Elterngeld Berechnung, wenn man während Elternzeit wieder Schwanger wird -HILFE-

Hey

ich durfte gestern positiv testen und habe noch Elternzeit von meinem
Sohn, der im August 2019 geboren ist.
Bis zum 16.06.2020 bin ich also noch in Elternzeit.
Das sind knapp zwei jähre und die habe ich geldtechnisch ins Elterngeld plus aufgeteilt.
So weit so gut :D
Das Baby jetzt würde geboren werden Ende August (30.) 2021.
In Mutterschutz würde ich laut Rechner am 19.07 gehen.
Wie wird jetzt mein neues Elterngeld berechnet? Mit den 12 Monaten vor Geburt , wo
ich das Elterngeld plus beziehe oder von den 12 Monaten vor der Geburt meines Ersten
Kindes?
Irgendwie checke ich keinen einzigen Text den ich darüber lese.
Bitte helft mir :D

1

Dann lies mal einen von den Hunderten Beiträgen in diesem Forum, da ist es ausreichend erklärt.

2

:D :D Wow, Sympathisch

6

Sie hat aber Recht! Einfach Suchfunktion nutzen.

weitere Kommentare laden
3

Du bekommst 300€, die 12 Monate vor der Geburt werden zur Berechnung hinzugezogen, und da warst du nicht erwerbstätig. ElterngeldPlus hast du ja nicht verdient, das spielt keine Rolle. Die ersten 12 Monate nach der Geburt werden bei einer erneuten Berechnung ausgeklammert, aber das ist bei dir ja nicht der Fall, da kein Monat zwischen August 2019 und August 2020 in den Berechnungszeitraum fällt.

4

Achso, evtl. noch Geschwisterbonus, ich glaube das sind 75€ dann.

5

Mutterschutz zählt nicht wenn du ihn wahrnimmst. Wenn du zwischen 19.01. und 30.08. arbeiten gehst, würden die angerechnet werden, wenn du die zuhause bleibst, nicht.

weiteren Kommentar laden
10

Es werden wie immer die 12 Monate vor dem Mutterschutz zur Berechnung genommen, bei dir also Juli 20 bis Juni 21. Monate mit Elterngeld werden dabei als 0 Euro Einkommen gerechnet. Da du EG plus beziehst kannst du die ersten 14 Monate von Kind 1 ausklammern. Die fehlenden Monate um auf die 12 zu kommen werden von vor dem Mutterschutz von Kind 1 herangezogen. Das Mindestelterngeld beträgt on jedem Fall 300 Euro. Zusätzlich bekommst du so lange Kind 1 unter 3 ist den Geschwisterbonus von 10% bzw. mindestens 75 Euro. LG

13

Da du Elterngeld plus hast werden 14 Monate ausgeklammert.
Also zählt nov 20- Juni 21 das sind aber nur 8 Monate. Diese zählen als 0
Dazu kommen 4 Monate vor der Geburt des ersten Kindes.
Also je nachdem was du vorher verdienst hast sind es auch mehr als die 300€min + Geschwister Bonus
Aber vllt besteht ja die Möglichkeit doch noch in Teilzeit ein paar Stunden was zu machen um dein Elterngeld zu erhöhen.
Mit Elterngeld plus ist das ja möglich.
Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen