Wann Chef SS mitteilen?

Hallo meine Lieben,
ich brauche euren Rat. Ich arbeite mit fitten Menschen mit Behinderung in einem Wohnheim in Schichten. Ich muss den ganzen Tag mit FFP2 Maske arbeiten. Ich bin heute in SSW 5+3 habe nächste Woche erst den Frauenarzttermin und ich bin mir total unsicher wann ich meinen Arbeitgeber über die SS informieren soll. Direkt nach dem Arzttermin? Da bin ich in SSW 6+3. Vorallem habe ich Angst dass ich ins Berufsverbot verfrachtet werde. Was denkt ihr? Ich lebe in Baden Würtemberg, da gilt laut Verordnung nur ein maximales tragen pro Tag der FFP2 von 30 Minuten 🤔 Danke für euren Rat!!!!!

1

Was ist denn Dein Wunsch? Schutz gemäß Mutterschutzgesetz?

Dann sag es ihm, auch vor dem Termin. Rechne aber damit, dass Du zumindest an einen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz umgesetzt wirst.

2

Hallo,

Wenn du deinem Frauenarzt mitteilst wo du arbeitest stellt er dir eine Bescheinigung über eine bestehende Schwangerschaft aus.
Ich Hep war damals direkt 14 Tage wegen starker Unterleibsschmerzen krank geschrieben und habe daher auch früh den Arbeitgeber informiert. Ich hätte einfach nicht alleine im Dienst sein wollen, wenn ich nicht 100% handlungsfähig bin und somit die Aufsichtspflicht nicht gewährleisten konnte. Anschließend bin ich bis zum Ende der Schwangerschaft arbeiten gegangen, durfte aber keine Nächte mehr machen und war nicht alleine im Dienst. Mit FFP 2 und Corona sieht das wahrscheinlich heute anders aus, bist du schon geimpft?
Dein Arbeitgeber wird eine Gefährdungsanalyse machen und dann entscheiden was er verantworten kann.

Alles Gute dir

3

„ Wenn du deinem Frauenarzt mitteilst wo du arbeitest stellt er dir eine Bescheinigung über eine bestehende Schwangerschaft aus.“

Braucht sie gar nicht, die mündliche Mitteilung reicht aus.

Top Diskussionen anzeigen