Bitte Hilfe bei Bewerbungsanschreiben für ein Vorpraktikum

Hallo ihr Lieben Urbianer(innen)!

Ich habe da jetzt auch mal eine Bitte an euch Bewerbungsprofis:

Könnt ihr mal schauen, ob ich das so schreiben kann, oder doch lieber anders? Und kann/ sollte ich die Anlagen mit beifügen?

#danke
-------------------------------------------------------------------------------
Bewerbung um ein Vorpraktikum für eine Ausbildung als Erzieherin


Sehr geehrte Frau ***,

um den Beruf der Erzieherin zu erlernen, bewerbe mich in Ihrer Einrichtung für ein Vorpraktikum in der Zeit vom **.**.2006 bis **.**.2007.

Bei Ihnen möchte ich gern mehr über die Erziehung und den Umgang mit Kindern in der Praxis lernen. Einige Erfahrungen bringe ich bereits, aufgrund meiner eigenen zwei Kinder, mit.

Im Jahr 2003 habe ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau erfolgreich abgeschlossen und war anschließend 1 1/2 Jahre tätig in diesem Beruf. Nun möchte ich mich gerne beruflich neu orientieren und den Beruf der Erzieherin ab nächstes Jahr erlernen.

Über die Möglichkeit für ein persönliches Gespräch bei Ihnen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen




*****




Anlagen
Lebenslauf
Prüfungsbescheinigung (bestanden)
Kopie Ausbildungszeugnis
Kopie Arbeitszeugnis
Zeugniskopien der Schulen
Zertifikat „Internat. Marketing“
--------------------------------------------------------------------------------

1

Hallo!

Ich habe schon viele Bewerbungen gelesen, die weitaus schlechter formuliert waren, also prinzipiell gibt es kaum Mängel bei deiner Fassung. Was mich allerdings als Empfänger dieser Bewerbung interessieren würde, wäre deine persönliche Motivation: aus welchen Gründen möchtest du dich beruflich neu orientieren, also warum möchtest du nun ausgerechnet Erzieherin werden. Sicher ist in deinem Lebenslauf erwähnt wie alt deine Kids sind, trotzdem würde ich vorschlagen du erwähnst es hier noch einmal um darzustellen, wie weit deine persönlichen Erfahrungen reichen.
Grundsätzlich war es bei uns ( als potienzielle Arbeitgeber) sehr oft so, das gerade diese Schreiben darüber entschieden haben, ob jemand zu einem Vorstellungsgespräch geladen oder nicht, weniger aussagekräftig sind irgendwelche Zeugnisse u.ä.. Ich mag Bewerbungen mit Schwung und einer persönlichen Note, aus denen die Begeisterung und der Ehrgeiz spricht.

Viel Erfolg!

Nix

2

Hallo Nix,

#danke für deine Antwort. Hab leider erst jetzt wieder Zeit gehabt, um rein zu schauen.

Also, ich hab meinem Anschreiben nochwas eingefügt, kannst du bitte nochmal schaun?

Ich finde es allerding jetzt etwas lang, oder?

--------------------------------------------------------------------------------

Bewerbung um ein Vorpraktikum für eine Ausbildung als Erzieherin


Sehr geehrte Frau ***,

um den Beruf der Erzieherin zu erlernen, bewerbe mich in Ihrer Einrichtung für ein Vorpraktikum in der Zeit vom **.**.2006 bis **.**.2007.

Bei Ihnen möchte ich gern mehr über die Erziehung und den Umgang mit Kindern in der Praxis lernen. Einige Erfahrungen bringe ich bereits, aufgrund meiner eigenen zwei Kinder im alter von 4 1/2 Jahren und von 10 Wochen, mit.

Im Jahr 2003 habe ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau erfolgreich abgeschlossen und war anschließend 1 1/2 Jahre tätig in diesem Beruf. Nun möchte ich mich gerne beruflich neu orientieren und den Beruf der Erzieherin ab nächstes Jahr erlernen. Ein Grund hierfür ist mein Interesse am Umgang mit Kindern, sie in ihrer Entwicklung zu fördern und zu unterstützen.

Über die Möglichkeit für ein persönliches Gespräch bei Ihnen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen




*****
--------------------------------------------------------------------------------

#danke für´s lesen

3

Das klingt schon deutlich interessierter.
Hab keine Angst, es ist auf keinen Fall zu lang. Auch wenn eine Kurzbewerbung erwünscht wurde, sollte man sie nicht in 2/3 Sätzen abtun. So wie ich das nun lese, ist es völlig in Ordnung. Du solltest auch unbedingt die Rechtschreibung und Form ( sprich von beiden Papierrändern 2cm Abstand halten) beachten.


Alles Gute!

Nix

weitere Kommentare laden
6

Wieso mußt du ein Vorpraktikum absolvieren???Du hast doch schon eine abgeschlossene Lehre.

7

Hi sanny,

ja hab zwar eine abgeschlossene Lehre, aber
meine Zugangsvoraussetzungen reichen nicht. Das heißt ich hätte mind. 2 Jahre in meinem Beruf arbeiten müssen (sind ja aber leider nur 1 1/2 Jahre gewesen).
Zu meiner Wahl stehen nun:

1. noch ein halbes Jahr arbeit (was auch immer)
oder
2. eine Tätigkeit, mind. 3 Monate, im einschlägigen Beruf (sprich im erzieherischen Bereich)

Und ich möcht halt, bevor ich die Ausbildung nächstes Jahr anfange, schon mal einen intensiveren Einblick bekommen bzw. Erfahrungen sammeln.

lg kathiesun

8

Oh,das hab ich nicht gewußt.Bin selbst Erzieherin.Und ich mußte damals zwar auch ein Vorpraktikum machen,aber nur weil ich noch keine 17 war.
Bei uns ist es zur Zeit so (glaube ich),daß man entweder ne abgeschlossene Lehre oder Berufserfahrung haben muß,um dies zu lernen.Aber vielleicht ist das auch von Bundesland zu Bundesland verschieden.Oder es hat sich wieder mal was verändert.

Viel Glück!!!

Sanny#katze

Top Diskussionen anzeigen