Während schwangerschaft sparen

Hi zusammen,

hoffe ich bin im richtigen Forum ūüėä

Mich w√ľrde mal interessieren ob ihr w√§hrend der Schwangerschaft einen bestimmten Betrag auf die Seite gelegt habt.

Ich bin jetzt 8+5 und haben uns √ľberlegt jeden Monat mal 500‚ā¨ auf die Seite zu legen,einfach f√ľr sp√§ter mal wenn das Baby da ist.

Habt ihr das auch gemacht?
Wenn ja,wie hoch waren die Beträge oder habt ihr da gar keinen Gedanken dran verschwendet?

Bin mal gespannt. Denn einige im Freundeskreis finden es toll sich dann vielleicht mal was tolles f√ľrs Kind zu leisten,andere sagen es muss gar nicht sein.
selbst wenn man es nicht speziell f√ľrs Kind braucht,kann kann sich da ja immer noch was tolles von g√∂nnenūüėĀ

Freue mich auf eure geschichten

1

Was habt ihr denn bisher mit den 500 ‚ā¨ gemacht, die ihr jetzt sparen wollt? Auf den Kopf gehauen? Dann w√ľrde ich sagen, es ist eine gute Idee zu sparen.

Ich kenne auch Beispiele aus meinem Bekanntenkreis, da ist das beste f√ľr sich selbst nicht gut genug, aber das Kind bekommt das abgeranzte 5fach gebrauchte Dreirad, das nur vom anschauen auseinander f√§llt. Finde ich auch nicht gut.

Wir persönlich haben nicht extra gespart d.h. wir haben unseren Lebensstil nicht verändert während der Schwangerschaft. Ich konnte und wollte schon immer -seit ich selbst Geld verdiene- pro Monat etwas beiseite legen. Ich habe noch nie alles ausgegeben, nur weil das Geld ja da war und es bis zum Ende des Monats weg sein musste.

Erst k√ľrzlich haben wir f√ľr unser Kind ein wirklich teures Trampolin gekauft. Ich habe das Geld sehr gerne ausgegeben.;-)

lg

2

Genau solche Anschaffungen meine ich z.b. Es ist jetzt nicht so dass wir kein Geld haben, soll jetzt auch nicht √ľberheblich klingen aber wie du schon gesagt hast ja, wir haben es wirklich so betrachtet sinnlos auf den Kopf gehauen und uns halt immer wieder mal was sch√∂nes geg√∂nnt

Nur jetzt durch Corona, merkt man halt auch dass man wirklich nicht jeden Scheiß braucht was man sieht und mit dem klar kommt was man hat

Wir haben auch ein Haus gekauft dass wir derzeit renovieren und da bleibt nat√ľrlich auch einiges an Geld liegen, aber es geht uns immer noch so gut dass wir sagen k√∂nnen, wir k√∂nnen ohne Probleme noch Geld auf die Seite tun. Ob das jetzt dann was spezielles f√ľrs Kind wird oder wir gemeinsam einen Urlaub machen oder es sonst wo reinstecken, das ist mal dahingestelltūüėä

Oh ja um Bekanntenkreis haben wir das auch. Da steht man nach außen super da mit teurem fetten Mercedes unterm Arsch usw und die Kinder bekommen nur gebrauchte Sachen die wirklich nichts mehr taugen. Mal was gebrauchtes wenn es noch gut ist,gar kein thema

10

Mit Haus finde ich es auch wichtig, eine R√ľcklage zu haben. Man wei√ü nie was kommt. Oder auch mal ein neues Auto.
Ich kaufe auch viel gebraucht. Aber nur wenns wirklich noch gut ist. Ich finds nachhaltiger. Und grad bei den Kindersachen gibts bei ebay Kleinanzeigen viele tolle Sachen.
Ein Playmobilset kann nicht wirklich kaputt gehen. Meine Kleine spielt zum Teil mit Sachen aus meiner Kindheit. Sie hat bei der Oma ein Dreirad, das ca. 50 Jahre alt ist (von Kettler, der Lack ist weg, aber eine Kurvenlage vom Feinsten. Es läuft echt noch gut. Es ist etwas größer, da kann sie mit 3 Jahren noch gut drauf sitzen. So was findet man heute nicht mehr. Da saßen ich und meine Geschwister + die etwa 15 Jahre älteren Nachbarskinder schon drauf).

