Studienkredit/Finanzierungshilfe Fernstudium 35 Jahre

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Erfahrungen bzw. Kenntnissen von Menschen, die in ähnlicher Situation sind und mir beim Thema Studienfinanzierung helfen können.
Ich habe mich bereits auf diversen Seiten zu diversen Möglichkeiten informiert, bin aber noch nicht zu DEM Ergebnis gekommen und freue mich daher über DEN Tipp/Hinweis.
Daher bitte keine reine Zusendung von Links und Verweisen :-)

Ich bin 35 Jahre alt, möchte Soziale Arbeit B.A. an der IU (Fernuni) in Teilzeit studieren.
Andere Studienform kommt durch bestehende Rahmenbedingungen leider nicht in Frage.
Ich habe einen 20 Monate alten Sohn, bin in einer festen Beziehung samt Hausfinanzierung (alles gut tragbar) und möchte rein die Studienkosten finanzieren.
Ich habe 2 Bewerbungen auf ein Stipendium versandt. Eine Absage kam leider bereits.
Aber gut, das wäre auch zu schön gewesen ... ;-)
Hilfe/Unterstützung durch Familie/Arbeitgeber fallen raus.

Derweil wäre mein Weg, ein KfW-Darlehen zu beantragen. Ich habe mich vorab sehr gut informiert und kenne die Bedingungen genau. Ich möchte 1/2 bis 2/3 der monatlichen Kosten finanzieren.

Vielleicht weiss jemand noch einen anderen Weg, wie ich mir die Finanzierung erleichtern könnte ... vielleicht hat jemand DEN Tipp für mich, von dem ich bisher keine Kenntnis hatte ...

Ich würde mich sehr freuen, wenn dem so wäre.

Herzliche Grüße

1

Schau mal ob Aufstiegsbafög für dich in Frage kommt - das ist eine Kombination aus Förderung und Darlehen.

4

Ich kann aus sicherer Quelle sagen, dass das Aufstiegsbafög leider nicht dafür in Betracht kommt, da akademische Weiterbildung nicht teil der förderfähigen Ausbildungen ist.

2

Ich lese mal mit weil ich möchte mich auch an der IU Einschreiben :)

7

Ach cool, für welchen Bereich?

10

Public Management 😅

3

Guten Morgen, darf ich mal fragen auf welche Stipendien du dich beworben hast?
Mir sind nur Hochbegabtenförderung und Flüchtlingshilfe bekannt.
Ich mochte ebenfalls an der IU mein Studium fortsetzen. :-)

Liebe Grüße

8

Klar :-)

Ich habe mich für das Stipendium für "Coronahelden" (hier hab ich leider die Absage bekommen) von der IU direkt beworben und das Deutschlandstudium.

Dann drücke ich dir mal ganz fest die Daumen, dass es vielleicht bei dir klappt, wenn du dich darauf bewirbst #pro#klee#winke

5

Für Fernstudium gibt es keine Förderung, ich habe mit 4 Kindern zu meinem Ingeneurstudium noch Innenarchtektur studiert, und es gab nichts.
Wenn ich in die Uni wäre hätte ich Bafög-Anspruch gehabt. hätte aber auch zurückgezahlt werden müssen

6

Es gibt die Bildungsprämie.

"Einen Prämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte, die erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 beziehungsweise 40.000 Euro nicht übersteigt. Auch Mütter und Väter in Elternzeit oder Personen in Pflegezeit können einen Prämiengutschein bekommen."

Du kannst die Kosten steuerlich absetzen.

Manche Bundesländer bezuschussen Weiterbildungen.

Aber ich denke, du wirst in deiner Situation alles selbst finanzieren und nur die Kosten steuerlich absetzen können.

9

Ja du hast Recht, die kenne ich auch. Es sind zwar "nur" 500 Euro, aber es ist definitiv einen Antrag wert. Danke Dir, dass du mich nochmal daran erinnert hast :)

Top Diskussionen anzeigen