Hat jemand nach knapp 20 Jahren die Arbeitsstelle gewechselt?

Hallo,
Frage steht schon oben.
Mich würde interessieren warum ihr gewechselt habt, ob die neue Stelle besser ist oder ob ihr die Entscheidung bereut habt.
Freue mich auf eure Antworten.
Grüße

1

Hi,
wenn es hier früher schon Arbeit gegeben hätte, hätte ich freiwillig gewechselt.

So war ich 23 Jahre in meinem Ausbildungsbetrieb, und wurde dann aufgrund Umstrukturierungen mit 9 weiteren gekündigt, ein Tochterunternehmen, was 10 Jahre zu uns gehörte im Bayerischen, wurde geschlossen.

Da mit mir, die größte Mobbering und faulste Kollegin auch ging, hätte es dann schön werden können, aber ich wurde ja auch gegangen.

Seither bin ich, bis auf 2 Stellen die, die absolute Katastrophe waren, immer nur befristet.

Die letzte Stelle, 2/19 bis 8/20, war unbefristet, dem höchsten Stundenlohn den ich je hatte................aber die Geschäftsleitung, 75 jähriger Vater mit 32 jähriger Tochter, die beide überhaupt keine Ahnung von Buchhaltung haben, waren so inkompetent, daß ich um die Kündigung bat, nachdem ich schon 3 Wochen mit einem leichten Nervenzusammenbruch, daheim war.

Ich bin gewachsen. Ich laß mir so schnell nicht mehr ein X für ein U vormachen. Im Ausbildungsbetrieb wurde man schnell mal für doof verkauft. Das versuchte auch das letzte Unternehmen. Der Chef brüllte mich an, daß die Spucke flog, daß ich ja überhaupt keine Ahnung hätte, genauso wie der Steuerberater und das Finanzamt..................

Woran liegt es bei Dir?

Gruß

2

Hallo,

nicht ich, aber mein Mann. Nach 18 Jahren Einzelhandel ist er -zuerst befristet- in einen Industriebetrieb gegangen. Es war die beste Entscheidung. Er ist zufriedener, hat geregelte Schichten und mehr Einkommen.

Für ihn war es das richtige und ist mittlerweile unbefristet angestellt.

Gruß, kleinekecki

3

Hallo,

ich habe jetzt, nach 22 Jahren in einer Firma, zu Ende Juli gekündigt.
Ich war Führungskraft und im Handel. Mir war es einfach sooo leid.
Ob ich es mal bereue? Ich weiß es noch nicht. Aber wer nicht wagt.....
Ab August mach ich eine Umschulung, mit 50... Noch mal ganz was Neues,
nochmal zur Schule. Ich bin gespannt....

Viele Grüße, Peggy#winke

4

Mein Mann hat es vor etwa 10 Jahren gemacht.
Für ihn/uns hätte der Wechsel nur Vorteile.
Mehr Gehalt, relativ freie Zeiteinteilung, 5 Minuten Fußweg bis zur Arbeit,angenehmes Betriebsklima.

5

Hallo!

Ja, ich. Es war schon eine massive Veränderung, weil ich in meinem alten Unternehmen sehr viele langjährige Wegbegleiter und Freunde hatte. Das vermisse ich sehr. Der Wechsel war allerdings aufgrund der wirtschaftlichen Lage und mangelnder Perspektiven alternativlos.

Meinem Horizont hat es schon gut getan und ich würde es wieder machen. Noch mal so lange irgendwo zu bleiben kann ich mir nicht mehr vorstellen.

LG Jule

Top Diskussionen anzeigen