Arbeitsvertrag in der Elternzeit nicht verlängert, nun erneut schwanger

Hallo vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Ich hatte einen befristeten Arbeitsvertrag, kurz nach meinem Mutterschutz ist er ausgelaufen, also ich war ein paar Tage in elternzeit, das war Ende 2019. Ich wäre 2 Jahre in "elternzeit ", nun bin ich bereits im 7. Monat wieder schwanger. Nun meine Fragen:
Da ich keinen Arbeitgeber habe, wie ist das mit Mutterschutz?
Müsste ich mich arbeitslos melden?
Von wem bekomme ich Geld bzw überhaupt?

Danke schon mal für eure Antworten

1

"Von wem bekomme ich Geld"

Von deinem Partner. Und den Mindestsatz Elterngeld.

2

Da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst, musst du dich auch nicht arbeitslos melden. Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse bekommst du im Mutterschutz trotzdem.
Außerdem kannst du natürlich wieder Elterngeld beantragen, bekommst dann aber nur den Mindestsatz (plus evtl Geschwisterbonus). Ansonsten ist dein Partner/Mann unterhaltsverpflichtet. Sollte sein Gehalt für euch nicht ausreichen, kann aufstockend beim Jobcenter Hartz iv beantragt werden.

3

Von wem soll sie denn Mutterschaftsgeld bekommen? Sie ist weder in Elternzeit noch bekommt sie ALG I.

7

Das stimmt. Hatte ich falsch in Erinnerung.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen