Frage Elterngeld

Ich habe den Antrag soweit vorbeirekt , allerdings weiss ich jetzt nicht was das genau heisst mit Partnermonate ...heisst das ich kann diese nur beantragen wenn einer von uns in TZ arbeitet während der EZ ?

Habe jetzt mal nur Basiselterngeld angekreuzt da ich 24 Monate daheim bleibe und mein Mann 2 Monate . Man erklärte mir so macht es mehr Sinn , möchte aber nicht Geld verschenken . Weiss nicht welche Kombination am besten wäre .

Basiselterngeld kriege ich ja dann für 12 Monate ausbezahlt und im 2. Jahr kriege ich ja nur das Familiengeld pro Monat dann .

Kann mir jemand helfen?

1

Du kriegst auch das BasisEG nicht für 12 Monate. Es sind leider nur 10, denn die Zeit Mutterschutz wird angerechnet. 😭

Partnermonate sind die, die dein Partner nimmt. Also bei euch die zwei.
Geld verlieren kannst du in keinem der Elterngeld-Konstellationen. Das wäre ja sinnfrei. Sonst würde ja jeder natürlich die beste Möglichkeit wählen. Es geht lediglich um die Dauer der Auszahlung und auch, wie und in du währenddessen arbeiten willst.

Die Auszahlung EG hat nichts mit der Elternzeit zu tun. Du kannst die Auszahlung deines EG jedoch ziehen auf 2 Jahre. Bekommst dann eben pro Monat weniger, dafür aber länger.
Ich bleibe 18 Mte zuhaus, EG bekomme ich das Basis für 1 Jahr ab Geburt. Mein Mann bleibt den 1. Monat und den 13. Lebensmonat zuhause.

5

Auf 2 Jahre Elterngeld kommt man nie, wenn man Mutterschaftsgeld bekommt. Maximal bis zum 22. Lebensmonat

10

Ja habe ich ja auch selbst einen Satz zuvor geschrieben. Es ist nicht 1 Jahr, sondern 10 Mte. Dann nicht 2 Jahre, sondern 22 Mte. 👌👍🙏

2

Was ist denn "Familiengeld"?

11

Bayern gewährt für jedes Kind vom 13. bis 36. Lebensmonat 250 Euro pro Monat. Ob’s das in anderen Bundesländern auch gibt, weiß ich nicht. Aber das heißt „Familiengeld“.

12

Genau das Krieg ich ja dann ab 13. Monat bis zum 22. Wenn ich das Elterngeld Basis für 24 Monate beantrage korrekt ? Also das 1. Jahr kriege ich das volle Elterngeld Basis und das 2. Jahr eben nur pro Monat diese 250euro oder .

weitere Kommentare laden
3

Wenn du 2 Jahre Elternzeit genommen hast, bleibst du 22 Monate zu haus. Du kannst dein Elterngeld auf 2 Jahre splitten lassen, hab ich auch gemacht.
Es wird dann eben auf 2 Jahre aufgeteilt.

6

„ Wenn du 2 Jahre Elternzeit genommen hast, bleibst du 22 Monate zu haus. “

2 Jahre sind 24 Monate... und auf 2 Jahre splitten geht 1. nicht mehr und wenn man Mutterschaftsgeld bekommt geht das Elterngeld bis zum 22. Lebensmonat.

8

Ja, das ist mir klar! Man bleibt 24 Monate zu haus ubd bekommt nur 22 Monate Geld.

Klar kann man das Elterngeld auf 2 Jahre splitten. Nennt sich Elterngeld Plus 🙃

weitere Kommentare laden
4

Hi,
ob du Basiselterngeld nimmst, oder Wlterngeld Plus, macht in Summe so weit ich weiß keinen Unterschied. Entweder gibts es 12 Monate lang die volle Summe, oder eben 24 Monate lang die halbe. Die ersten 2 Monate bekommst du ja Mutterschaftsgeld, das wird beim Elterngeld angerechnet.
Partnermonate heißt einfach nur, dass dein Mann auch was bekommt, was aber eben mit funktioniert, wenn er mindestens 2 Monate Elternzeit nimmt. Dann gibt es dafür auch 2 Monate Elterngeld für ihn. Wenn er 4 Monate Elternzeit nehmen würde, könnte er auch Elterngeld Plus beantragen und statt 2 Monate lang die volle Summer, für 4 Monate die halbe bekommen.
Teilzeit arbeiten geht während der Elternzeit immer, aber auch maximal 30 Stunden. Und das was man verdient wird beim Elterngeld mit angesetzt, also gibts weniger vom Staat.
Ruf mal bei einer Beratungsstelle an, die können die alles gut rechnen

7

Partnermonate sind einfach die Monate, die vom Partner zusätzlich zu den 12 Basiselterngeldmonaten genommen werden.

Ihr verliert überhaupt nichts, wenn ihr das Elterngeld so beantragt wie ihr vorhabt.

Du musst aber keine 12 Basiselterngeld beantragen, du kannst durchaus Elterngeld Plus nach dem Mutterschutz beantragen, dann hast du bis zum 22. Lebensmonat Elterngeld. Ist von der Summe her aber gleich., nur der monatliche Betrag ist halt die Hälfte.

Beim Elterngeld Plus muss keiner arbeiten.

13

Ist es richtig dass der Antrag bis zu 10 Wochen dauert und sollte der Vater den 1. LM Elternzeit nehmen sieht er ja den ganzen Monat keinen Cent wenn der Antrag so lange dauert oder weil man den ja erst nach Geburt beantragen kann .Das heisst jeder Vater brauch Rücklagen für diesen 1. Lebensmonat oder wie ?

16

Ja, wenn IHR Rücklagen habt ist es besser. Die Länge der Bearbeitung des Antrags ist unterschiedlich. Du selbst bekommst ja noch Mutterschaftsgeld und AG-Zuschuss.

Top Diskussionen anzeigen