Elterngeld-Ausklammerung? 🧐

Hallo ihr Lieben,

ich frage fĂŒr eine Freundin die nicht in diesem Forum ist.

Sie meint (und sagt ist sich sicher) dass man Elterngeld-Monate ausklammern kann? Wenn man bei EG+ beim ersten Kind innerhalb der 24 Monate nochmal schwanger wird. Also sie denkt, dass sie dann nochmal das gleiche EG+ fĂŒrs zweite Kind bekommt.

z.B. Kind 1 ist im Januar 2018 geboren und Kind 2 im Dezember 2020. das wĂ€ren ja 23 Monate zwischen Kind 1 und 2 und da kann man dann irgendwelche Monate ausgrenzen?!? WĂŒsste nicht welche?! 😅

Ich kenne es so, dass das zweite Kind bei EG Basis binnen 12 Monate geboren sein muss und bei EG+ 14 Monate.

Die Freundin ist aber so davon ĂŒberzeugt was sie sagt, dass ich jetzt an mir zweifle 🙈😅

Ich liege doch richtig oder? Die Freundin bekommt doch dann jetzt fĂŒrs zweite Kind die 300€ + Geschwisterbonus und das nur auf 1 Jahr, richtig? Sie hat EZ auf 2 Jahre genommen und EG+

Danke fĂŒrs helfen 😂

1

Bei Elterngeld plus können die ersten 14 Lebensmonate vom vorherigen Kind ausgeklammert werden (bei Basiselterngeld die ersten 12!). Alle Monate darĂŒber hinaus gehen mit 0€ in die Berechnung ein, wenn man nicht gearbeitet hat.
ZusĂ€tzlich werden Monate ausgeklammert, in denen man Mutterschaftsleistungen (oder Beamte ihre Besoldung) bekommen haben. Das sind grob gesagt noch mal 2 Monate, sodass maximal 16 Monate zwischen den beiden Geburten liegen dĂŒrfen, damit man genau das gleiche Elterngeld bekommt.

Ob sie dann nur den Mindestsatz von 300€ bekommt, hĂ€ngt eben von den Zeiten ab. Sie darf sich aber natĂŒrlich das Basiselterngeld als Elterngeld plus ausbezahlen lassen.

Top Diskussionen anzeigen