Wie viel sollte man wirklich sparen

Hallo, gerade in der heutigen Zeit, wo man kaum noch Zinsen auf sein Erspartes bekommt, haben mein Mann und ich und Gedanken gemacht, ob es überhaupt sinnvoll ist noch richtig zu sparen.
Wir haben zwei Monatsgehälter auf der hohen Kante. Die sind dann wirklich für Notfälle gedacht.

Ich hatte einmal gelesen, dass man circa 20% seines verfügbaren netto Familieneinkommen sparen solle. Das klappt bei uns nicht immer sind eher so 10%. Aber was machen wir dann damit?
Da wir schon Summe X auf der hohen Kante haben, möchte mein Mann diese verbliebene Geld nutzen und einen schönen Urlaub und hochwertiger Kleidung und Sachen für die Kinder stecken. Wie ist das bei euch? Allerdings möchte ich auch nicht einfach Geld auf den Kopf hauen sozusagen.
Aber 30000 € und mehr auf der Sparkonto braucht doch heutzutage eigentlich auch keiner wenn man entsprechende Versicherung abgeschlossen hat. Man weiß ja nie was passieren könnte eventuell.

15

Und damit sie diejenigen nicht schlecht fühlen,die von den hier genannten Summen nur träumen können.

Ich schreibe auch nicht in schwarz,weil das albern wäre.

Ich gehe auch Arbeiten aber es reicht nicht um große Summe zu sparen. Für einen zweiwöchigen Urlaub alle 2 Jahre reicht es für mich und mein Kind. Für Taschengeld für meine Tochter auch.

Kenne auch niemanden der mit solchen Summen um sich wirft.

Mehr ist leider nicht drin. Und man muss sich deswegen nicht schlecht fühlen. Weder der der Geld hat,noch der der keines hat.

16

:-)

Ich habe das Glück Weihnachtsgeld zu bekommen, das nutze ich für Urlaube :-)

22

Verdienst Du alleine?

weiteren Kommentar laden
1

Also wir haben uns jetzt so festgelegt, dass wir 10.000 € auf unserem Sparkonto haben. Davon werden teure Dinge bezahlt wegen Neuanschaffung die teuer sind. Dann werden die 10000 € wieder aufgefüllt. Alles was darüber gespart wird, stecken wir in die Sondertilgung vom Haus. Wir gönnen uns gerne was, aber sinnlos Geld verprassen muss ja auch nicht sein.

2

Ich habe dir gerade einen langen Text geschrieben wie viel Geld wir sparen und wie toll das ist weil X,Y und Z. Aber ganz ehrlich, ist es nicht ;-) die finanzielle Sicherheit ist schön, aber eigentlich braucht man wirklich nicht mehr als einen niedrigen 5stelligen Betrag auf dem Konto wenn man einem Land wie Deutschland lebt, was durch so viele Sozialleistungen und Krankenversicherung eine Hängematte bietet für alle Eventualitäten :-) also wenn du dich wohl fühlst mach das

3

Hi,

Wir haben im Normalfall so ca 10000€ liegen. Im Moment nicht, da wir under Hausdach saniert haben.

Alles übrige wird halt ins Haus iinvestiert oder Urlaube/ ein wenig Luxus. Muss halt auch sein.

Und so leben wir ganz gut.

Majoni

4

Man weiß nie, was irgwann passiert,
Ich weiß aber jetzt schon dass meine Rente später definitiv nicht zum Leben reichen würde, deswegen bin ich froh mir was zur Seite legen zu können und trotzdem noch ein paar Jahre für unsere Kind zu Hause bleiben zu können oder nur Teilzeitarbeiten zu können. Sparen ist in der heutigen Zeit eher das falsche Wort, wir legen halt was zur Seite bzw geben nicht alles aus.
Wir gehen recht vernünftig mit unserem Verdienst um. D. H. Wir müssen / wollen nicht jedes Jahr teuer in den Urlaub fahren, Klamotten für unser Kindergartenkind gibt es auch mal gebraucht. Wir kaufen uns das was wir wollen, überlegen aber durchaus ob es wirklich notwendig ist oder ob es eine günstiger Alternative gibt. So bleibt eigentlich immer Monat für Monat was übrig. Und so konnten wir uns auch eine V-Klasse leisten. Wir haben keine Schulden!

