Lohnnachweis bei einer Autofinanzierung

Guten Abend,

Ich bin 25 und seit 3 Jahren in einem festen Arbeitsverhältnis.
Nun habe ich zum 1x eine Autofinanzierung abgeschlossen da mein jetziges Auto defekt ist und es nicht anders ging. Ich habe mehr als die Hälfte des Betrages bereits anbezahlt und werde nun den restlichen Betrag in 24 Monaten abbezahlen.
Eigentlich bin ich gegen Finanzierungen da ich so etwas noch nie gemacht habe bin ich einerseits schon total aufgewühlt und unglücklich.. Stimmt es das heutzutage fast jeder wagen finanziert wird? Eventuell kann mich hier jemand beruhigen.

Zudem ist mir etwas echt dummes passiert, da ich mich in diesem Thema kaum auskenne dachte ich, es sei eine mündliche Abfrage und keine schriftliche.
Ich habe bei der Berufsabfrage im Autohaus meine Firma, Position angegeben und danach kam die Frage nach meinem Gehalt. Mein Gehalt ist ok, jedoch habe ich 200 Euro mehr angegeben.. Was nun in meinem Vertrag steht!!! Und nun? Meine Lohnabrechnung habe ich dem Verkäufer heute via Email gesendet, dort steht das Brutto Gehalt, welches ich als Nettogehalt angegeben habe (ich befinde mich in der Kurzarbeit für 4 Tage im Monat).
Habe die Hoffnung das es trotzdem bei der Bank durchgeht da es nur 200 Euro sind. Ist natürlich doof gelaufen.

Kann mir im Nachhinein etwas passieren wenn die Bank merkt das mein Nettogeehalt 200 Euro weniger ist als im Vertrag angegeben?

Ich hoffe nicht..

Danke und euch einen schönen Abend

1

Hallo, ich hoffe ich kann dich beruhigen. Arbeite in einer Bank.
Ja, viele Autos sind auf den Straßen finanziert! Das ist heutzutage gängig.
Das Gehalt, das du angegeben hast, gehört zur sogenannten Selbstauskunft. Die richtige Prüfung wird anhand der Lohnabrechnung durchgeführt. Dass du da nun Probleme kriegst, denke ich eigentlich nicht. Das sollte so klargehen :)

4

Danke für die Antwort 😊

2

Wirst Du dann sehen. Gehe nicht davon aus, dass der Kredit nur wegen eines Formfehlers abgelehnt werden würde wenn nicht eh alles auf Kante ist.

Wichtiger als ob Du finanierst oder nicht ist, dass Du keinen Quatsch kaufst: zu teures Auto oder irgendwelche Versicherungen (Zahlungsausfall) zusammen dem Kredit.

3

Danke für die Antwort.
Habe mich mit dem Wagen nicht übernommen und geschaut das er zu meinem Gehalt passt. 😊

5

Klingt gut. Wir haben auch mal ein Fahrzeug 4 Jahre finanziert und dann nach 2 Jahren den Kredit abgelöst um etwas Zinsen zu sparen.

6

Die Bank wird es prüfen, reicht dein Gehalt aus, ist alles okay. Reicht dein Gehalt nicht aus wird es abgelehnt ggf eine höhere Anzahlung oder ein Bürger wird verlangt.

Es werden tatsächlich viele Fahrzeuge finanziert

7

Danke für die Antwort.
Mein Gehalt reicht für die Finanzierung aus, zudem habe ich eine hohe Anzahlung gemacht.

Verstehe ich das richtig das der falsche nettobetrag im Vertrag nichts ausmacht oder strafbar ist? Wollte den Verkäufer morgen bittet den Vertrag auf mein korrektes Gehalt abzuändern..

8

Mach das so. Fehler passieren. Wenn das Gehalt reicht wird es klappen.

9

Hi!

Ich finanziere auch mein Auto auf vier Jahre, weil mein 18 Jahre altes Auto echt am Ende war und ich wegen der Arbeit schnell Ersatz brauchte.

Bei meinen Kollegen finanzieren viele ihr Auto, wobei es da dann eher Autos ab 30.000 € aufwärts sind. Brauch ich nicht, meins hat 12.000 € gekostet und in zwei Jahren ist es abbezahlt.

Es ist ganz normal :)

Mein Mann hat ein schwankendes Netto-Einkommen und hätte gar keinen festen Betrag angegeben können. Solange man nicht im großen Rahmen lügt, ist es unproblematisch.

LG

Top Diskussionen anzeigen