Selbsständig mit schnullerketten Erfahrungen

Huhu ihr Lieben,

Da ein befreundetes Pärchen plant sich selbsständig zu machen, kam mein Wunsch auch wieder hoch mit dem ich schon lange "kämpfe" und zwar würde ich gerne schnullerketten Anhänger usw verkaufen
Ich kenne die Vorgaben was die Perlen Länge usw angeht, habe auch schon sehr sehr viele gemacht aber habe mich nie getraut sie zu verkaufen so richtig mit gewerbe, ich möchte mir keine goldene Nase verdienen sondern einfach so nebenbei quasi kleines "taschengeld" verdienen, weil mir das Basteln sehr Spaß macht und ich meine Arbeiten recht schön finde.
Nun ja kennt sich jemand in dem Punkt aus? Was Gewerbe in dem Bereich angeht?
Wie das alles abläuft, was man braucht, was für kosten auf einen zu kommen? Und was im Nachhinein nach Anmeldung alles noch auf einen zukommt?
Unter welche art von Selbstständigkeit läuft das eigentlich? Unter Handwerk oder Handel?

Wäre lieb wenn mir jemand etwas dazu sagen könnte, da ich mir selber nicht wirklich sicher bin, habe ich noch keine fach Personen gefragt, wollte erstmal Erfahrungen von nemanden hören, der das selber gemacht hat :)

1

Ich würde mir das erstmal ausrechnen, ob das wirklich Sinn macht, also ob da überhaupt noch "ein Taschengeld" bleibt. Was kostet dich das ganze Material für eine Kette im Einkauf, wie lange sitzt du daran, wie viel sind die Leute bereit dafür zu bezahlen? Ich sehe immer nur, wie diese Dinge bei etsy oder auch ebay kleinanzeigen eingestellt werden zu einem Preis bei dem ich mich frage, wie diese Kleinsslbständigen damit auch nur noch ein Taschengeld verdienen. Und ganz ehrlich: ich glaube die machen das alles schwarz. Ich habe noch nie eine ordentliche Rechnung bekommen, wenn ich da etwas gekauft habe.

Und noch was: Wenn du ein Produkt herstellen willst, dass so schon 1000fach online, ebenfalls von jemadnem selbst hergestellt, angeboten wird: Warum sollten die Leute zukünftig ausgerechnet bei dir kaufen? Welche Mengen glaubst du da verkaufen zu können? Was wären deine Vertriebswege? Vielleicht doch eher lokal auf Kindermärkten, etc.?

2

Also da ich die Ketten Hobby mäßig bis jetzt gemacht habe, kann ich schon mal sagen der Zeitaufwand ist echt minimal wenn man den Dreh raus hat, das ist schon mal positive daran.
Ich habe vor Sicherheitshinweise beizulegen sowie eine Rechnung, alleine schon auch für meine Unterlagen.
Die Sache mit den Märkten wäre natürlich eine gute Idee, ich denke mit einem Gewerbeschein wäre das ja dann möglich?

5

Sorry. An so etwas hat doch kein Mensch Interesse oder er macht das selber. Ein paar hübsche Perlen zu einer Schnullerkette fädeln kann ich auch. Dafür brauchts kein besonderes Talent, für das man ein Gewerbe anmelden müsste.

Belass es beim Hobby. Damit lässt sich auch kein Taschengeld verdienen.

3

Ich denke nicht, dass sich das alleine wirklich rechnet. Gibt es schon wie Sand am Meer.

Bitte auch bedenken, dass Baby- und Kinderspielzeug nur CE gekennzeichnet verkauft werden darf. Eine Schnullerkette fällt m.E. auch darunter.

Vielleicht hilft dir diese Seite etwas weiter:
https://www.wirmachenspielzeug.de/

4

Das wird sich nicht lohnen.

6

Neben eines Gewerbesscheins wirst du auch eine Produkthaftpflichtversicherung brauchen.

Ich glaube auch, dass du am Ende draufzahlst.

7

Ich habe keinen "hilfreichen" Tipp, aber mach es!
Lass dich hier nicht kleinreden "das kann ich selbst". Klar! Macht man aber nicht! Außerdem ist das Material viel zu teuer nur eine Kette zu machen.

Vor den berühmtesten Kunstwerken stehen auch immer Leute uns sagen, das kann ich auch. So wie Quatsch!

Wenn du damit nicht ins Minus gehst, dann mach es. Es werden auch nicht ständig Babies geboren, an die du die Ketten verkaufen kannst. ;)

Mit Etsy und Kleingewerbe würde ich wohl anfangen. ;) Und bei kleinen Babyboutiquen anfragen.

Top Diskussionen anzeigen