Elternzeit oder "normale" Teilzeit?

Hallo,
ich seh gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht und will in Bezug auf Elternzeit nichts falsch machen. Bitte helft mir mal auf die Sprünge, danke! Es geht nicht um Elterngeld sondern tatsächlich nur um die Zeit!

Wir bekommen unser 2. Kind. Die ersten 4 Monate sind wir beide in Elternzeit. Ich gehe dann wieder arbeiten. Mein Mann wird insgesamt 16 Monate Elternzeit nehmen. Nach den 16 Monaten werden wir beide arbeiten und wollen beide langfristig Arbeitsstunden reduzieren.
Wie packen wir das am besten an? Kann man die Stundenreduzierung später unter Elternzeit laufen lassen? Bei meinem Mann geht es ja nahtlos von Elternzeit in Teilzeit über. Bei mir wäre zwischen Elternzeit und Teilzeit ein Jahr Arbeit.
Wenn die Teilzeit eine Elternzeit-Teilzeit ist, müssten wir das jetzt auch schon beim Arbeitgeber anmelden oder? Wie wäre das mit "normaler" Teilzeit, die nicht auf Elternzeit basiert? Müssen wir etwas beachten von wegen Anrechnung von Elternzeit bei Rente oder so? Also wäre es vorteilhafter die Teilzeit über Elternzeit laufen zu lassen anstatt "normale" Teilzeit zu nehmen?

Vielen Dank für eure Tipps!

1

Der Vorteil von Teilzeit in Elternzeit ist, dass du das Recht hast wieder in deinen vollen Vertrag zurückzukehren.

Am flexibelsten bist du, wenn du erst mal für 2 Jahre EZ anmeldest, weil man sich bei der ersten Anmeldung für 2 Jahre bindet. Du kannst dann aber innerhalb dieser zwei Jahre mit 7 Wochen Frist eine Teilzeitbeschäftigung in EZ anmelden.
Beispiel: ich habe 2 Jahre EZ geplant. Will aber mach 1 Jahr wieder auf 50% arbeiten. Ich muss also spätestens 7 Wochen vor dem ersten Geburtstag die Änderung mitteilen. Mindestens 15 h, maximal 30h. Ist der AG einverstanden, gehen auch weniger als 15.

Ich werden dann das dritte Jahr auch noch mit Teilzeit in Elternzeit anhängen. Danach kann ich entscheiden, ob ich meine Vollzeitstelle wieder aufnehme oder meinen AG um einen Teilzeit Betrag bitte. Den muss er mir aber nicht gebe und wenn er ihn mir gibt, hab ich kein Recht, nach x Jahren wieder Vollzeit zu bekommen.

Teilzeit in Elternzeit gibt dir also Flexibilität und schützt deine volle Stelle.

2

Wenn sie allerdings nach den 4 Monaten wieder Vollzeit arbeiten möchte, fällt ja Teilzeit in Elternzeit für sie erstmal raus 🙈

3

Ja genau, wenn ich mich also für 2 Jahre festlegen muss, muss ich beim Arbeitgeber dann folgendes sofort anmelden:
4 Monate EZ ab Geburt und dann ab dem 17. Lebensmonat nochmal mindestens 8 Monate Teilzeit??? Oder ab dem 17. LM die EZ-Teilzeit vorerst unbefristet? (Man kann ja auch EZ nach dem 3. Geburtstag nehmen und ich habe noch EZ von meinem älteren Kind übrig)
Oder kann ich die EZ-Teilzeit auch noch später anmelden, auch wenn sie in die 2 Jahre fällt?

Danke schon mal für eure Hilfe!

4

Du musst Dich für die nächsten 2 Jahre festlegen, wann Du Elternzeit machst.
A) Du kannst 2 Jahre am Stück anmelden.
B) Du kannst Elternzeit auch gestückelt beantragen, z.B. Elternzeit bis zum 4. Lebensmonat, dann ab dem 16. Lebensmonat.

Wichtig:
In der Elternzeit kannst Du schlecht gekündigt werden.
Du darfst in der Elternzeit bis 30h/ Woche arbeiten.
Nach der Elternzeit lebt der Vertrag vor der Elternzeit auf.

Wann möchtest Du wieder Vollzeit arbeiten? Gibt es einen weiteren Kinderwunsch?
Wenn Du Vollzeit ab dem 24. Lebensmonat arbeiten möchtest, dann würde ich den Elternzeitanmeldung für die ersten 4 Monate und vom 16. bis 24..Lebensmonat stellen. Einen Antrag auf Teilzeit in Elternzeit kannst Du gleich stellen oder 7 Wochen vor Antritt. Du kannst auch nach dem 2. Lebensjahr Deine Elternzeit verlängern.

Änderung des Vollzeitvertrags in Teilzeit musst Du 13 Wochen vorher stellen. Das würde ich mir sehr gut überlegen.

5

Super, danke :) Ich werde ab dem 5. LM wieder Vollzeit gehen, da meine Mann von Beginn an EZ nimmt und bis zum 16. LM zuhause bleibt. Das heißt zwischen dem 5. und dem 16. LM läuft mein normaler Vollzeit-Vertrag und mein Mann ist komplett zuhause.
Ab dem 17. LM wollen wir dann Arbeitszeit reduzieren, entweder verlängert mein Mann die EZ und geht dann maximal 30h wieder arbeiten und ich weiter Vollzeit oder wir beide nehmen EZ und reduzieren auf 30 h. Das müssen wir dann nochmal genau bespechen wenn wir das jetzt schon festlegen müssen. Wir wollen auf jeden Fall dann vorerst mit reduzierten Stunden arbeiten, wie lange ist noch nicht klar, die Große kommt dann auch bald in die Schule und wir müssen uns neu sortieren.
Ich denke, falls der Kinderwunsch bei uns dann noch weiter besteht, würde ich frühestens anfangen zu üben wenn der Kleine 3 ist.
Mein Arbeitsvertrag ist ürigens unbefristet und sehr sicher und mein AG ist familienfreundlich.
LG

Top Diskussionen anzeigen