Selbständig machen - Rücklagen

Hallo ihr Lieben,

Ich überlege (schon seit 10 Jahren) um meinen eigenen Laden zu eröffnen....
Aktuell treibt es mich wieder mehr an, und ich habe schon oft nach Leerstehenden Läden gesucht.
(Natürlich würd ich Corona noch abwarten)

Hab jetzt einige Interessante Immobilien gesehen,
und Frage mich - gibt es irgendwelche „Standarts“ an Rücklagen die man haben sollte?

Bsp : bei der Bank gibt es eine Rechnung, wieviel Geld im Monat übrig bleiben soll mit x Anzahl Kinder - und der Rest Betrag kann dann genutzt werden für eine Hypothek.

So was meine ich 😊

Lg!

1

Selbst wenn es so eine Faustformel gäbe, würde ich einen grossen Bogen darum machen.
Der Kapitalbedarf ist extrem abhängig von der Art des Geschäftes. Was Du brauchst ist ein Businessplan. Den wird auch die Bank verlangen, wenn Du wegen einer Finanzierung vorsprichst. Wie man den schreibt und was zu beachten ist, vermittelt z.B. die IHK in Gründerseminaren.

Grüsse
BiDi

4

Danke fürs Mitdenken! ☺️

Einen Businness Plan brauch ich nicht direkt , nur die Miete fürs Lokal , und einige Anschaffungskosten. Die möchte ich aus eigener Tasche zahlen, da bin ich auf die Finanzierung verzichten möchte.
(Es soll sich kein Gastronomisches Gewerbe od. werden, wo die Anschaffungskosten und das Risiko von Anfang an sehr hoch sind).
Irgendwie scheint mir das aber auch zu wenig Info, und ich möchte nicht zu blauäugig an die Sache herangehen 😅
Erstmal bleibt es auch nur ein 2tes Standbein, dennoch möchte ich es richtig machen.

8

Was möchtest du denn machen?

weiteren Kommentar laden
2

Hey

Weshalb startest du nicht jetzt schon mit der Onlineversion? Das ist low-cost und du kannst mal vorfühlen, Erfahrungen sammeln im Marketing usw. Vorausgesetzt, dass es sich nicht um Lebensmittelhandel handelt, denn dort gibt es wohl Auflagen vom Hygieneamt oder wie das genau heißt. Ansonsten würde ich einfach mal starten. Natürlich noch Buch führen über jede deiner Kosten, die auch durch ein Onlinebusiness verursacht werden.

Viel Spass.

6

Ein Online-Handel kommt bei mir leider nicht in Frage, das würde die Idee an sich Ad absurdum führen.
Eine Zeitlang war in der Stadt dran um Genehmigungen einzuholen um unsere Doppelgarage umzubauen, leider bekomme ich sie nicht.
Daher muss ich leider auf ein physisches Lokal ausweichen.

7

*
Mit der Stadt, nicht in der Stadt

3

Je mehr Rücklagen, desto besser. Siehst Du an der aktuellen Situation. Auf der anderen Seite startet man ein vielversprechendes Geschäft eher früh als zu spät. Viel Rücklagen bedeutet auch, evtl. nicht rechtzeitig die Reißleine zu ziehen und zu viel Geld zu verbrennen wenn es nicht aufgeht.

Einen Standard gibt es nicht. Mach Dir einen Businessplan, auch wenn Du kein Geld von der Bank brauchst. Darin rechnest Du Dir für X Monate oder Jahre die erwarteten Einnahmen und Kosten durch. Mehrere Szenarien: gut, schlecht, mittel. Und wichtig: konkrete messbare Ziele setzen und den Ausstieg konkret und geordnet planen (anfangs kurze Vertragslaufzeiten), falls sich herausstellt, dass der Plan nicht aufgeht.

Wenn es klappt baue mehrere Standbein auf, angefangen mit dem vermeintlich lukrativsten oder risikoärmsten. Der Hinweis auf den Onlinevertrieb ist daher gut.

5

Genau, dein erster Absatz trifft es auf den Punkt.

Da ich schon so lange mit mir hadere, möchte ich den Versuch „einfach“ mal wagen. Ich kenne mich aber selbst gut genug um zu wissen das ich ungern aufgebe 😅

Ich weiß das es mir selbst überlassen ist, wie viel Miese ich machen kann 😉 Trotzdem suche ich gerade irgendwelche Anhaltspunkte.

Das Problem mit den erwarteten Szenarien ist, das ich da keine Ahnung habe ob es Anläuft, und wieviel ich dann im Endeffekt verdienen könnte...
Es gibt hier schonmal öfter Basare die ähnlich funktionieren wie ich den Laden Plane, und da dufte ich mal in die Bücher schauen. Das war sensationell, allerdings mit einem nicht- gewerblichen Hintergrund, und Zeitlich sehr begrenzt.
Das sind mir als Vergleiche zu schwammige Informationen - ein klares und faires Bild schafft das meiner Meinung nach nicht. 🤔

9

"Ich weiß das es mir selbst überlassen ist, wie viel Miese ich machen kann 😉 Trotzdem suche ich gerade irgendwelche Anhaltspunkte."

Überlege Dir vorher wie viel Geld Du zum Testen der Idee übrig hast. Das Geld muss dann so lange reichen, bis bestimmte Ziele erreicht werden und Du weiter machst bis zum nächsten Ziel oder das Geld abschreibst. Das hilft gerade am Anfang mit den Ausgaben sinnvoll hauszuhalten. Wenn es ein Ladengeschäft ist, sollte man das ja ganz gut messen können wie es ankommt.
Mach dir selber einen Plan und mach Dir Deine eigenen Formeln. Du musst dahinter stehen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen