Finanzielle Zuschüsse ?

Hallo ihr lieben,
ich hoffe, ich bin in diesem Forum richtig?!?
Mich beschäftigt gerade folgende Frage:

Hat man die Möglichkeit auf finanzielle Unterstützung, wenn die Mutter EG Plus (~600€) und der Vater in der Ausbildung (~800€) bekommt?

Hat da jemand Ahnung/Erfahrung?
Zählt man da schon als gering Verdiener?

2

Du könntest basisEG beziehen und nach einem Jahr wieder arbeiten.

Ez muss man sich leisten können. Wenn 50% EG nicht reichen muss man dazu verdienen. Vllt würde 450euro job auch reichen während der Vater aufs Kind aufpasst.

Inkl Kindergeld habt ihr 1600euro/monat. Das ist eigentlich nicht wenig. Wenn du Basis EG nimmst sind es nochmal 600euro mehr.

3

Und wenn der Vater, wie im Text genannt, selber arbeiten muss ? Sie wird sich schon was dabei gedacht haben, wenn sie Elterngeld Plus beantragt hat. Und nach einem Jahr würde ich mein Kind sicherlich nicht irgendwo abgeben, dafür gibt es ja staatliche Hilfen.

4

Es ist aber mit Sicherheit nicht der richtige Weg auf Staatskosten leben zu wollen, nur weil man sein Kind nicht mit einem Jahr abgeben möchte.
1. gibt es nicht umsonst den Rechtsanspruch ab einem Jahr und 2. machen es viele trotzdem, weil sie es sich einfach nicht anders leisten können!

weitere Kommentare laden
1

Das ist abhängig davon wieviel Ausgaben ihr habt, v.a. Miete und auch wieviel Vermögen.
Möglich wäre z.b. ein Wohngeldanspruch oder Kinderzulage zusätzlich zum Kindergeld.

6

Wie Mangotrix schon schrieb: Das kommt ganz auf die Höhe Eurer Miete und eventuell vorhandenes Vermögen an. ALG2 - Anspruch hat Dein Freund vermutlich nicht, weil er Azubi ist und damit unter Bafög fällt. Dein Elterngeld ist höher als der ALG2-Regelsatz.

Wieso nimmt Dein Freund nicht das 2. Jahr Elternzeit? Du würdest Basis-EG für ein Jahr bekommen, damit hättet ihr im ersten Jahr ein Haushaltseinkommen von 2000€ + Kindergeld und im zweiten Jahr Dein normales Gehalt, also ca. 1900€ + Kindergeld. Das ist doch eine durchaus auskömmliche Grundlage.

Grüsse
BiDi

14

Eine Bekannte von mir hat Zuschüsse bekommen, da deren Einkommen unter dem Regelsatz lag als sie Elterngeld bekommen hat. Ich würde mal beim Jobcenter anrufen und nachfragen. Auch wenn viele hier sagen, man muss es sich leisten können, nein muss man nicht. Hilfe bekommt man trotzdem, aber eben nur wenn man nicht mal seine eigenen Kosten decken kann, die orientieren sich an den Regelsatz von ALG 2, schau mal nach wie viel euch zustehen würde. Je nachdem wird dann euer Geld aufgestockt.

15

Wir reden hier aber nicht von einem Jahr Elternzeit, sondern von zwei. Und nicht von Basiselterngeld, sondern von Elterngeld plus! Das ist eine Situation, die man selber gewählt hat, nämlich über längere Zeit mit weniger Geld auszukommen. Nein, dann kann man nicht erwarten, dass der Steuerzahler einspringt. Wenn die TE mit dem Basiselterngeld nicht auskommt und nach Ende des Geldes wieder arbeiten geht, sicher. Aber nicht so!

16

Mir ist klar das sie von EG Plus redet und die Bekannte von mir hat auch EG plus bekommen. Ich habe das sehr wohl verstanden. Und ob sie Geld bekommt oder nicht habt ihr nun mal nicht zu entscheiden sondern das Jobcenter. Nur weil es euch nicht in den Kram passt, dass solche Menschen aufgestockt bekommen, muss man nicht Halbwahrheiten erzählen sondern könnte es so formulieren: "hey, rein von der Theorie wenn ihr euren Bedarf nicht decken könnt, könnt ihr Zuschüsse beantragen, aber das finde ich absolut nicht schön". In diesem Forum geht es nicht darum was euch passt sondern darum Fragen richtig zu beantworten. Ich selber habe mir meine Elternzeit auch im Vorfeld angespart, weil ich nicht der Typ Mensch bin, der vom Amt lebt, aber darum geht es gar nicht, es geht darum ob es finanzielle Möglichkeiten gibt in Bezug auf Zuschüsse oder eben nicht und die gibt es nun mal wenn das Einkommen niedriger ist als der Regesatz, ganz egal ob die TE 1, 2 oder 3 Jahre zu Hause bleibt.

weitere Kommentare laden
18

https://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html

21

Und darüber denkst Du erst jetztnach?
Macht man bevor man ein Kind bekommt.
Lasse Dich bitte beraten

24

Nein das war eine allgemeine Frage, weil es mich wundert wie viele Zuschüsse bekommen und ich mich frage, wie die das machen 😂😂😂
Bei zwei Bekannten weiß ich z.B dass einiges an ersparten vorhanden ist?!?
Aber mich wundert hier in DE fast gar nix mehr 😏

23

Gerne hier nochmal einen Link was man beantragen kann. Hab mir eben die Mühe gemacht es rauszusuchen, weil scheinbar der Großteil hier einfach permanent Falschaussagen machen und dann auch noch dumm darauf pocht recht zu haben :-)

https://familienportal.de/familienportal/lebenslagen/schwangerschaft-geburt/staatliche-leistungen

26

Klar bekommt man Zuschüsse!
Aber ob man das so ausnutzen sollte?

Es gibt nicht umsonst den Rechtsanspruch auf eine Betreuung ab dem 1 Lebensjahr.

28

Das liegt ja im eigenen ermessen, wie man es selber gerne möchte. Aber die Frage war ja ob es die gibt und die gibt es eben.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen