Was ist absetzbar bei Einkommenssteuererklärung?

Ich habe heute mein Weihnachtsgeld bekommen und war geschockt, wieviel bzw. wie wenig mir netto übrigblieb (ich habe Steuerklasse 5). Jedenfalls riet mir mein Chef, dass ich mir das ja bei der Lohnsteuererklärung zurückholen könne. Wir haben aber jedes Jahr das Problem, dass wir ca. 100 Euro nachzahlen müssen. Am liebsten würde ich diese blöde Einkommenssteuererklärung gar nicht mehr machen. Ich muss jedoch hinzufügen, dass wir uns immer ein WISO-Steuerprogramm kaufen und noch niemals bei einem Steuerberater waren.

Mein Chef verstand heute gar nicht, warum wir niemals Geld wiederbekommen würden bei der Lohnsteuerklassenkombi 3/5.

Wir setzen jedes Jahr Fahrkosten zur Arbeit ab. (sind immerhin 25 km eine Strecke für mich allein und ab nächstes Jahr wird nur alles über 20 km anerkannt). Ansonsten noch eine Fortbildung meines Mannes, die über 3 Jahre gedauert hat. Die ist aber zuende und hat auch nicht wirklich Geld wiedergebracht.

Ab diesem Jahr können wir noch 2/3 der Betreuungskosten für unseren Kleinsten absetzen.

Was gibt es denn sonst noch? Mein Chef erzählte mir gerade, dass wir doch die Zinsen unseres Hauses steuerlich geltend machen könnten? Davon habe ich ja noch nie gehört. Wir bekommen noch die alte Eigenheimzulage, aber kann man wirklich sonst irgendwas an einem neuen Haus absetzen? Vielleicht Handwerkerrechnungen, die wir aber, da das Haus neu ist, hoffentlich noch lange nicht haben werden.

Wer kann mir ein paar Tips geben?

Danke

urbani

1

So weit ich weiß kann man seine Kfz-Haftpflicht und die Haftpflichtversicherung mit absetzen

2

Ja, das stimmt, diese Versicherungen haben wir auch abgesetzt, aber das sind ja alles Kleckerbeträge. Wer weiß denn, ob man die Zinsen für den Hausabtrag wirklich absetzen kann?

Danke

3

Hallo Urbani,

es ist sehr gut möglich, dass Ihr gerade bei Steuerklassekombi 3/5 etwas nachzahlen müsst. Ihr könntet ja mal ausrechnen lassen (gibt ja auch Online-Steuerklassenrechner) ob Ihr mit 4/4 besser hinkommt. Allerdings kann es dann sein, dass Ihr monatl. mehr Steuern zahlt, die dann über die Steuererklärung wieder zurück bekommt. Wär also eher nur "psychologisch besser". ;-)
Wie Frau E schon erwähnte, Haftpflichtversicherungen, Krankenzusatzversicherungen, Lebensversicherungen kann man alles absetzen.
Das die Zinsen vom Haus absetzbar wären, höre ich auch zum ersten mal. Soviel ich weiß, ist sowas nur bei vermieteten Objekten möglich. Handwerkerrechnungen können nur abgesetzt werden, wenn sie der Erhaltung dienen. Also wohl bei Euch auch noch nicht der Fall, oder?
Tja, sonst gibts wirklich nicht mehr viel. Vielleicht reisen ja die Betreuungskosten was raus.

Gehst Du schon lange wieder arbeiten?
Ich gehe seit diesem Jahr wieder arbeiten, auch auf 5, und sind auch schon gespannt, was unsere Erklärung bringt.

Gruß
Susanne

4

Ich arbeite schon einige Jahre - allerdings mit Unterbrechnung - wieder Teilzeit. Als mein 2. Sohn 3 Jahre alt wurde (Februar 1999) habe ich wieder angefangen halbtags zu arbeiten bis Januar 2003, denn da wurde mein 3. Sohn geboren. Ich war dann 3 Jahre in Elternzeit und bin seit genau 1 Jahr wieder teilzeit berufstätig. Es ist für mich echt frustrierend, wenn man sieht, was man netto herausbekommt! Eigentlich lohnt es sich kaum zu arbeiten. Denn mein Mann hätte so oder so Lohnsteuerklasse 3 und immer da, wo er alleine berufstätig war, bekamen wir bei der Einkommenssteuererklärung etwas wieder, aber sobald ich so blöd bin, etwas hinzuzuverdienen, müssen wir zusätzlich zu den hohen Abgaben bei der Erklärung jedes Jahr draufzahlen.

Ich bin bei 3 Kindern, Haus, Garten usw. total ausgelastet und jeden Tag fehlen mir Stunden, um alles erledigen zu können. Ich fühle mich gehetzt ohne Ende und bin abends total deprimiert, denn mein Tag besteht aus Arbeiten, Arbeiten, Schlafen. Freizeit oder Zeit für mich gibt es nicht! Ja, das ist ja jetzt nicht das Thema hier. Geld war das Thema und würde ich nicht arbeiten, bekämen wir Lastenzuschuss von knapp 100 Euro, würden wir 50 Euro weniger für den Kindergarten bezahlen müssen und würde ich nicht jeden Monat 900 km mit dem Auto zur Arbeit fahren müssen. Ich verdiene 1250 Euro brutto für meine Halbtagsarbeit und netto bleiben stolze 650 Euro übrig. Und wenn man sich dann aufs Weihnachtsgeld freut und denkt, jetzt bekommt man mal doppelt so viel, fühlt man sich ganz schön verarscht, wenn es dann nur müde 380 Euro mehr sind. Der Staat hält die Hand schön auf.

