Befristetes Beschäftigungsverbot

Hallo zusammen,
Kennt sich jemand mit einem befristetes Beschäftigungsverbot aus? Erhalte es wohl für einen Monat und dann wird nach Bedarf verlängert. Kenne nur das normale Beschäftigungsverbot oder ein Teilverbot, dass man z.B. nur 4 Std am Tag arbeitet. Die Gyn sagte bereits dass es dann wohl nächstes Monat verlängert wird. Mein Chef ist etwas irritiert, weil es zur Planung für ihn natürlich doof ist. Habe gegoogelt aber finde dazu gar nichts. Zu mir: ich habe bereits 3 Fehlgeburten erlitten und diverse Nebenerkrankungen, wie z.B Insulinresistenz, Gerinnungsstörung, Schilddrüse, etc. Kennt das jemand oder hatte das auch? Danke :)

1

In welcher Woche bist Du denn? Und was machst Du beruflich?
Dein Chef sollte Dich vorerst nur unter Vorbehalt einplanen. Ist vielleicht blöd für ihn, aber eine Schwangerschaft ist u.U. eine Ausnahmesituation.

Ich habe ein vorläufiges Teilzeit BV. Ist auch blöd zu planen, aber meine Chefin ist froh, dass ich überhaupt ein paar Stunden da bin.

2

Ich arbeite im Büro. Bin nur irritiert, weil ich zu der Befristung online nichts finde. Die Ärztin sagte, dass es bei einem medizinischen Verbot üblich sei dieses jeweils um einen Monat zu verlängern. Meinem Chef wäre es lieber, wenn ich direkt ein unbefristetes bekomme, da er ansonsten niemand neues einstellen kann.

3

Huhu,

das befristete BV wird ausgestellt, wenn die Hoffnung besteht, dass der Grund dafür im Laufe der Zeit wieder verschwindet und die Arbeit dann keine Gefahr mehr darstellt. Ist dies nicht der Fall, wird es verlängert und dann wieder neu geguckt. Ist für die Planung total blöd und wird wohl auch nicht so häufig ausgestellt.

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen