Elterngeld Plus und Zusatzeinkommen

Hallo ihr Lieben,

wir sind im Januar Eltern geworden und haben Elterngeld Plus beantragt. Ursprünglich wollte ich 2 Jahre Elternzeit nehmen, was aber wegen Corona bzw der Kurzarbeit meines Mannes nun nicht mehr möglich sein wird.
Daher habe ich mit meinem Chef gesprochen und plane, ab spätestens März wieder 20 bis 25 Std in der Woche arbeiten zu gehen.

Wie verhält sich das dann mit dem Elterngeld? Wird der Betrag den ich bislang erhalte, dann gekürzt oder habe ich bei dieser Stundenzahl pro Woche noch Anspruch auf den jetzigen Betrag?

1

Den genauen Betrag kannst du dir im Elterngeldrechner ausrechnen. Ich gehe aber aber davon aus, dass du bei so einer hohen Stundenzahl Abzüge haben wirst. Grob kann man sagen, dass man in etwa Die Hälfte vom alten netto verdienen kann, ohne dass etwas abgezogen wird.

7

Danke für den Hinweis.

2

Du rufst bei der EG Stelle an und fragst was du einreichen musst um die Monate in Basis zurück zuwandeln. Ich musste einfach nur nochmal a kreuze und einen 2zeiler schreiben.

Ansonsten wird es angerechnet. Wie viel Abzug kann man online eingeben. 150euro bleiben definitiv vom EG plus.

8

Danke für den Tipp.

3

Dann würde ich schleunigst die verbleibenden Elterngeldmonate von EGPlus auf BasisEG umwandeln lassen, damit noch möglichst wenig EG auf die Zeit ab März entfällt. Die genauen Abzüge kannst du dir dann im Elterngeldrechner ermitteln.

6

Danke für deine Antwort.

4

Aber du bleibst doch trotz Teilzeitbeschäftigung weiterhin in Elternzeit oder?

5

Ja genau, ich bleibe weiterhin in Elternzeit.

Top Diskussionen anzeigen