Schwangerschaft in Elternzeit

Hallo an alle,
Ich durfte heute morgen positiv testen. Das war so an sich nicht geplant aber wir freuen uns dennoch sehr.
Nun bin ich noch in EZ und würde ab August TZ in EZ arbeiten. Da ich im Krankenhaus arbeite, gehe ich eigentlich davon aus das ich ein BV bekomme, aufgrund von Corona bzw. Hatte ich schon ein Individuelles BV in der vorherigen Schwangerschaft.
Meine Frage: kann ich überhaupt direkt in BV gehen oder sagt dann der AG das sie meine TZ nicht akzeptieren und ich meine EZ weiter nehmen soll?
Und, ab wann muss ich meine EZ beenden um wieder neu EZ zu beantragen?

Vielen Dank
Kathrin mit 🎁 im Bauch

1

Wenn deine Elternzeit regulär ausläuft, lebt dein ursprünglich vereinbarter Arbeitsvertrag wieder auf. Wenn die Gefährdungsbeurteilung ergibt, dass dein Arbeitsplatz nicht mutterschutzkonform ist, dann muss dein AG ab dem ersten Arbeitstag wieder ein BV aussprechen. Er kann nicht verlangen, dass du deine Elternzeit verlängerst. Er kann dich aber auf jeden anderen Arbeitsplatz versetzen.

Ob du vom Arzt wieder ein individuelles BV bekommen würdest, muss von diesem neu betrachtet werden.

„Und, ab wann muss ich meine EZ beenden um wieder neu EZ zu beantragen?“
Die Frage verstehe ich nicht. Deine Elternzeit endet doch eh regulär, noch bevor der neue Mutterschutz beginnen würde?! Dann musst du gar nichts beenden.

2

Nein sie arbeitet Teilzeit IN der Elternzeit, somit läuft die Elternzeit ja nebenbei weiter. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass man dann ein BV bekommt, da man nun mal in Elternzeit ist.

3

Wieso sollte frau kein BV bekommen können, wenn sie Teilzeit in Elternzeit arbeitet?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen