Wie überbrückt ihr als Eltern die Schulferien?

Guten Tag,
Ab nächstem Jahr kommt unsere Tochter in die Schule. Unabhängig von Corona frage ich mich immer, wie man als Eltern die ganzen Schulferien überbrückt.
Zumindest bei den jüngeren Schulkindern. Ab einem gewissen Alter können sie sicher auch eine gewisse Zeit alleine bleiben.

Als ich Kind war, waren die meisten Mama's von meinen Freundinnen daheim, oder die Großeltern haben mit im Haus gewohnt.
Oder die Mama's hatten nur einen kleinen Minijob.
Heutzutage ist es ja eher so, dass beide Elternteile arbeiten.

Wie ist heutzutage Familie und Beruf vereinbar? Vorallem in Ferienzeiten?
Passen die Großeltern auf die Kinder auf?
Teilt ihr als Eltern euren Urlaub auf um die Betreuung zu gewährleisten?
Macht ihr vorher Überstunden und feiert sie dann ab?
Seid ihr oder euer Mann komplett daheim als Hausfrau/Hausmann?
Oder habt ihr noch etwas von eurer Elternzeit aufgehoben und genutzt?

Berichtet doch gerne mal darüber.
Ich bin dankbar für jede Idee, jeden Gedankenanstoß!

Wie überbrückt ihr die Ferien eurer Kinder?

Anmelden und Abstimmen
1

Mein Mann ist Lehrer und hat daher frei.

2

Hey ☀️

ein Mix aus allem, ich schreibe mal, was es schon so gab: Besuch bei/von den Großeltern für eine Woche, gemeinsamer Urlaub in den Ferienzeiten mit uns allen, Ferienbetreuung in der nächsten Kleinstadt, Absprachen mit befreundeten Eltern und dann wechselweise Betreuung bei uns und ihnen, Kind kam mal mit zur Arbeit, Nachbarn haben tageweise aufgepasst, mit Arbeitgeber Arbeitszeitreduzierung für drei Wochen vereinbart...

3

genauso ist es hier auch.
Einen Teil überbrücken wir mit unseren Urlaubstagen und Homeoffice, dann sind die Jungs wochenweise bei den Großeltern oder der Tante auf Urlaub- und dann gibt es auch noch tolle Ferienprogramme....🤗

4

Meine Grundschulkinder sind im Hort eines Kinderhauses, dort waren sie auch schon im Kindergarten. Die schließtage sind gleich denen des Kindergartens ca. 20 22 Tage im Jahr.

5

Einen Teil decken wir mit Ferienbetreuung ab, die restlichen Ferien werden hälftig zwischen ihrem Papa und mir aufgeteilt. Das passt dann ganz gut.

6

Teils ferienbetreuung, teils ein paar Tage bei Großeltern oder andere Verwandte.
Und zur Beschäftigung Hab meine Tochter auch oft zu Kursen oder ferienangebote der Stadt angemeldet.

7

Hallo!
Bei uns gibt es bis auf 20 Tage Schließzeit eine Ferienbetreuung im Hort. Da geht meine Tochter auch total gerne hin. Zudem haben wir sie dieses Jahr wie auch schon letztes Jahr zur Reitfreizeit angemeldet, wobei dieses Jahr noch nicht klar ist, ob sie stattfinden wird. Leider haben wir wegen schwerer Krankheit jetzt nicht mehr die Möglichkeit, dass sie Urlaub bei den Großeltern macht.
Liebe Grüße

8

In den sommerferien haben wir drei Wochen gemeinsam frei, den Rest teilen wir uns auf.

In der übrigen Zeit geht das Kind in Ferienspiele oder in Hortbetreuung. Ist hier kein seltenes Modell. Wenn ich Homeoffice machen kann, darf er auch mal zu Hause bleiben. Er weiß aber, dass er sich dann ein paar Stunden alleine beschäftigen muss.

9

Mein Mann und ich haben unseren Urlaub aufgeteilt, jeder zwei Wochen alleine mit den Kindern + 2 Wochen zusammen.

2 Wochen Ferienbetreuung, mehr gibt es bei uns nicht.

Großeltern wenn es ging, diese waren auch noch berufstätig und konnten in den Ferien kaum Urlaub nehmen, da in ihren Betrieben Eltern bevorzugt wurden bei der Urlaubsplanung.

Mit anderen Eltern abgewechselt, z. B. bei zwei Wochen Ferien waren deren Kinder eine Woche bei uns und dann unsere bei ihnen. Allerdings war das zugegebenermaßen schon eine Herausforderung....

Mittlerweile sind sie zwischen 11 und 18 und betreuen sich quasi selbst.

10

Meine Kinder wurden immer von den Großeltern betreut, wenn es nötig war.

Hätten wir diesen Luxus nicht gehabt, hätten wir getrennt Urlaub genommen, so dass entweder Mama oder Papa daheim gewesen wären und hätten Überstunden aufgebaut, um diese an den schulfreien Tagen wieder abzubauen.

LG

Top Diskussionen anzeigen