Wieviel mit Ende 30 gespart?

Wieviel habt ihr mit Ende 30 gespart? Bei mir sind es nur 44.000 Euro und das empfinde ich als viel zuwenig.

Ich bin 39 Jahre alt und habe zweimal studiert, hatte dann einen schlecht bezahlten Job als Sozialarbeiter, musste pendeln, mein Auto war oft deshalb in der Werkstatt oder ich musste es ersetzen.

Dazu kam eine Augenlaser-Op, 3000 Euro Verlust an der Börse und ebenfalls ein Fahrerflucht Schaden an meinem Auto, den ich regulieren musste (Teilkasko). Sonst hätte ich schon über 60k gespart.

Ich habe keine Kinder, möchte keine Immobilie aber dennoch ist mir bei der geringen Summe etwas mulmig. Die meisten Akademiker in meinem Alter haben schon weit über 100.000 Euro gespart, teilweise sogar schon abbezahlte Immobilien und ich krebse noch rum. Das durchschnittliche Vermögen beträgt laut Statistik in meinem Alter 84k.

Ich würde nun gerne eure Meinungen dazu hören und wieviel ihr in dem Alter gespart habt.

1

Bin zwar schon über vierzig Jahre alt und habe nix, null, niente.
Ich bin allerdings auch kein Akademiker 🙂

2

Wie kam es dazu, Arbeitslosigkeit oder Krankheit?

3

Das Leben kam dazwischen 🙂

weiteren Kommentar laden
4

Wofür sparst du?

5

Wenn ich mal ganz stumpf hoch rechne.... mit dem aktuellen Job, bin jetzt Anfang 30, könnte ohne Haus und Kinder locker 1000-1500 Euro monatlich ansparen.... 15 Jahre × 15.000Eur jährlich.... läge ich bei irgendwas um die 200.000 Euro mit Ende 30. Aber (für mich!) ohne jede Perspektive, wofür ich spare.

7

Ich verdiene im ÖD E13 Stufe 3, sprich 2725 Euro netto.

Ich möchte auch mindestens 1000 Euro monatlich sparen, meistens werden sicherlich 1300 Euro überbleiben.

700 Euro Fixkosten (Miete, Versicherungen, Netflix, Handy)
700 Euro sonstige Kosten (Lebensmittel, Benzin, Kleidung)

Ziel ist Vermögensaufbau und Altersvorsorge, da ich kein Erbe erhalten werde. Mein Vater ist tot und ich habe keinen Kontakt mehr mit meiner Mutter. Sie hat damals unser großes Haus verkauft und möchte das Geld fürs Altersheim nutzen. Vermutlich hat sie mich sowieso enterbt, sprich ich würde maximal 25% bekommen und da sie nie gearbeitet hat und nur eine kleine Witwenrente hat, muss ich selbst sehen, wo ich bleibe.

weitere Kommentare laden
6

Ist das bei Dir mit dem Sparen sowas wie für andere Leute 'Ich will bis 40 einen Marathon in unter 3 Stunden gelaufen sein' oder 'ich will bis 40 die Route 66 mit dem Motorrad befahren haben'? Also einfach ein persönliches Ziel, das man sich setzt oder hat das andere Hintergründe?

Ich habe eine private Altersvorsorge (fondbasiert) und ein Polster auf dem Konto, das mal dick und mal weniger dick ist. Je nachdem was für Vergnügungen oder Notwendigkeiten bedient werden wollten/mussten. Was andere auf der hohen Kante ist mir genauso egal wie Laufzeiten beim Marathon.

Und ausserdem musst Du bedenken, dass in den Statistiken auch 7 - 10stellige Vermögen auftauchen. Die hauen den Durchschnittswert naturgemäß in die Höhe, obwohl nur sehr wenige Menschen so ein Vermögen haben.

Grüsse
BiDi

8

Naja aber es sind wohl mehr Hartz 4 Empfänger darunter, die den Wert schmälern... der Durchschnitt wird schon relativ richtig sein.

Ich möchte ggf früher in Rente gehen und mich abgesichert wissen.

10

Natürlich ist der Durchschnitt richtig, aber nicht besonders aussagekräftig.
Wenn es Dir darum geht, früher in Rente zu gehen, ist es doch sinnvoll, auszurechnen, wieviel Du dafür ganz brauchst und nicht auf irgendwelche Statistiken zu schielen. Und das Geld dann nicht einfach auf einem Sparkonto anzuhäufen, wo es bei den heutigen Zinsen ja permanent an Wert verliert, sondern es langfristig z.B. in ETF-Fonds anzulegen.

