Mieteinnahmen bei gesetzlicher Krankenversicherung

Hallo,
Eigentlich wollte ich nach der Elternzeit Freiberuflich bis 450€ arbeiten und mich über meinen Mann Familienversichern lassen. Jetzt habe ich erfahren, dass das nicht möglich ist, da ich zudem zu hohe Mieteinnahmen habe und mich selbst Krankenversichern muss.
1) Würde es ausreichen wenn ich 340€ brutto einnehmen? Oder würden dann dadrauf wieder die Mieteinnahmen angerechnet werden? Weil die Einnahmen höher wären als die 340€?
2) wenn ich 340€ brutto arbeiten gehe, bis zu welchem Betrag dürfte ich nebenbei arbeiten, was nicht versteuert / kranenversicheeungspflichtig wird?

Liebe Grüße

1

Google spuckt aus:
https://www.finanztip.de/gkv/verdienstgrenzen-familienversicherung/
pro monat nicht mehr als 538,33€ gesamteinkommen.
Jetzt müsstest du deine mieteinnahmen abziehen, dann weißt du, was du dazu verdienen darfst.

2

Auch wenn ich pflichtversichert bin und arbeiten gehe. Nicht familienversicherung? Dazu finde ich nichts🤔

7

Danach hast du ja nicht gefragt.

Wenn du so arbeitest, dass du selbst pflichtversichert bist, dann interessieren deine Mieteinnahmen keinen. Aber natürlich bist du dann steuerpflichtig.

3

Hallo,

Setzt mit eurem Steuerberater ein Schreiben auf in dem festgelegt wird, dass die Mieteinnahmen an deinen Mann gehen. So tauchen sie für das Finanzamt auf seiner Einkommensseite auf, werden ordentlich versteuert und du kannst dich familienversichern.

Viele Grüße
lilavogel

5

Der Steuerberater sollte mal checken ob das überhaupt geht.
Denn: Gehört das Haus IHR, aber ER agiert als Vermieter, dann können keine Abschreibungen auf die Immobilie erfolgen.

10

Hallo,

Wir wissen nicht, ob Abschreibungen überhaupt möglich sind. Das ist alles reine Spekulation.

Viele Grüße
lilavogel

4

So ist es und dies ist auch gut so,wer ein Einkommen hat kann auch leisten.
Wir hier waren noch nie Familienversichert da wir beider immer sehr gut verdient haben und nie ausgerechnet haben was wir vom Staat bekommen oder uns sparen können.
Wer Geld verdient muss auch leisten.

8

Bleib mal locker! Was ist so schlimm daran, wenn man sich die für sich günstigste Konstellation ausrechnet? Und Familienversicherung hat nun absolut nichts mit Geld vom Staat zu tun!

9

Ist eben an Regeln gekoppelt...

weitere Kommentare laden
6

Warum willst Du Deine KV nicht selbst zahlen?

Warum willst Du nur ein Trinkgeld verdienen?

13

Frage ich mich auch immer.

Top Diskussionen anzeigen