wohnung zu teuer?

hallo,
ich hab mich mal in mannheim kundig gemacht, weil ich wieder dahin ziehen will. ich hab anspruch auf 60 qm und die stadt zahlt 4.60 euro pro qm. fuer diesen preis bekomm ich nur eine wohnung ohne bad und ohne heizung. so eine wohnung will ich nicht, schliesslich hab ich ein kleines kind. auf eine sozialwohnung (die uebrigens auch teurer sind als die 4.60 euro pro qm) hab ich keinen anspruch, weil ich vor 2.5 jahren aus mannheim weggezogen bin. jetzt hab ich eine wohnung gefunden die kostet kalt 365 euro. muss ich jetzt die miete ganz allein aufbringen oder bekomm ich die 4.60 euro bezahlt und muss den rest allein draufzahlen. ich hab mir jetzt deshalb einen minijob gesucht, aber mehr als 200 euro bekomm ich da im monat nicht raus. und wie ist das mit den nebenkosten? muss ich die zahlen oder wie funktoniert das?
gruss
sylvia

1

Wenn der Unterschied nicht zu groß ist kannst du die Differenz dazuzahlen. Bei den Nebenkosten kommt es drauf an wie es geregelt ist. Je nach Stadt werden die Nebenkosten komplett übernommen oder aber nur eine bestimmte Summe, dasselbe gilt für Heizkosten. Die Differenzen dazu hättest du dann auch zu tragen.

2

Denk auch bitte daran, dass ein Teil deines Einkommens aufs ALG II angerechnet wird, wenn du einen Nebenjob hast.

3

Hallo,

"fuer diesen preis bekomm ich nur eine wohnung ohne bad und ohne heizung"
Wo gibt es bitte in Deutschland noch Wohnungen ohne Bad und ohne Heizung?

Du lebst von der Allgemeinheit und ganz offensichtlich ist dein Wunsch nicht finanzierbar. Dann schraub doch deine Ansprüche mal runter oder warte mit dem Umzug. Andere können sich Umzüge bzw. neue Wohnungen auch nur leisten, wenn das Einkommen stimmt.

Ich lese immer nur, mir steht zu, aber wo wird mal daran gedacht, wie schwer es den Arbeitenden fällt, diese Ansprüche zu befriedrigen, nämlich über Abzüge von ihrem Einkommen. Sie schränken sich ein, damit du leben kannst. Ist auch vollkommen in Ordnung, aber das ist doch keine Einbahnstrasse, du kannst auch Rücksicht nehmen.

Für einen Erwachsenen und ein Kind reichen auch 45 qm, da müssen es nicht immer gleich 60 qm sein, nur weil das der maximale Anspruch ist.

lg

6

hallo,
jetzt pass mal auf: ich hab zeit meines lebens gearbeitet, war noch nie arbeitslos. ich hab 15 jahre meine steuern und abgaben bezahlt. auch jetzt hab ich mir einen minijob gesucht, obwohl ich es nicht muss, weil daniel ist erst 1.5 jahre alt. und ich hab jetzt eine wohnung gebraucht, sonst kann es mir passieren, dass ich ende des jahres auf der strasse lebe, weil mein mann nach usa zurueckgeht und ich von ihm keinen unterhalt bekomme, weil er dort erstmal arbeitslos ist. warum ich nicht mitgehe, ist meine sache. ich haette auch eine kleinere wohnung ab 50 qm genommen und ja, es gibt in mannheim noch wohnungen ohne bad und heizung. ich hab selbst einmal in dieser branche gearbeitet und ich hab wohnungen gesehen, in denen nur ein klo und ein waschbecken war und wo die leute versucht haben ihre wohnung mit kerzen warm zu bekommen. bloede idee, ist auch nicht meine, aber jeder wie er will.
also spar dir deine angriffe und bring sie da an, wo sie vielleicht angebracht sind.
gruss
sylvia

4

Hi
hab mal in deine Visitenkarte geschaut. Komme eigentlich aus Heidelberg und hab in 69123 gewohnt.
Ich hab eine Genossenschaftswohnung von der Flüwo gehabt.
Bezahlt hab ich für2 Zimmer 53 qm 378 euro warm.Die war mit Badewanne und Balkon. richtig knuffig. Hatte auch nen Wohnberechtigungsschein. Den bekommt man in den Bürgerämtern oder der Stadt. In Mannheim gibt es die Leg und glaub die Flüwo hat da auch Wohnungen bin mir da aber ne so sicher.Ich würde an deiner Stelle nochmal in Mannheim zur Stadt gehn und mir nen Wohnberechtigungsschein holen.
Und die Genossenschaften abklappern. Achja für die Genossenschaftswohnungen muss man Anteile kaufen in der Regel 3 Monatsmieten die bekommt man ein Jahr nach dem auszug wieder .

L.g pipilotta20#stern#stern#stern

5

hallo,
ich hab einen wohnberechtigungsschein von heidelberg. bei der fluewo hab ich auch wohnungen gesucht und auch besichtigt. allerdings war die billigste wohnung da 500 euro kalt. eine schoene wohnung, aber fuer mich unbezahlbar.
trotzdem danke
gruss
sylvia

7

Hi
Dann schau her mal nach. Mag sein das die Wohnungen in bestimmten Stadtteilen in H.d teuer sind.

Geh mal hier hin

http://www.fluewo.de/

Dann unter Mietangebote. Und dein Revier eingeben.Wenn du schon bei der Flüwo warst biste ja bestimmt in deren Warteliste eingetragen. Und denen dann nochmal aufe Füße treten denn die sind manchmal etwas laaaangsam.
Sonst kann ich dir noch Haus und Grundbesitz und Bauhütte auch ne Genossenschaft in H.d empfehlen.
http://web2.cylex.de/firma-home/bauhuette-heidelberg--baugenossenschaft-eg-3348007.html

Oder du kukst hier mal ganz durch

http://web2.cylex.de/suche/deutschland/ort-/plz-6/l1cy1-d_ort1cy1--plz1cy1-6_name1cy1-wohnungsunternehmen-s1.html



L.g pipilotta20#stern#stern#stern

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen