Hochschwanger und Kind krank

Liebe Urbia Gemeinde,
ich bin hochschwanger in der 38. Woche mit sehr schmerzhafter Symphysenlockerung. Nun ist mein Kleinkind mit grippalem Infekt krank geworden. Mein Mann ist 12 Stunden am Tag weg für die Arbeit und ich stoße extrem an meine Grenzen! Ich schaffe das keine Woche mehr. Weiß jemand, ob mein Mann krank mit Kind machen kann, wenn ich im Mutterschutz bin und was wir dafür benötigen? Kann mir die Gyn ein Attest ausstellen, dass ich das Kind nicht mehr ausreichend betreuen kann. Wir haben sonst niemanden. Vielen Dank!

6

Dein Mann holt sich den "Kindkrankschein" und reicht ihn ein. Damit gibt er ja an, dass niemand sonst das Kind betreuen kann.
Ich habe es noch nie gehört, dass da Rückfragen seitens der Kasse kamen.

Wenn doch, kannst du dir ja immer noch was vom Arzt holen. Ich würde mir da jetzt nicht so einen Kopf machen.

7

Seheich genauso! Ihr erfüllt ja die Kriterien. Das Kind ist krank und du kannst es z.Zt. nicht betreuen.
LG und gute Besserung
Tschitty

9

So würde ich das auch machen. KiA und Schein holen. Da schreit kein Hahn nach.

weiteren Kommentar laden
1

Sollte gehen..
Ruf deinen Arzt an.
Ansonsten muss dein Mann Urlaub nehmen

2

Danke! Ich ruf mal bei der Gyn an. LG

3

Beim gyn und kia anrufen und es klären.

Sonst muss er sich halt frei nehmen. Dann ist das so

4

So ein grippaler Infekt beim Kind ist ja in 2-3 Tagen vorbei. Da würde ich jetzt keinen aufriss machen. Sonst soll dein Mann halt Urlaub nehmen oder gleitzeit.

5

Hi ich denke nicht das du übertreibst wenn du sagst das du es nicht schaffst. Bei manchen Antworten glaube ich der jenigen ging es noch nicht schlecht.
Ich würde an Stelle deines Mannes im. Notfall paar Tage krank machen. LG gute Besserung deinem Kind und dir eine tolle Geburt.

8

Danke!#pro
Ich frage mich auch, was die Situation mit "einen Aufriss machen" zu tun hat?! Da ist es mit der Empathie nicht weit her...

Allerdings ist "krank machen", obwohl man selbst gar nicht krank ist, auch keine Lösung. Denn eine fingierte Krankmeldung ist nicht rechtens und kann ein Grund zur fristlosen Kündigung sein!

Der Vater sollte sich entweder ein paar Tage Urlaub nehmen oder sich ganz offiziell freistellen lassen, um das kranke Kind zu pflegen.

10

Hi. Das ist gar kein Problem. Dein Arzt stellt dir einen Schein aus dafür. Den kann dein Mann auf der Arbeit abgeben. Vg

11

Natürlich der Kinderarzt. Dein Mann ist ja ebenso in der Verpflichtung sich um sein Kind zu kümmern. Sollten die Kindkranktage vom Arbeitgeber ausgeschlossen worden sein, dann müsst ihr den Schein bei der Krankenkasse einreichen. Vg und werdet schnell gesund.

12

Klar kann dein Mann kindkrank machen. Der Kinderarzt kann ein Attest ausstellen. Das geht problemlos.

Top Diskussionen anzeigen