Kündigung Elternzeit Resturlaub

Ich befinde mich bis 11.08.2021 in elternzeit. Danach beginnt mein Resturlaub von 25 Tagen. Ich arbeite als Erzieherin in einer Kita. Nach meiner Elternzeit/ Resturlaub möchte in gern eine andere Stelle als Erzieherin beginnen.
Ich habe laut Paragraph 19 eine Kündigungsfrist von 3 Monaten.
Ich weiß nun nicht genau wann ich kündigen soll weil ich meinen Resturlaub unbedingt nehmen muss. Die Eingewöhnung in der Kita kann erst ab September beginnen,quasi in der Zeit meines Resturlaubes.
Kann ich meinen Resturlaub überhaupt noch in Anspruch nehmen bei einer Kündigung? Ich weiß grad nicht wie das alles so läuft. Kann mir jmd helfen?

1

Variante 1: Der §19 BEEG bezieht sich auf eine Kündigung genau zum Elternzeitende das wäre bei dir zum 11.8.2021, da müsste die Kündigung bis 10.5.2021 vorliegen. Dann könntest du den Resturlaub nicht nehmen und dein AG müsste den ausbezahlen.
Bis zum Beginn der neuen Anstellung wärest du dann arbeitslos aber wenn du keine Kinderbetreuung hast und damit dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst hast du keinen Anspruch auf ALG1.

Variante 2: Du kündigst zum Tag X nach deinem gewünschten Anzahl von Resturlaubstagen (Ab 8/2021 würdest du auch zusätzlich noch Urlaubsanspruch erwerben den noch mit drauf rechnen). Das ist mit den Fristen und Terminen (meist zum 15./ oder Endes des Monats) mit deiner vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist möglich.
Die Termine musst du da prüfen wie das passt, ggf zu einem eheren Termin kündigen und Resttage noch auszahlen lassen oder unbezahlt freistellen lassen bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin. Allerdings musst du dich da dann mit deinem AG einigen ob du deinen Resturlaub in dem Zeitraum nehmen kannst.

Jetzt musst du wissen was für dich praktischer ist und mit deinem AG über die Umsetzung sprechen.

2

Könntest du mir Variante 2 nochmal erklären 🙈 ?
Also nochmal kurz. Meine EZ endet am 11.08. Ich habe 25 Tage resturlaub, die ich auch brauch weil die Eingewöhnung erst im September beginnt.
Ich arbeite im öffentlichen Dienst u die "normale " Kündigungsfrist wäre 6 Wochen zum quartalsende.
Da ich aber in der Elternzeit kündigen müsste, muss ich also 3 Monate vorher kündigen.
Zählen die 3 Monate nur bis Ende der Elternzeit oder zählen die 3 Monate auch bis Ende resturlaub?

3

Die 3 Monate Kündigungsfrist ist eine zusätzliche Kündigungsfrist und gilt und zählt genau zum Elternzeitende, also zum 11.8.

Quartalsende wäre dann 30.9. da kommst du mit den 25 Tagen auch nur bis zum 15.9. mit dem Resturlaub...

Aufhebungsvertrag wäre auch eine Möglichkeit....

Alternative Elternzeit bis 26.8. verlängern wenn du noch welche hast... dann Resturlaub bis 30.9. Kündigung zum 30.9. spätestens 6 Wochen vorher zum Quartalsende...

ÖD sollte doch auch familienbedingte Freistellung problemlos möglich sein...

Wann beginnt der neue Job? Könnt ihr die paar Tage unbezahlt überbrücken?

weiteren Kommentar laden
5

Warum musst du denn den Resturlaub unbedingt nehmen? Warum kündigst du nicht zum Ende der Elternzeit und lässt ihn dir auszahlen?

6

Weil ich in der Zeit meines resturlaubes Eingewöhnung in der Kita habe u diese auch nicht eher statt finden kann.

7

Aber nur weil du kündigst, heißt das ja nicht, dass du direkt woanders anfangen musst zu arbeiten. Du kannst ja statt Urlaub zu haben und noch angestellt zu sein auch einfach in der Zeit arbeitslos sein. Ist ja kein Thema, wenn du weißt wann dann der neue Job beginnt. Und was die Versicherung angeht, kannst du vielleicht über deinen Mann familienversichert sein?!

Oder du verlängerst einfach deine Elternzeit auf genau das Datum, zu dem du dann auch kündigen willst. Hast also einfach weiter Elternzeit statt Urlaub und lässt dir die Urlaubstage auszahlen. Dann fällt diese ganze hin- und her Rechnerei weg.

Oder geht es darum, dass du das Gehalt auch brauchst in der Eingewöhnungszeit/Urlaub? Aber dafür hättest du ja dann die ausgezahlten Urlaubstage?!

Top Diskussionen anzeigen