, wenn ich dann auch arbeite geht sich's locker aus. Die Bank hätte uns wahrsch. auch 200 000 Euro Kredit gegeben, aber wir haben ja nicht einmal ein Viertel. Ich wollte eben, dass es sich auch ausgeht, wenn nur einer verdient. Damit man nicht ins Schleudern kommt. Aber jetzt merk ich eben, dass man dann im Lebensstandard etwas zurückschrauben muss und es halt mal vorerst keinen Urlaub gibt.
lg Dani #liebdrueck

17

Hallo Dani #blume

trotzdem verstehe ich Deine Rechnung/Vorüberlegung nicht. #kratz Es ist ja toll, wenn man nicht vom Hauskredit zu 100 % von der Bank abhängig ist, aber rechnet man sich das nicht trotzdem vorher aus, so nach dem "Was wäre wenn Prinzip"?

Wie dem auch sein, jetzt müßt ihr den Gürtel enger schnallen und wie Du ja schreibst, wenn Du wieder arbeitest, ist es ja wieder besser.

Frage am Rande:

was bedeutet "sich ausgehen"? Du benutzt das oft, aber ich tue mich mit der Übersetzung schwer. Ich kenne diesen Ausdruck überhaupt nicht. Meinst Du "das Geld/Gehalt reicht aus"?

#liebdrueck
Sanne #sonne

11

Klar, sind 1500 Euro Fixkosten ziemlich hoch. Aber ob das wirklich hoch für EUCH ist, daß kann man erst sagen, wenn man Eure Einnahmen-Seite kennt :-)

Wir haben auch recht hohe Fix-Kosten - die aber selbst produziert und auch leicht - wenigstens etwas - abbaubar sind.

Wir können uns derzeit nicht allzu viel leisten aber das macht nix, wir wissen wofür wir unser Geld zusammen halten :-D

Top Diskussionen anzeigen