Gehören Steuerrückerstattung zu Gewinneinkünften? -Elterngeldantrag

Hallo, wir überlegen zum 1. mal unsere Steuern zu machen. Wenn wir Geld zurückbekommen, würde das zu den Gewinneinkünften zählen?

1

Nein, einmalzahlungen zählen nicht.
Und spätestens wenn du Elterngeld bekommst, muss du die Steuer eh machen.

6

Wieso ist man dazu verpflichtet, wenn man Elterngeld erhalten hat ?

7

Weil man, wenn man Lohnersatzleistungen bekommen hat, eine Steuererklärung machen muss. Das Elterngeld ansich ist auch steuerfrei, unterliegt allerdings dem Progressionsvorbehalt.

2

Nein das ist kein Gewinn sondern am Ende nur die Differenz deiner persönlichen Steuerlast zu der Lohnsteuer die vom AG für dich abgeführt wurde.

Ich empfehle unter den normalen Umständen immer eine Steuererklärung zu machen. In den allermeisten Fällen bekommt man Geld als Standardangestellter wieder. Dies geht auch rückwirkend für die letzten 7 Jahre.

Für den Elterngeldantrag benötigst du im Übrigen den Steuerbescheid um nachzuweisen, dass du nicht mit dem Einkommen überm Höchstsatz bist (250.000€/500.000€)

Entweder machst du sie selber oder gehst zur Lohnsteuerhilfe. Als Otto-Normalverbraucher lohnt sich ein Steuerberater nicht.

Spätestens mit dem EG bist du eh dazu verpflichtet und bei Steuerklasse 3/5 auch!

4

7 Jahre ? Ich dachte 4 Jahre ?

5

7 Jahre wenn's Verlustvorträge gibt sonst 4. Sorry

3

Nein, da bekommst du ja nur zurück, was du zu viel bezahlt hast. Das verändert ja nichts an deinem Bruttoeinkommen - und das bildet die Basis für die EG-Berechnung.

Top Diskussionen anzeigen