Bekomme ich Lohn, wenn ich im ersten Arbeitsmonat krank bin bzw in Quarantäne?

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht kann mir da jemand eine Information geben. Ich fange nach der Elternzeit im April eine neue Stelle an.

Wir sind direkt in Quarantäne, da einer meiner Kinder an Corona erkrankt ist. Wir würden jetzt eigentlich die Tage aus der Quarantäne kommen. Jetzt liege ich mit Symptomen flach und befürchte auch positiv zu sein.

Die Quarantäne verlängert sich ja automatisch um 14 Tage mit jedem neu erkrankten Mitglied der Familie. Nur mein Sohn und mein Mann sind ohne Symptome. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass diese nach und nach auch ein positives Ergebnis bekommen und ich im April in dieser Quarantäne festsitze.

Wie verhält es sich dann mit dem Lohn in diesem Monat. Zahlt das dann die Krankenkasse?

1

Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall besteht erst wenn das Arbeitsverhältnis vier Wochen besteht.

2

Also kein Geld?😔 Oh man der Mist macht mich mittlerweile echt fertig. Aber danke! Jetzt weiß ich auch warum mein Chef meinte ich soll für den ersten April Minusstunden machen, da ich da meinen ersten Arbeitstag hätte und noch in der Quarantäne bin. Hatte mich schon gewundert.

3

Wenn der AG nicht zahlt, bekommst du Krankengeld von der KK für die Zeit. Zumindest bei Krankheit ist das so, Quarantäne oder gar Corona sollte da ja genauso behandelt werden.

4

Hallo,

bist du schon getestet worden? Dein Mann und Sohn können als 1 Kontakt auch getestet werden, vielleicht haben Sie sich ja angesteckt und sind symptomlos.

Krankschreibung gibt es in der Quarantäne Zeit so direkt nicht. Du bekommst vom Gesundheitsamt eine Bescheinigung über die Quarantäne, diese reichst du beim Arbeitgeber ein, der erhält dann das Geld für dich und du erhältst dein Gehalt...
Solltest du nach der Quarantäne nicht arbeitsfähig sein, bekommst du eine Krankschreibung.

Gute Besserung für euch.

Lg

5

Ich wurde heute getestet und bekomme morgen das Ergebnis. Da es sich um die britische Mutation handeln und so viele im Kindergarten daran erkrankt sind können wir in unserem Fall nur aus der Quarantäne, wenn alle aus der Familie negativ getestet werden am Ende der Quarantäne.

Mein Mann will zum Ende auf jeden Fall einen PCR Test machen lassen. Die Schnelltest waren bei uns alle negativ und auch im Bekanntenkreis gab es mehrere Fälle in denen die Dinger ein falsches negatives Ergebnis zeigten. Wir trauen dem daher gar nicht.

Für uns wird es halt finanziell irgendwann schon knapp. Habe die Kids ja wegen der Situation schon so lange zuhause gehabt.

6

Wenn du in Quarantäne bist und es dafür auch eine Anordnung hast, bekommst du für die Zeit dein Gehalt und der AG kann es sich erstatten lassen.
Wenn du selber krank bist, bekommst du da du noch keine 4 Wochen gearbeitet hast, Krankengeld von der Krankenkasse. So oder so stehst du nicht ohne Einkommen dar.

7

Ich würde mir das beim Gesundheitsamt genau nachfragen, ob mit jeder positiv getesteten Personen ALLE nochmal Quarantäne bekommen, denn hier war das gleiche Spiel.
Gesetzlich (Stand Januar/Februar 2021 in Nds) darf eine Familie nur einmal komplett in Quarantäne und der "Rattenschwanz" der Familienmitglieder betrifft immer nur den einzelnen, der positiv ist. Die Quarantäne kann nicht beliebig oft verlängert werden.
Kann ich dir genau so sagen, da wir hier die erste Familie waren, wo immer am Ende der Quarantäne jemand neu positiv getestet wurde (kein einfaches ich gehe wieder auf die Straße, sondern nur mit Test!!) und ein besonders helles Köpfchen uns immer munter in Quarantäne gesteckt hat, obwohl es nicht rechtlich ok war und das erst aufgeflogen ist, nachdem er nicht mehr da gearbeitet hat.

8

Mensch das ist echt gut zu wissen! Das Problem ist, dass da niemand mehr durchblickt! Niemand! Das Gesundheitsamt sagt einem an Telefon Sachen die dann in dem offiziellen Schreiben per Post ( irgendwann am Ende der Quarantäne eingetrudelt versteht sich!) wieder etwas anderes steht. Die Kita gibt dann nochmal eine andere Stellung und dann kommen noch die Eltern in der WhatsApp Gruppe die dann auch wiederum andere Informationen durchs Gesundheitsamt bekommen und da zurück melden. Da wird man ja wahnsinnig!

Bei mir kommt leider hinzu, dass ich selber im Kindergarten arbeite und ich weiß nicht wie gelassen die es nehmen, wenn ich negativ, aber mein Mann morgen positiv getestet wird, darauf reagieren. Aber! Mein Ergebnis war heute tatsächlich negativ!!! Ich bin seit 3 Jahren nicht mehr krank gewesen (erst recht nicht so heftig!) und dann ausgerechnet in Quarantäne mit einem positiv getesteten Kind.

Aber ich bin schonmal negativ und das ist die Hauptsache. Wenn man dann meine Quarantäne nicht verlängert, muss sich mein AG im schlimmsten Fall etwas ausdenken.

Aber danke für die Info!

Top Diskussionen anzeigen