Ich werde echt bestraft, dass ich arbeiten gehe. Würde mein Mann etwas mehr verdienen, würde ich bei meinen Kindern zu Hause bleiben, hätte morgens die Zeit, Haushalt, Einkäufe und Termine zu erledigen, zu kochen usw. und könnte mich nachmittags meinen Kindern, den Schularbeiten, den Terminen meiner Kinder usw. widmen, hätte Zeit, mit dem Kleinen auf den Spielplatz, mit den Großen irgendetwas zu unternehmen usw.

Ich gehe um 7.15 Uhr aus dem Haus und komme um 14.15 Uhr wieder. Dann wird gekocht. Um 15 Uhr wird meistens gegessen. Oft hat eines der Kinder irgendwelche Termine, so dass ich die schnell fahren muss. Danach muss die Küche geputzt werden, eingekauft werden. Hausaufgaben der Großen laufen nebenher, es kommen immer häufiger die Tage vor, wo ich nicht mal die Hausaufgaben zu Gesicht bekommen habe, wodrauf ich früher großen Wert gelegt habe. Ach ich könnte noch stundenlang weiterschreiben! Bin echt TOTAL gefrustet!

urbani

5

Hallo

also ich arbeite auch schon einige jahre mit dem wiso steuerprogram und muss sagen das ich damit super hinkomme

wir haben die steuerklassen auf 4 und 4 geteilt und bekommen dann immer recht ordentlich zurück
das ist dann immer unser jahresurlaub #freu

also das man die zinsen fürs haus absetzen kann ist micr auch neu, wäre aber ne super sache, aber wie gesagt ist mir völlig neu
dann kannst du zum beispiel auch noch absetzen

bewerbungskosten ( wenn vorhanden)
arbeitskleidung
reperaturkosten auto ( wenn du es zur fahrt zur arbeit nutzt)
waschgeld( reinigung arbeitskleidung)
ja versicherungen gehen auch noch
praxisgebühr und rezeptgebühren

ich lasse mir das jedes jahr aufs neu vom wiso programm erklären
lass doch einfach mal das vidio laufen, da kommen viele tips und triks

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

lg kaktus74

weitere Kommentare laden
8

Hallo,
bei Steuerklassenkombination 3/5 seid ihr zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet (auch wenn ihr keine Lust dazu habt). Für ein nur eigengenutztes Haus gibt es nichts abzusetzen.
Über Haushaltsnahe Dienstleistungen (schaut mal dort nach) könnt ihr z.B. die Arbeitsleistung (nicht das Material) aus
Handwerkerrechnungen geltend machen.
Übrigens gibt es bei 3/5 des öfteren Nachzahlungen.

Tschüss
Melusine

9

Ja, ich weiß, dass wir zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet sind, machen wir ja auch jedes Jahr brav.

Mich wundert nur, dass allgemein die Leute mir immer sagen, wenn ich erzähle, dass ich bei STKL. 5 so viele Abgaben habe, dass ich das ja am Jahresende bei der Steuererklärung wieder bekomme. Und das höre ich tierisch oft. Das ist definitiv nicht so. Wenn ich neben meinem Mann noch arbeiten gehe, zahle ich drauf!

Haushaltsnahe Dienstleistungen gibt es bei uns noch nicht, da wie gesagt, das Haus erst 3 Jahre alt ist und hoffentlich noch sehr lange keine Handwerkerrechnungen anfallen werden!

Danke trotzdem!

urbani

10

Hallo,wir sind auch 3 und 5 Steuerklasse,haben eine Nachzahlung von 1250 Euro gehabt und müssen noch zusätzlich bis nächstes Jahr Dezember 2007 eine Vorrauszahlung leisten ,alle 3 Monate 380 Euro.Wir sind normal Verdiener ich bekomme 530 Euro raus und mein Mann ca 2000 Euro.Ist doch zum Kotzen,bin mal auf die nächste Steuererklärung gespannt nächstes Jahr.Na ja kann nicht mehr so eine hohe Nachzahlung geben weil wir ja die Vorrauszahlungen leisten müssen,denk ich mal.Wenn ja werde ich einen 400 Euro Job machen.

Gruss Note

12

BITTE?????????????????????????

Dann würde ich aufhören zu arbeiten! Ganz klar! Wie ist denn das Bruttoeinkommen bei dir und deinem Mann? Netto bekomme ich durchschnittlich ca. 650 Euro und mein Mann 1900 Euro mtl. Und was zahlt ihr an Steuern?

Das interessiert mich doch jetzt echt mal! Da hab ich mich über 100 oder 200 Euro beschwert!

Man wird doch echt bestraft, wenn man als Frau mitarbeiteitet.

urbani

13

Hi,da hast du Recht,da wird man noch bestraft wenn man arbeiten geht.Ich habe Brutto 800 Euro und mein Mann ca.3000 butto,was mir an Steuern bezahlen kann ich dir jetzt nicht genau sagen.

Gruss Note:-[

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen