Kredit und Unterschrift der Ehefrau?

Hallo!

Mein Mann hat sich mal wieder ein Auto gekauft, war so abgemacht ;-). Jetzt will die Bank natürlich meine Unterschrift. Hab ich auch kein Problem mit.
Womit ich aber ein Problem habe: Ich soll eine Abtretungserklärung (#kratz oder wie auch immer das heißt) unterschreiben, auf dem ich einwillige, dass mein Lohn (bin Hausfrau #gruebel) für diese und künftige (!) Schulden einbehalten werden kann. OK, für diese Schulden ist klar, aber für künftige doch nicht! Ich hab doch gar kein Einkommen (ausser Kindergeld) #kratz. Allerdings gehört mir das Haus, in dem wir wohnen (Erbe), und in dem auch noch meine Oma mitwohnt (auf Leibrente, sie bekommt auch Geld von uns und freies Wohnen).
Dürfen die das überhaupt? #gruebel Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass Hausfrauen zwar unterschreiben, aber die Bank im Endeffekt ja gar nix einklagen können (sittenwidrig?). Und wenn wir die Schulden nicht bezahlen könnten, würden wir das Auto logischerweise wieder verkaufen!

Kennt sich da jemand aus?

LG Claudia

1

Als Juristin kann ich Dir nur raten, sowas nicht zu unterschreiben! Finde es schon höchst merkwürdig, dass wegen eines AUTOS derartige Sicherungen verlangt werden. Reichen denen den keine Gehaltsbescheinigungen Deines MAnnes bzw. die Sicherungsübereignng des Autos?

Es stimmt, das GErichte sog. Ehegattenbürgschaften von nicht arbeitenden Ehegatten schon für sittenwidrig erklärt haben, aber wenn Du das unterschriebst und die wollen Dich daraus in Anspruch nehmen, musst Du Dich dagegen erst mal vor Gericht wehren. Das kann anstrengend und langwirig werden.

Grüße, das teufelchen

2

Hallo teufelchen!

Gibts da auch irgendeinen §, in dem das für sittenwidrig erklärt wurde? Ich hab ja jedesmal das Problem, dass ich unterschreiben muss, und bei Jahreswägen ist das ja mindestens 1x pro Jahr.
Gehaltsbescheinigungen und Sicherungsübereignung haben sie schon!

#danke schonmal Claudia

4

"und bei Jahreswägen ist das ja mindestens 1x pro Jahr. "

Kannst Du das bitte nochmal erläutern ?

Ich nehme an, Dein Mann ist in der Automobilbranche tätig und hat das Recht, jedes Jahr einen Neuwagen zu Mitarbeiterkonditionen zu kaufen, richtig ?
Gleichzeitig VERKAUFT er doch dann einen Jahreswagen zu annähernd dem gleichen Preis wie er für den Neuwagen bezahlen muss.

Wozu braucht er dann jedes Jahr einen neuen Kredit, er hat doch den Erlös des "alten" Autos ?

Dass die Banken die Ehefrauen gerne mit in die Haftung nehmen ist normal. Ich würde allerdings nicht für "zukünftige" Schulden bürgen sondern meine Bürgschaft auf die Kreditsumme beschränken.

Gruß

bezzi

weitere Kommentare laden
3

Mal eine ganz andere Frage - wie ich aus einer anderen Antwort herausgelesen habe, gibt es jedes Jahr ein neues Auto.

Wenn Ihr Euch das offensichtlich nicht leisten könnt, warum muss es dann so oft ein neues Auto sein?

5

Nö, falsch verstanden! Jahreswagen sind dazu da, sie ein Jahr oder ein halbes zu fahren und dann wieder zu verkaufen. Unser Familienwagen ist ein fast (#gruebel mal rechnen...)8 Jahre alter Sharan. Der Jahreswagen ist quasi unser Zweitauto für meinen Mann zum Arbeit fahren, wir wohnen auf dem Land, da gehts leider nicht anders. Der Kredit läuft ja auch immer nur ein Jahr, und wird bei Verkauf sofort wieder abgelöst!

LG Claudia

7

Hallo Claudia,

ich verstehe dein Problem nicht. Wenn dein Mann den Kredit abzahlt, kannst du ruhig unterschreiben, von dir wollen sie dann nichts. Zahlt er nicht zurück, dann bist du dran. Wenn du das nicht willst, unterschreib nicht, dann muß dein Mann eben auf den Wagen verzichten.

Ich kann die Bank allerdings verstehen. Dir gehört das Haus, zahlt dein Mann nicht mehr (und ist arbeitslos) lehnt er sich locker (in deinem Haus) zurück und nichts kann gepfändet werden. Das ist nicht ok.

Also, entweder traust du deinem Mann, dann unterschreibst du, wenn nicht, dann mußt du es lassen.

Zukünftige Schulden meint übrigens Raten in der Zukunft!

lg

11

Achso, nicht zukünftige Schulden, sondern die zukünftigen Raten für diesen Kredit?! Bürokratendeutsch!

Dankeschön! Claudia

8

Ich würde mit dem Hinweis, dass Du kein Einkommen erzielst die Unterschrift ablehnen.

Was die da machen ist nicht seriös.

Gruß

Manavgat

10

#danke

Wißt ihr, was das Beste ist??

Nach meiner Weigerung, diese Abtretung zu unterschreiben, hat die Dame von der Bank diese Blatt einfach






ZERRISSEN!!!


#kratz#kratz Wieso kommt das dann überhaupt zu den Unterlagen dazu??

Ich versteh gar nix mehr!#gruebel#augen

Naja, egal, Kredit läuft auch so! Danke nochmal euch allen!

Top Diskussionen anzeigen