Ist der Arzt zu weit gegangen?? HILFE

Hallo zusammen,

Es geht um folgende Situation:

Im Dezember musste ich einen Corona-Abstrich in einem dafür vorhergesehenen Zentrum machen. An der Anmeldung habe ich meine Daten angegeben da ich privat versichert bin une keine Karte zum einscannen besitze.
Ich sollte auch meine Handynummer hinterlegen, um eine SMS über das Ergebnis des Tests zu erhalten.

Einige Tage später bekam ich die Rechnung von dem Arzt (der den Test gemacht hat, meine Daten notiert haben die freundlichen Damen am Empfang) per Post zugeschickt.
Ich habe diese dann eingereicht um die Erstattung zu erhalten, aber da es um die Feiertage rum war dauerte es etwas länger mit der Erstattung.

Zwei Wochen später rief mich der Arzt! auf meiner privaten Handynummer an, weshalb ich die Rechnung noch nicht überwiesen hätte. Ich teilte ihm mit, dass ich diese eingereicht habe und sagte aber auch direkt, dass es absoulut nicht okay ist mich auf meiner Handynummer anzurufen.

Ich habe die Nummer schließlich nur hinterlassen wegen der SMS, alles was die RE betrifft soll er mir bitte schriftlich schicken.
Es war ein Samstag, ich bin im Moment hoch schwanger und war durch seinen lauten Ton total verstört und konnte mich minutenlang nicht beruhigen.

Ich habe die Rechnung dann bezahlt ohne die Erstattung bekommen zu haben, aber jetzt kommts:

Heute hat er wieder angerufen und hat total am Telefon rumgebrüllt. Er hätte das Geld erhalten aber ich solle noch Mahngebühren oder ähnliches zahlen.
Zum Glück ist mein Mann ran gegangen, er sagte dem Arzt dass er sich mal bitte beruhigen und er in solch einem Fall eine Mahnung zuschicken soll. Der Arzt sagte das habe er gemacht, bei ihm sei kein Brief zurück gekommen. Ich habe aber keine Mahnung mit Mahngebühren erhalten, ich habe den angeforderten Betrag überwiesen.


Meine Frage an euch: seid ihr auch der Meinung, dass der Arzt viel zu weit gegangen ist?

Ich werde eine Beschwerde an die Ärztekammer schicken, kann ich sonst noch etwas tun?
Ich habe Angst, dass er wieder anruft. Seine laute Stimme ist ständig in meinem Hinterkopf, es belastet mich sehr..



Ich danke euch fürs lesen und helfen.

11

Hallo.

a) Nein, ich finde es nicht unverschämt, dass der Arzt deine Nummer rausgesucht und angerufen hat.

b) Wie viel kostet denn so ein Abstrich??

16

Bei uns hat es 173 Euro pro Person gekostet.

22

Eben. Das kann man doch auslegen.

Der Begriff "Erstattung" bezieht sich ja auch auf eine Summe, die man erhält für etwas, das man ausgelegt hat.

weitere Kommentare laden
7

Ich finde ehrlich gesagt, dass du übertreibst.
Du tust so, als würde dich ein Serienkiller ständig belästigen und bedrohen.
Blockier die Nummer und gut ist, wenn du nicht in der Lage bist einem Menschen, der sich unsachgemäß verhält in die Schranken zu weisen und ihm zu sagen, er solle sich im Ton mäßigen.

9

Sie übertreibt? Völlig legitim? Ich bin gerade ernsthaft erschrocken über solche Einstellungen. Mal ganz davon abgesehen, dass das menschlich einfach absolut daneben ist, handelt es sich hier immer noch um eine Dienstleistung! Und schon alleine aus Datenschutzgründen darf der Arzt nicht einfach an die private Handynummer der Patientin gehen, welche sie ausschließlich zum Zweck hinterlegt hat, ein Ergebnis einer medizinischen Untersuchung zugeschickt zu bekommen. Das ist eine absolute Grenzüberschreitung, besonders in Hinblick auf die absolut unprofessionelle Art und Weise.

44

Sie hat doch ihre Nummer beim Arzt abgegeben. Also war sie einverstanden damit, daß er sie nutzt.
Er hat sie ja auch keinem Dritten weitergegeben.