5

Nein, sparen auf einem Sparbuch macht keinen Sinn zurzeit. Geld unsinnig ausgeben aber doch auch nicht. Klar, gönnt euch, was ihr möchtet, aber extra ausgeben ohne echtes Bedürfnis danach würde ich nicht. Habt ihr eine Immobilie, die ihr selbst bewohnt? Dann steckt das Geld darein. Falls nicht, wie wir: ETFs und Aktien. Wenn man sich nur ein wenig dazu einliest, ist das kein Hexenwerk. Und als langfristiges Investment auch nicht unsicherer als irgendwelche Immobilien als Kapitalanlage.
In Tagesgeldform sollte man natürlich immer einen niedrigen 5-stelligen Betrag zur Hand haben für Eventualitäten.

6

Mein Ziel ist es meinen Lebensstandard zu halten. Wenn ich heute jedes Jahr in die Karibik fliege, dann will ich das auch noch in Rente können oder während die Kinder studieren. Gehe ich Zelten, muss ich entsprechend weniger weglegen, hab aber wahrscheinlich auch heute weniger.
Mein Ziel ist also eine gleichmäßige Verteilung meines Geldes auf das ganze Leben. Das bedeutet unter Umständen auch, dass ich wenn ich in einer Villa wohne, nicht im Alter im billigsten Heim landen will.
So ist mein Gedanke und so spare ich. Ich mag also jetzt gerade 10.000 Euro übrig haben und könnte davon einen tollen Urlaub oder sonst was damit machen, aber damit würde ich meine Erwartungshaltung fürs Alter hochschrauben, daher gebe ich jetzt ein wenig aus und den Rest später.

7

Wir versuchen immer ca 10.000-20.000 auf dem Konto zu haben, wir haben ein Haus, da kann immer Mal plötzlich was passieren oder das Auto, die Waschmaschine... geht kaputt. Einmal im Jahr machen wir mit dem Geld was übrig ,bleibt eine Sondertilgung für unseren Kredit, das macht schon einiges aus Im Moment können wir aber nicht mehr so viel zurück legen da ich seid März auf Kurzarbeit Null Stunden bin.

8

Es geht doch nicht um Zinsen,es geht darum ein Polster zu haben um sich in jedem Fall finanzieren zu können.
Uns geht es finanziell sehr sehr gut (dafür haben wir aber auch etwas mehr geleistet als manch einer) wir haben aber immer auf Luxus verzichtet und Luxus ist immer etwas was man aus seiner Ausgangslage nicht finanzieren kann...nor haben wir auf Pump gelebt.
Haus später als einige gekauft dafür ohne Kredit und keine 0815 Lösung...
Meine Eltern waren nicht reich und hatten einen Handwerkerlohn trotzdem haben sie lange in einer kleinen Wohnung gelebt usw und sich eine Altersvorsorge bezahlt und immer ein Polster gehabt,uns Kindern hat es an nichts gefällt und jedes Kind wurde überdacht ob man es sich leisten kann auch später.
Immer soviel haben das man leben kann und sich etwas leisten kann ohne das die Welt unter geht.
Beide direkten Nachbarn jammern jetzt zu Corona da Kurzarbeit und natürlich arbeiten nur die Männer ....ich kann da nur den Kopf schütteln.
Eigenverantwortlich sein Leben finanzieren und da sind die Zinsen ziemlich egal...

10

Warum sind Zinsen egal? Geld auf dem Sparbuch oder Girokonto verliert zurzeit de facto an Wert. Ich nehme an, du plädierst dafür, Geld nicht zu verschwenden. Das verstehe ich. Aber Geld zu verschenken, indem man auf Zinsen durch eine vernünftige Anlageform verzichtet, ist doch auch unsinnig.

19

Lesen würde helfen.
Göttergatte meinte es lohnt sich nicht bei den Zinsen
DARAUFhabe ich geantwortet!
Und bei den Zinsen,sorry darauf richte ich nicht mein Augenmerk beim Sparen🙈🙈🙈
Wie ich es liebe wen Menschen nur das rauslesen was ihnen passt.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen