Friseurin-wer kennt sich mit MuSchu Gesetz aus?

Hallo!
Bin in der 18.ssw und arbeite Vollzeit als Friseurin.
Meine Chefin interessiert sich nicht für's Mutterschutzgesetz,von daher möchte ich mich mal informieren,damit ich meine Rechte kenne.
Ich stolpere immer wieder über die Formulierung,dass mit Ablauf des 5.Monats keine stehende Tätigkeit länger als 4 Stunden ausgeübt werden soll.
Wie lässt sich das Friseurin umsetzen?
Muss ich dann eine Pause nach 4 Stunden machen?Wie lange?
Oder ist dann nach 4 Stunden generell Schluss?
Gilt es schon als Unterbrechung,wenn ich mich während dem Haarschnitt hinsetze,um z.B. den Nacken zu schneiden? Oder zum Telefon gehe( das sind in unserem Salon ca.3-5 meter)?
Wäre froh eure Erfahrungen mal zu hören :)

1

Also ich hatte sehr viel Ärger mit meinem Arbeitgeber und habe dann bei der Gewerbeaufsicht angerufen. Die waren super nett und die hat sich dann persönlich bei meinem Chef gemeldet und dem die Leviten gelesen. Das kann ich dir nur empfehlen. Und sollte dein Arbeitgeber sich dann immer noch nicht dran halten hast du ein Recht auf ein Beschäftigungsverbot durch deinen Arzt :)
Ruf am besten direkt morgen früh mal an

2

Danke für deine Antwort!
Ich möchte da keinen Ärger machen,mir geht es nur darum dass ich meine Chefin darauf aufmerksam machen kann und dazu muss ich ja wissen was mir per Gesetz zusteht....

3

Es wird da ja irgendeine Regelung geben,sonst wären ja alle schwangeren Friseurinnen ab dem 6.Monat im Teilzeit BV....

weiteren Kommentar laden
4

Juhu🙋‍♀️ mich hat man tatsächlich von Anfang an in BV geschickt - wegen corona. Ansonsten einfach mal Handwerkskammer anrufen 😄 die müssen das auf jeden Fall wissen..
LG Jacquie 32ssw

5

Ich hab in der ersten ss bis zum Ende gearbeitet 💪🏻. Und in dieser ss wurde ich im November in der 8ssw ins BV geschickt wegen corona 🥴

7

Hallo, bitte melde dich bei der Bezirksregierung Abteilung Mutterschutz. Nummer bekommst du im Internet oder fragst bei Profamilia nach der passenden Telefonnummer. Für mich war Münster zuständig. Aktuell darf keine schwangere die Maske 30 Minuten am Tag tragen. Schon alleine deswegen wärst du raus! Ebenfalls wegen wechselndem Kundenkontakt.
Abgesehen davon sind vor Jahren die meisten Friseurinnen sofort ins BV gegangen.
Gib nicht auf und Alles Gute für dich 🌻

8

Das stimmt leider so nicht zu 100%. Es kommt auch immer noch aufs Bundesland an

15

Bin aus Rlp,da gibt es keine extra Corona Regelung...

weitere Kommentare laden
9

Es ist nicht deine Aufgabe, deine Chefin auf die Rechte und Pflichten aus dem MuSchG hinzuweisen! Du teilst die Schwangerschaft mit und dein AG hat dir ein Gespräch über die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung anzubieten. Passiert das nicht innerhalb weniger Tage, solltest du dringend die zuständige Aufsichtsbehörde informieren.

Mit „ich will keinen Ärger machen“ kommst du leider nicht weit, deine Chefin aber umso weiter! Jeder AG hat eine Fürsorgepflicht gegenüber seinen Mitarbeitern und es ist niemandem geholfen (auch und erst recht nicht deinen zukünftigen schwangeren Kolleginnen), wenn man den Kopf einzieht und nicht für seine Rechte einsteht. Einem AG, der Arbeitsschutzrechte mit Füßen tritt, sollte man nicht auch noch in die Karten spielen!