Ich pers√∂nlich versuche seit einiger Zeit, weniger Geld f√ľr Dinge auszugeben, die keinen Bestand haben. Wir haben gebaut und da haben wir auch echt viel Geld ausgegeben, da wir nicht schon in 10 Jahren √Ąrger haben wollen. Wir gehen z.B. nicht so oft ausw√§rts essen. Ich habe viel Geld in unseren Garten investiert. Ganz einfach weil ich Freude daran habe und ihn jeden Tag gerne anschaue.

3

Hi,
ich habe schon mein ganzes Arbeitsleben gespart.

Das liegt vielleicht auch dran, daß ich nicht "vermögend" groß geworden bin. Hätte ich nicht so gespart, hätte ich schon das 2. Jahr Elternzeit vom 2006 geborenen, mir nicht leisten können.

W√§re ich nicht so gro√ü geworden, wie ich bin, h√§tte ich mir die letzten 12 Jahre, finanziell ein Strick nehmen m√ľssen.

Das Leben ist so viel unberrechenbarer geworden, man muß Geld auf der Seite haben, man muß mit allem rechnen.

Was Du sparen kannst, solltest Du sparen. Schau mal was Kinderwagen und Autositze kosten. Wenn Du im Schuhgesch√§ft f√ľr das Kind die Schuhe kaufst, bist ab 60 Euro, eher 80 Euro dabei. Wenn kein Corona ist, gibt es Baby-Kurse. Das Babyschwimmen bei mir in der N√§he kostete 120 Euro, bei meiner Schw√§gerin nur 40 Euro. Pekip, Musikgarten etc etc.

Halt das Geld zusammen, du weißt nicht, ob du nach der Elternzeit, nahtlos wieder arbeiten gehen kannst. Geht unverhofft das Auto kaputt, werden die Augen groß, wenn es ersetzt werden muß, oder ne riesen Werkstattrechnung kommt.

Gruß

4

Wir haben auch so Geld auf der Seite

Grad hochzeit,neues Dach am haus,größeres Auto,Urlaub usw

Ging jetzt eher darum ob manche speziell f√ľrs Baby extra nochmal was auf die Seite getan haben

5

Huhu,

wir haben auch nicht f√ľr das Kind an sich gespart, au√üer uns das Geld zur√ľckgelegt, was mir durch die 2J√§hrige Elternzeit fehlte.

So dass ich jeden Monat das gleiche Geld hatte.

Aber sparen tun wir immer, aber nicht f√ľr ein bestimmtes Ziel. Wenn eine gr√∂√üere Summe angespart ist, schauen wir was gemacht werden muss.

Majonjon

6

Wir haben uns ausgerechnet, wie lange wir Elternzeit machen wollen, wie lange wir Elterngeld bekommen, etc. Und dann haben wir so viel Geld zusammen gespart, dass wir ein paar Monate Elternzeit ganz ohne Einkommen √ľberbr√ľcken konnten. Ansonsten haben wir nichts besonders gespart, weil wir finanziell gut zurecht kommen und ohnehin jeden Monat normal sparen und kein Geld f√ľr Unsinn verplempern.

7

Ich habe 2 Kinder, und wir haben nichts gespart, jedoch haben wir viel von der Famiele geschenkt bekommen. Kinderwagen- Bett erstausstattung usw. Wenn ihr keine Hilfen habt, ist es vllt echt sinnvoll zu sparen, es wird echt teuer. Schau mal auf https://www.finanzfans.info/ vorbei, vllt gibts da ja einige tips. Ansonsten, war der gedanke mit 500 ‚ā¨ im Monat nicht schlecht

8

Also ich habe in der SS nicht besonders f√ľrs Kind gespart. Aber seit ich arbeite lege ich sowieso jeden Monat ein bisschen was zur Seite - einfach weil man nie wei√ü was kommt und ich nicht in Panik verfallen m√∂chte, wenn z.B. mal pl√∂tzlich eine gr√∂√üere Reparatur am Auto f√§llig ist oder gar ein komplett neues Auto gebraucht wird ;-)

