Krankenkasse wechseln?

Hallo,

Ich bin gerade frisch schwanger und überlege jetzt, noch die Krankenkasse zu wechseln.

Ich möchte zum Beispiel das ersttrimesterscreening machen, die neue Krankenkasse würde das übernehmen.

Gibt es etwas, was dagegen spricht zu wechseln?

Liebe Grüße

1

Nein, eigentlich nicht, aber Kündigungsfrist sind ja 3 Monate oder so, zum ETS wirst du das vermutlich nicht mehr schaffen

4

Doch, es würde ganz knapp passen. 2 Monate ist die Kündigungsfrist, könnte zum 01.06. noch wechseln.

2

Hey, denke auch nicht das was dagegen spricht. Aber wie schon erwähnt wird das mit der Kündigungsfrist nicht hinhauen.
Ist das denn der einzigste Grund? 🤔

LG

5

Ganz knapp wird es passen, zum 01.06. könnte ich wechseln.

Naja generell übernehmen die für Schwangere viel mehr und der Beitrag ist der Gleiche wie bisher. Deswegen überlege ich es halt.

7

Ja, dann mach das doch.

3

Hallo ,

Ich habe auch während meiner letzten Schwangerschaft die KK gewechselt . Alles ohne Probleme abgelaufen

6

Hab ich auch gemacht. Die Krankenkassen sind da sehr kulant und bezahlen oft auch rückwirkend alles. Einfach mal nachfragen - für uns war die Entscheidung top, die neue Kasse zahlt wirklich in Hinblick auf Schwangerschaft und Kinder deutlich mehr als die alte.

8

Zu welcher KK bist du gewechselt?

9

AOK Plus. Meine Hebamme hat sie mir damals empfohlen, ich hatte die nie auf dem Schirm (AOK war für mich immer die typische Adresse für Omas und Opas) - meine vorherige Krankenkasse hat versucht, mich zurückzugewinnen, aber der Mitarbeiter vor Ort musste dann auch eingestehen, dass sie mit den Leistungen nicht mithalten können. Es ging mir weniger um das Budget, was man in der Schwangerschaft zur Verfügung hat für zusätzliche Untersuchungen, Nahrungsergänzungsmittel und so, sondern insbesondere auch um die Kurse mit Babys und Kindern, die übernommen werden. Die Schwangerschaft ist ja schnell vorbei :-D

10

Übernehmen die denn wirklich so viel mehr?! Und meinst du wirklich das ETS oder einen NiPt? Das ETS bezahlen egtl fast alle Kassen nur den Nipt die allerwenigsten.
Die meisten KK locken auch mit einem recht großen Budget, aber wenn es dann darum geht gewisse Dinge zu zahlen (wie z.B Nipt oder auch die Toxoplasmosetest hört es dann oft auf).
Mach dich da lieber nochmal schlau.
Wir wollten damals auch wechseln von der HKK zur AOK RLP/SL, weil die zwar mit einem größeren Budget werben, am Ende aber genau das gleiche zahlen und dafür zahle ich dann monatlich auch noch mehr Beiträge.
Schau also ob es wirklich Sinn macht vor dem Hinblick ggf höherer monatlicher Kosten.

11

Danke für deine Antwort.
Aktuell bin ich bei der Barmer. Dort hat man 200 Euro Budget, aber die zahlen nur bestimmte Sachen. ETS, Organscreening oder ähnliches gehört nicht dazu.

Bei der DAK zu der ich nun wechseln werde, werden 500 Euro Budget zur Verfügung gestellt und deutlich mehr Leistungen bezahlt. Unter anderem das ETS, zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, Toxotest, Feinscreening etc.
Der Beitrag ist identisch.

Top Diskussionen anzeigen