10

Hi 🙋🏽‍♀️ ich klinke mich mal ein , ich bin Physiotherapeutin und hab meinen Chef vor 3 Wochen mitgeteilt, dass ich schwanger bin , letzte Woche Freitag habe ich erfahren, dass er es immer noch nicht weitergeleitet hat , als ich ihn darauf ansprach meinte er, dass er sich darum nicht kümmert und ich bitte Frau XY anrufen soll , dies tat ich auch sofort, sie meinte dann zu mir, nach dem ich sie nett gefragt habe, was sie denn von mir brauche , dass ich entweder eine Schwangerschaftsbestätigung oder eine Kopie vom Mutterpass mit ET Termin ihr zuschicken soll , da frag ich mich ernsthaft , braucht man da drei Wochen für um mir mal Bescheid zu sagen ? Ich glaube die ziehen das extra in die Länge damit ich schön arbeiten kann , zumal ich als Physiotherapeutin mega viel Kundenkontakt und körperkontakt habe, ich arbeite im 20 min Takt , stehe überwiegend und habe eine std Pause. Ich bin gespannt ob die Tage etwas passiert, sonst rufe ich die zuständige Behörde an . Das arbeiten mit Maske ist echt nicht toll und wenn ich eine 40 min Behandlung habe und ich non stop die Maske an habe fühlt sich das nicht gut an .

Lg Emilia 🌺 Ssw 10+6

22

„ sie meinte dann zu mir, nach dem ich sie nett gefragt habe, was sie denn von mir brauche , dass ich entweder eine Schwangerschaftsbestätigung oder eine Kopie vom Mutterpass mit ET Termin ihr zuschicken soll“

Da hätte ich sie ebenso freundlich darauf hingewiesen, dass das MuSchG mit allen dazugehörigen Rechten und Pflichten ab mündlicher Mitteilung der Schwangerschaft einzuhalten ist. Eine schriftliche Bestätigung darf der AG nachfordernd, aber diese nicht als Voraussetzung nehmen.

25

Ich bin so unerfahren auf diesem Gebiet und das nutzen die einfach komplett aus .. ich finde das echt schade ☹️

weiteren Kommentar laden
12

Kann dir nur von "meiner" Friseurin berichten.
Sie hat zwei Kinder und jedes mal bis zum Mutterschutz gearbeitet. :-D

Zum Schneiden kanns du dich hinsetzen und du stehst so uns so nicht 8 Stunden auf einem Fleck. Hast doch hoffentlich auch Pause dazwischen und bewegst dich gehend.
Somit erfüllst du das Kriterium.

LG

13

Vielen Dank für die vielen Antworten!
Zum schneiden kann ich mich nur kurz hinsetzen,und das ist dann keine Erholung sondern wenn der Haarschnitt das erfordert damit man besser dran kommt.
Es ist so dass ich 9 Stunden am Stück arbeite,Pausen gibt es bei uns keine(war immer schon so,wenn wenig los ist kann man dann auch mal früher gehen oder später anfangen,sonst wird eben gearbeitet wenn die Arbeit da ist.Zum Essen hat hat man zwischendurch immer mal 5min Zeit)
Wir haben seit 3 Wochen ziemlich viel zu tun,dazu kommt ein Corona Testzentrum was wir nebenbei noch machen.In Rlp gibt es wegen Corona und Kundenkontakt keine Sonderregelung,das gibt mir in Verbindung mit dem Testzentrum auch irgendwie ein komisches Gefühl.
Ich werde am Montag mal meinem Gynäkologen darüber berichten und mal bei der Hwk anrufen.
Eine Gefährdungsbeurteilung hat auch nicht stattgefunden und gemeldet hat meine Chefin mei Ss auch nicht.
Ich habe einfach das Gefühl ausgenutzt zu werden und das macht mich nach 10 Jahren Betriebszugehörigkeit(in denen ich übrigens nur 3x krankgeschrieben war) ziemlich traurig....

14

Dann muss man sich auf die Hinterbeine stellen und seine Rechte einfordern.
Sorry, aber mehr kann man dazu nicht raten.

Alles Gute!

Ach ja... Dass du als Friseuse in ner Teststation arbeiten musst erschließt sich mir nicht. Wird doch nicht in deinem Arbeitsvertrag stehen, oder?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen