Ich brauche einen Rat.

Ich weiß nicht ob das hier das richtige Forum ist aber ich bin verzweifelt.

Mein Ex und ich haben uns letztes Jahr im Mai getrennt und er ist ausgezogen und hat den Strom der über ihn lief abgemeldet. Drauf hin hab ich sofort neuen angemeldet.
Nun zu meiner Frage er sagte mir jetzt das er eine Nachzahlung in Höhe von 2000 Euro bekommen hätte und ich bitte die Hälfte davon zahlen soll und das bitte sofort. Aber das ist momentan nicht möglich weil mein ganzes Erspartes drauf ging weil er mir und unsere Tochter viele Gegenstände die im Haushalt waren mitgenommen hat und ich einiges ( Kühlschrank, Waschmaschine,Trockner, Gefrierschrank, Bett,Kinderautositz) neu kaufen musste.
Ich hab jetzt seit Februar erst meine Ausbildung fertig und geh auch nur Teilzeit arbeiten. Muss ich die 1000 Euro bezahlen ? Kann was passieren wenn ich es nicht tu ?
Unsere Verhältnisse ist nicht das beste er zahlt auch seit 2 Monaten zu wenig Unterhalt und Interesse an seiner Tochter hat er auch null.
Was würdet ihr mir raten ?

Danke für eure Hilfe

1

Na zuerst mal prüfen, ob das stimmt.
Lass dir das zeigen!

Ist das eine Abrechnung von Jan-Mai?
Ich zahl keine 2000€ pro Jahr, aber ich muss natürlich kein Warmwasser damit erheizen oä. also kann ich nicht beurteilen, ob sowas tatsächlich sein kann.

Kurz: prüfen, ob das stimmt, ob das korrekt sein kann, wenn ja, dann musst du deinen Anteil sicher zahlen.

Parallel, würde ich mich aber auch drum kümmern, dass er vernünftig Unterhalt zahlt.

Sein Interesse am Kind, hat herzlich wenig damit zu tun.

2

Hallo,

Ich würd das auch prüfen lassen...
Wir sind zu dritt, müssen unser Wasser mit Strom erhitzen und zahlen nicht annähernd soviel.
Selbst wenn er keine Vorauszahlungen geleistet hat, kann ich mir 2000 Euro beim besten Willen nicht vorstellen 😱

3

Lass dir die betreffende Rechnung zeigen und ruf vielleicht selber beim Versorger an, damit du den Abrechnungszeitraum kennst. Das ist wirklich ein hoher Betrag, soviel zahlen wir nicht im ganzen Jahr im Einfamilienhaus, schon gar nicht als Nachzahlung. Klingt eher so, als seien monatliche Abschläge nicht geleistet worden.

Ich weiß nicht, ob du tatsächlich Auskunft bekommst, Rechnung wird auf seinen Namen laufen, allerdings scheinst du noch in der besagten Wohnung zu leben.

4

Wurden denn keine monatlichen Abschläge geleistet ?
Wie kann und soll es möglich sein von januar-mai eine Nachzahlung von 2000 Euro leisten zu müssen ?!

Lass dir die Abrechnung zeigen. Und achte darauf das es auch nur um den Zeitraum von Januar-mai geht. Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen

Ob du zahlen musst wenn er der vertragsnehmer war weiß ich nicht genau. Rein rechtlich würde ich nein sagen.
Kümmer dich darum das er den Unterhalt vernünftig zahlt.

5

als du die energielieferung auf dich umgestellt hast, musstest du sicher auch den Zählerstand angeben. Schau auf der Abrechnung deines EX nach, ob die Zählerstände passen.

6

Falls du einen Titel auf die Unterhaltszahlungen hast, kannst du ja deinen Betrag gegenrechnen.

Top Diskussionen anzeigen