Berechnung Elterngeld plus

Hallo zusammen,

Vielleicht kann mir ja jemand sagen was ich übersehe bzw. nicht bedenke.

Der Vater möchte nach der Geburt gerne in Elternzeit gehen und Teilzeit weiter arbeiten und in dieser Zeit Elterngeld plus bekommen.

Laut der Homepage vom Bundesminsterium geht die Rechnung wie folgt:
Netto vor Geburt - Netto Nach Geburt = Differenz, 65% von der Differenz sind das Elterngeld plus, sofern das den Deckelungsbetrag nicht übersteigt.

Die Berechnung des Deckelungsbetrags verstehe ich so:
65% vom Nettogehalt vor Geburt geteilt durch 2; da das Gehalt allerdings über dem Höchstsatz liegt wären das dann maximal 900€.

Wenn ich unsere Zahlen aber in einen Rechner eingebe kommt viel weniger als 900 heraus, obwohl ich bei 65% der oben genannten Differenz über den 900€ läge (es somit nach meinem Verständnis bei 900 gedeckelt sein müsste).

Was könnte ich übersehen haben?

Vielen Dank schonmal!

1

Netto vor Geburt - Netto Nach Geburt = Differenz, 65% von der Differenz sind das Elterngeld plus...

Falsch, das ist das Geld was dein Mann bekommt wenn er arbeitet und basiselterngeld beziehen will. Bei Elterngeld plus ist das ganze etwas komplexer aber ohne arbeiten zu gehen dann noch einmal die Hälfte. Bei dem Höchstsatz also 900€
Es kommt drauf an was vorher verdient wurde und was danach. Grob wenn er genau die Hälfte netto verdient bekommt er genau die Hälfte von dem basiselterngeld dazu, also 900€ jeden Euro den er aber mehr verdient wird auf bei dem Elterngeld plus angerechnet uns führt zu einer Reduzierung.

Ich hoffe ich habe deine Angaben richtig verstanden und konnte helfen.

Viele Grüße

4

Vielen Dank für deine Antwort, du scheinst da mehr Durchblick zu haben als ich 😄
Aber ich habe es trotzdem noch nicht ganz kapiert... kennst du vielleicht eine Formel wie das Elterngeld Plus genau berechnet wird oder eine Seite wo es richtig erklärt ist?
Ich hatte das so verstanden, dass die Berechnung von Basiselterngeld und Elterngeld plus mit Zuverdienst gleich ist, so lange es eben den Deckelbetrag nicht übersteigt, eine andere Erklärung finde ich aber irgendwie nicht und diese scheint ja nicht zu stimmen 😅

6

Das Beispiel unten ist gut. Ich glaube mir hat der Rechner auch immer was falsches ausgerechnet.
Was verdienst dein Mann denn später netto? Mit zahlen ist es einfacher zu helfen.

weitere Kommentare laden
2
Thumbnail Zoom

Schau mal, hier gibt es eine Beispielrechnung. Vielleicht kannst du das Mal mir euren Angaben durchspielen?

3

Vielen Dank, aber das ist eigentlich (dachte ich) genau das wie ich es ausgerechnet habe, deswegen verstehe ich nicht warum der Rechner mir etwas anderes ausspuckt 😄

5

Mh. Seltsam. Was kommt denn bei dem Rechner raus?

14

Ich denke mit eurer Hilfe habe ich es herausfinden können:

1. Man rechnet ja Netto vor Geburt minus Netto nach Geburt, das Netto vor Geburt ist aber maximal 2.770 €, alles darüber wird ignoriert.
2. Dann hat mich noch gewundert, warum ich dann von dieser Differenz mehr als 65% angezeigt bekomme und so wie es aussieht liegt das daran, dass die Differenz < 1.000 € ist (das Nettogehalt nach der Geburt ist also mehr als 1.770€) und darunter wird der Prozentsatz schrittweise erhöht.

So komme ich jetzt bis auf ein paar Euro genau auf den Betrag aus dem Rechner.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Top Diskussionen anzeigen