Ausserdem kannst Du nicht erwarten, dass Du bei zwei abgeschlossen Studiengängen und schlechtbezahlten Jobs zwischendurch das gleiche Vermögen ansparen konntest, wie jemand, der mit Mitte 20 sein Studium abgeschlossen hat und seitdem kontinuierlich in der Verdienstkette nach oben klettert.

Grüsse
BiDi

weitere Kommentare laden
9

Ich bin ein bisschen älter, kann das aber trotzdem nicht vergleichen. Wir haben ein Eigenheim und vier Kinder. Wäre ich alleine, hätte ich vermutlich auch nicht mehr als du, denn ich hätte ordentlich in Reisen investiert.

Uns als Paar ist eine vernünftige Altersvorsorge und ein "Notgroschen" wichtig. Ansonsten haben wir die vier Kinder als Geldfressmaschine, der Rest wird verprasst. Urlaube, Essen etc., weniger bis gar nicht in Markenkleidung oder sonstigen Luxusartikeln. Uns ist es wichtig JETZT zu leben. Mir nützen zehntausende Euro auf der Bank nichts, wenn ich nie richtig gelebt habe.

12

Was nützt dir das Geld? Hast Du Pläne damit? Weltreise? Sabbatical? Geld auf der Bank um ruhiger zu schlafen?

Ich bin auch Akademiker. Verdiene als Sozialpädagogin 4000€ brutto.
Bald 2 Kinder, kleines Haus. Mann in Elternzeit.

Mal überlegen was ich gespart habe:
- 25k€ Autokredit
- 70k€ Hauskredit 😆

Ich versuche ca 2-3k€ beiseite zu haben für unvorhergesehenes. Aber mehr ist nicht drin.

Bin also mit Ende 30 nicht in deinem Durchschnitt. Schlafe trotzdem gut 😉

Gruss
Muriel

16

Du hast echt nur 2-3K auf der Seite? Das wäre mit bei der Konstellation zu wenig, zumal es ja machbar sein dürfte mehr zur Seite zu legen. Ohne 2-3 monatliche Nettohaushaltseinkommen auf der Seite würde ichmensch unwohl fühlen, was wenn man mal ins Krankengeld rutscht,...?

19

Tatsächlich ist es so und andere können noch weniger beiseite legen. Es kommen auch wieder andere Zeiten.

13

Ich finde das einen stattlichen Betrag. Ich würde das nur nicht einfach so rumliegen lassen, wenn du nicht vor hast es als EK für eine Immobilie einzusetzen. Sondern ich würde es gescheit anlegen.

22

Ich habe das Geld mittlerweile in einen ETF gepackt.

48

Alles in einen ETF? Taktisch nicht wirklich klug. Solche Summen kann man zwar in einen einzigen ETF stecken, davon würde ich aber, wenn es das gesamte Ersparte ist, doch eher abraten.

weiteren Kommentar laden
18

Ich hab nichts gespart 🤷🏼‍♀️

Ich hab 170€ n der Seite liegen für den tüv nächsten Monat.

Warum soll ich mein Geld horten? Ich will leben 😂 ich gebe viel für die drei Kinder aus, reisen, hab mir 2019 eine Brust op gegönnt.

24

Wenn du drei Kinder hast, wüsste ich mehrere gute Gründe, wieso es sich zu sparen lohnt.

Wenn die Kinder studieren wollen, ausziehen, Auslandssemester, Absicherung, um ihnen was vererben zu können...

25

Die Kinder haben Sparbücher.

Es wurde ja gefragt ob ICH was spare. Nicht was ich für die Kinder spare 🤪

weiteren Kommentar laden
20

Ich verstehe deine Frage nach Meinungen ehrlich gesagt überhaupt nicht. Also, wenn ich dir nun sage, dass ich dein Vermögen zu wenig finde, dann wirst du dadurch plötzlich auch nicht mehr Geld haben. Du findest es zu wenig, hast aber auch noch genug Zeit um fleißig weiter zu sparen. Viele Menschen haben mehr, viele haben weniger...

23

Gut, dazu ist ein Forum da- um Meinungen auszutauschen.

27

Dann hast Du wohl was falsch gemacht, im Gegensatz zu den Akademikern in Deinem Alter, die Du kennst 😉

Top Diskussionen anzeigen