Firmenwagen während der Elternzeit?

Hallo zusammen,

Ich fahre einen Firmenwagen (inkl. tanken, Reparaturen, TÜV etc. ).

Ich weiß nur, dass wir während der Elternzeit den Wagen behalten dürfen, wenn die Leasingraten übernommen werden. Welche weiteren Bedingungen dran hängen, weiß ich leider nicht.
Da ich noch nicht schwanger bin, möchte ich ungern nachfragen 😉

Muss man auch tanken und sonstige Kosten übernehmen (z. B. Versicherung)?

Mich würde interessieren wie das bei euch mit dem Firmenwagen während der Elternzeit gehandhabt wurde.

Danke für eure Erfahrungen.

LG Izzy

1

Das kommt auf deinen Vertrag an, da musst du mal reinschauen. Kann auf jeden Fall mit der Versteuerung ganz schön teuer werden...bei mir in meiner alten Firma musste wirklich alles komplett übernommen werden, deswegen haben tatsächlich sehr viele in EZ meines Wissens nach ihr Auto abgegeben.

2

Firmenwagen (oder wahlweise Car Allowance) sind typischerweise Bestandteile der Vergütung.

Während der Elternzeit steht Dir ohne Beschäftigung keine Vergütung zu.

Der Arbeitgeber kann daher das Fahrzeug heraus verlangen und weiterreichen, oder wenn das kein Sinn ergibt für eine kurze Elternzeit, Dir das Auto bei Übernahme sämtlicher Kosten (einschließlich Tanken für Privatnutzung) überlassen.

Jedes bisschen an Vergünstigung ist verkapptes Gehalt, das er Dir freiwillig gewähren kann, so wie er meint.

Aber dann musst Du Dich mit dem Gedanken anfreunden, der Elterngeldstelle den Weiterbezug dieser Vergütungsbestandteile zu melden und sich auf das Elterngeld anrechnen zu lassen.

3

Es ist wie aristocat109 schreibt: Alles was Du nicht selber zahlst, gilt als Einkommen und wird deshalb mit dem Elterngeld verrechnet. Deswegen lohnt es sich meistens nicht den Firmenwagen während der Elternzeit zu behalten.

Grüsse
BiDi

Top Diskussionen anzeigen