Bin aber sowieso kein besonders materialistisch veranlagter Mensch - klar, man g√∂nnt sich mal was, aber dass ich z.B. immer ein sauteures Auto fahren muss, immer das aktuellste Smartphone brauche oder st√§ndig neue Klamotten oder Schuhe kaufe ist nun wirklich nicht so. Auch was Urlaube angeht habe ich mich in der Vergangenheit - im Vergleich zu anderen - sehr zur√ľckgehalten und bin 1-2 x im Jahr f√ľr eine Weile ins Ausland gefahren (wobei ich da am Hotel dann nie gespart habe - da musste es schon mind. ein optimales 4 Sterne-Hotel sein mit entsprechender Verpflegung *g*). Das war auch schon ohne Kind so.

Seit ich Mama bin ist es eher so, dass ich - wenn ich in irgendeiner Form zus√§tzlich spare - eher bei mir spare. Meine Tochter bekommt die meisten Klamotten neu und immer mal wieder Spielzeug (da muss ich mich manchmal echt bremsen *g*). Sie hat aber auch ein gebrauchtes Dreirad und ein gebrauchtes Laufrad - gerade bei so Fahrzeugen wei√ü man bei ihr nie ob es gut ankommt oder nicht. Das Laufrad liebt sie, das Dreirad und das (neu gekaufte) Bobbycar leider gar nicht. Leider wei√ü man das vorher nie ;-) Gebraucht kaufen ist m. E. auch okay, wenn die Dinge auch wirklich noch voll in Ordnung sind. Manche kann man ja auch locker selbst noch zus√§tzlich aufh√ľbschen (habe z.B. ihr Laufrad selber neu lackiert).

9

Wir haben auch vor der Schwangerschaft Geld an die Seite gelegt, f√ľr das Kind extra nicht. Aber so, dass das Kaufen von der Erstausstattung und der Start in die Elternzeit ohne finanzielle Sorgen m√∂glich ist.
Seit der Geburt legen wir auch einen kleinen Betrag f√ľr unseren Sohn zur√ľck, um ihn sp√§ter unterst√ľtzen zu k√∂nnen oder ihn seine W√ľnsche weiter erm√∂glichen k√∂nnen, sollten wir in eine finanzielle Not geraten.

Ich kenne aber auch einige die das Kindergeld zur√ľcklegen und davon dann Kleidung, neuen Autositz und Co kaufen.

Wenn ihr die Möglichkeit habt, macht es..

11

Wir haben w√§hrend der SS nicht extra was f√ľr die Kinder zur√ľckgelegt. Bei 500 Euro und 10 Schwangerschaftsmonaten w√§ren das 5.000 Euro.
Wof√ľr willst du denn das Geld ausgeben? Anschaffungen f√ľr das Kind w√§hrend der Elternzeit? Daf√ľr brauchst du keine 5.000 Euro, es sei denn ihr w√§hlt √ľberall die Luxusvariante.
Um die Elternzeit finanziell gut zu √ľberbr√ľcken? Oder f√ľr das Kind f√ľr sp√§ter?

Wir haben f√ľr die Kinder jeweils ab Geburt einen Sparplan eingerichtet. Die 18 Jahre reichen locker, um den kleinen f√ľr sp√§ter etwas mitzugeben. Daneben haben wir unabh√§ngig von der SS jeden Monat was zur√ľckgelegt. Das ging als Eigenkapital mit ins Haus.

12

Ich habe während der ss genauso weiter gespart wie vorher auch schon. Hatte ja bis zum Beginn der Elternzeit das gleiche Gehalt.
Ich hab nicht nach Plan gespart, sondern halt das, was monatlich √ľbrig war.
Hab dadurch viel auf diversen "spar"konten, so dass ich jetzt problemlos größere Anschaffungen tätigen kann bei Bedarf.
Nicht nur f√ľrs Kind.
Kurz vor Geburt ist der K√ľhlschrank kaputt gegangen. In der Elternzeit die Waschmaschine. Das wird dann vom Ersparten gezahlt.

Wenn das Kind da ist, gibt es auch Sparpotenzial. Bei babyclubs von dm, rossmann und co anmelden z.b. und mit deren Coupons die Windeln g√ľnstiger einkaufen.
Da gibt es viele Möglichkeiten.

Top Diskussionen anzeigen