Selbsständig machen

Hallöchen,
Ein guter Freund von uns möchte sich gerne mit seiner Frau selbsständig machen.
Ihr Plan ist es wohl erstmal von zuhause aus zu arbeiten mit einem an und verkauft, und sich nach und nach dann mehr aufbauen bis hin zum Geschäft (so der plan).
Die beiden Fragten mich ob ich sie unterstützen könnte in Sachen Informationen Abläufe usw und da dachte ich ich frage einfach mal euch, bzw bitte die jenigen die Ahnung davon haben.
Was müsste man alles beantragen und beachten?
Die beiden wollen das wohl als Paar machen, er geht Vollzeit arbeiten, sie ist derzeit Hausfrau.
Ahnung von dem an und verkauf hat er wohl, nur eben nicht von dem was er alles beachten, beantragen usw muss, Gewerbe anmelden klar, und was wäre das sonst noch alles? Hmm vielleicht hat hier jemand ja Ahnung von dem Thema und könnte etwas dazu sagen?

1

Guter Steuerberater.

2

Das ist ja klar, ohne wäre ziemlich doof🙈

3

Der berät auch zu exakt diesen Fragen. Sonst Existenzgründer-Seminar belegen.

4

Hallo,

was soll das denn für ein An- und Verkauf sein? Vor Ort mit einem Ladengeschäft? Oder Online, weil du schreibst von zu Hause aus? Eigner Shop oder Portale? Haben Sie den Markt mal gecheckt? Gibt es schon viele vergleichbare Mitwettbewerber? Woher beziehen sie die Waren?

Steuerberater ist schon mal ein guter Tipp, die sagen euch dann bestimmt auch wer alles gleich die Hand aufhalten wird. Existenzgründer-Seminar auch, da erfährt man auch ob es irgendwelche Fördertöpfe gibt.

Haben Sie Ahnung von Buchführung und den Anforderungen an ordnungsgemäße Buchführung, damit es keinen Ärger mit dem FA gibt? Melden Sie beide zusammen an oder er/sie und sie/er wird angestellt? Ist das mit seinem Job geregelt bzw. zulässig, dass er noch ein zweites Standbein aufbaut?
Wenn Onlineverkauf, dann sollten Sie sich mal einlesen, was es da rechtlich alles zu beachten gibt. Ich meine nicht nur Verbraucherrechte wie Widerruf und Gewährleistung, sondern auch Datenschutz, Verpackung (Stichwort Grüner Punkt oder ähnliches UND Verpackungsregister), wenn Elektrogeräte (sind die angemeldet bei Stiftung EAR)....und und und je nach Branche/Produkt/Dienstleistung.
Da wäre ein guter Anwalt (gibt es auch im Internet) muß keiner vor Ort sein, die da beraten können. Sonst kassiert man schneller als es einem lieb ist Abmahnungen von Mitwettbewerbern.

5

Businessplan!

6

Erstmal ein Existenzgründerseminar besuchen und dann nochmal ernsthaft nachdenken, ob man das mit der Selbstständigkeit sich mit allen Vor- und Nachteilen auch wirklich extrem gut überlegt hat.
Als Selbstständiger gibt man das All-Inclusive-Wohlfühlpaket eines Arbeitnehmers vollständig auf und muss sich um wirklich Alles selbst kümmern und wirklich Alle Kosten in voller Höhe selbst tragen.
Wenn ich also höre, dass beide das machen wollen, dann muss das Geschäft schonmal die Beiträge für die Versicherungen für 2 Personen decken...und das ist nicht gerade wenig. Also erstmal einen Plan erstellen und nicht erschrecken, was für Kosten auf einen zukommen.
Der Steuerberater kann nicht alles!

7

Das ist ja schon ein spezielles Business, da würde ich vorher ganz genau die Lage sondieren, ob und wieviele Geschäfte es in der Art bereits gibt etc.
Dann sollten deine Freunde auch ein bisschen Ahnung besitzen, es kann ja nicht sein das dort dann jmd. etwas Verkauft sie ihn Teuer bezahlen und später auf dem Kauf sitzen bleiben weil sie Schrott gekauft haben der sich nicht weiter Verkaufen lässt...

Man sollte auch Grundlegend überlegen ob, in Zeiten von Online Geschäften, sich so etwas lohnt, denn der Markt für An-und Verkauf ist denke ich durch
Eb** Kleinanzeigen und Co. Ohnehin nicht mehr so Groß.

Es gäbe dann noch die Möglichkeit in Richtung Pfandleiher zu gehen, aber selbst dort muss man dann sich dann schon gut mit Warenwerten auskennen....

8

Auf jeden Fall ein Existenzgründer-Seminar besuchen, wie schon mehrfach gesagt wurde.

Ich finde es sehr naiv von den beiden, dass sie meinen, du könntest mal eben alle infos besorgen.
Wenn sie so naiv an die Sache rangehen, wird das nichts.

9

Die beiden sollten auf jeden Fall auch an diverse Versicherungen denken. Vor allem, wenn sie später einen Laden haben, brauchen sie diverse Versicherungen alleine schon deswegen, weil sie ja auch Kundenverkehr haben.

Das kann aber auch ein Knackpunkt sein, wenn sie das von zuhause aus erledigen und dort Kunden begrüßen.

Da hilft es eventuell auch mit einem Versicherungsexperten zu sprechen. Schau mal: https://finanzberatung-schmitt.de/

Mit denen habe ich bisher gute Erfahrungen sammeln können. Die beraten einen in diesem Punkt.

Top Diskussionen anzeigen