Wer weiß, was sie unterschrieben hat.

weitere Kommentare laden
1

Also dich auf deiner Handynunmer anzurufen empfinde ich als völlig legitim und verstehe dein Problem nicht.
Dich nach zwei Wochen anzupampen, wo das Geld bleibt, verstehe ich überhaupt nicht. War die Zahlungsfrist tatsächlich so kurz, dass du da schon drüber warst? Hatte noch nie eine Rechnung, die ich in weniger als zwei Wochen zahlen musste. Wenn du drüber wärst, verstehe ich aber, dass er nachfragt.
Ob die Erstattung von der Versicherung schon da ist, spielt dabei übrigens keine Rolle. Ich musste sogar mit 5000€ beim Kaiserschnitt in Vorkasse gehen. Aktuell warte ich bei der Beihilfe seit sechs Wochen auf mein Geld.
Das Verhalten beim zweiten Telefongespräch geht gar nicht. Ich denke, aber nicht, dass eine Meldung bei der Ärztekammer da was bringt. Er hat ja gegen nichts rechtliches verstoßen. Allerdings würde ich ihn im Internet suchen und eine schlechte Bewertung hinterlassen.

4

Man muss in der Regel überhaupt nicht in Vorleistung gehen, das ist absoluter Unsinn. Ein Anruf im Rechnungszentrum, bzw der entsprechende Abteilung und so hohe Rechnungen werden pausiert. Kann sich niemand leisten die Privatpatienten zu zu vergrätzen.

14

Das stimmt so auch nicht!

weitere Kommentare laden
2

Was ist das denn für ein verrückter Vogel? So etwas habe ich ja noch nie gehört!! Direkt an die Ärztekammer wenden, geht gar nicht! Tut mir leid dass Dir so etwas passiert ist. Und nein, die Anrufe sind nicht nur von der Art absolut unangemessen, sondern auch inhaltlich.

3

Nummer blockieren und fertig.

8

Nein, ich werde definitiv nicht einfach wegschauen.
Falls du das so abhaken kannst gut, dass macht das Leben tatsächlich leichter. Ich kann es leider nicht.

58

Das finde ich nun tatsächlich auch merkwürdig, dass du da so ein Drama machst😅
Wegschauen wovor? Du hast nicht gezahlt und er rief an - wenn er dich wirklich angeschrien hat, das geht natürlich nicht, aber war da nicht dein Mann am Telefon?

12

Hä? Wieso schreibst du das so, als wäre es etwas außergewöhnliches? Wo soll dich den der Arzt bitte sonst erreichen? 😅 Wenn du nicht willst, dass man dich auf dem Handy nicht anruft, dann gib die Nr. nicht an🤷‍♀️
Also um deine Frage zu beantworten: Nein, der Arzt ist def. nicht zu weit gegangen, aber mit dir scheinen gerade die Pferde durch zu gehen.

13

Puh, warum beschäftigt dich das denn so sehr ? Ist ein armer Irrer, der anscheinend schon schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Ihr habt die Rechnung bezahlt und gut ist.
Würde mich da jetzt nicht weiter mit befassen

17

Der Arzt hat sich bei seinem 2.Anruf echt daneben benommen. Er hätte dir einfach eine weitere Mahnung mit zusätzlichem Verzugszinsen schicken sollen.

Als säumiger Schuldner hast du aber auch kein Lob verdient (also wenn das länger als 2 Wochen gedauert hat, bis das Geld bein Arzt war).

18

Sorry, aber welcher Arzt hat momentan so viel Zeit, Patienten anzurufen und diese wegen Rechnungen zu belästigen? Die meisten Praxen haben dafür Personal. Und die meisten Ärzte, gerade die, die Corontatests durchführen, arbeiten gerade am Limit. Ich bin auch Privatpatientin und bin noch nie von einem Arzt/einer Ärztin wegen einer unbezahlten Rechnung angerufen worden. Wenn mich überhaupt irgendwer anruft, dann ist es wenn überhaupt eine Sekretärin oder Rezeptionistin, aber doch nicht ein Arzt.

Hört sich für mich nach einer sehr seltsamen Geschichte an.

35

Das empfinde ich auch als ungewöhnlich, gerade Mahngebühren sollten ja wohl eher schriftlich eingefordert werden.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass die Ärzte gerade völlig am Limit arbeiten und die TE vielleicht die 1000. Privatpatientin war, die noch nicht bezahlt hat. Eventuell hat sie an Ende den gesammelten Frust abbekommen und der Mann hatte dazu noch ein beschissenes Wochenende.
Wir können uns bestimmt alle nicht davon frei sprechen, mal falsch gehandelt und überreagiert zu haben - das ist menschlich und auch Ärzte sind nur Menschen.

Ärztekammer kann man informieren, aber man kann es auch lassen, die Nummer blockieren und durchatmen. 😇

37

Ich glaube kaum, dass ein Arzt weiß, wer welche Rechnung bezahlt hat. Auch dafür haben Ärzte Personal bzw. beauftragen Dienstleister, die das Geld einfordern.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen