Frage wegen Sperrzeit arbeitlosengeld, bei selbst Kündigung kind geht nicht in Kindergarten risikopatient

Hallo an alle,
Wie soll ich anfangen... ich war bis Februar 2020 in einer Wäscherei beschäftigt und hatte gekündigt weil die Firma kein Gehalt bezahlte und ich wusste das die Firma bald involvenz anmelden würde... und ich etwas Neues gefunden hatte bevor die Firma den Bach runterging! Also fing ich März 2020 in einer Bäckerei an in der Küche.... das war aber nichts für mich ich hatte Bauchschmerzen mir wurde schwarz vor Augen da ich 5 Uhr anfing und ich weinend in der Küche stand 😓 weil ich den Stress nicht konnte also es war einfach nichts für mich das merkte auch die Chefin. Ich habe Angst das es an mir liegt also hab ich ein Termin gemacht bei dem Psychologen.... Dazu kommt das ich meinen kleinen nicht in Kindergarten schicken kann weil mein Mann risikopatient ist ( Asthma , Bronchitis) das darf man ja auf eigener Verantwortung! Also musste ich den kleinen Mit meiner 14 jährigen Tochter lassen aber da gab es immer Streit es geht einfach nicht. Deshalb hab ich gekündigt. wenn ich jetzt zum Arbeitsamt gehe Meint ihr ich bekomme trotzdem Sperrzeiten bzw wenn ich sage das ich keine Arbeit annehmen kann solange das ganze nicht vorbei ist von corona aufgrund meinem Sohn! Weil die wollen ja gleich arbeit suchen... gibt es da bestimmte Regelungen im moment? Ich war in den letzten 10 Jahren nicht arbeitslos gemeldet und habe auch keine arbeitslosen Geld bekommen beantragt !

2

Die Belastung im Küchen-Job war zu viel, weil du um 5Uhr anfangen müsstest?
Welche Erwartungshaltung hast du an den Psychologen?

Wenn du ALG 1 haben möchtest, musst du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.

5

Ich habe schon etwas länger Panik Attacken was Arbeit betrifft ich zittere werde nervös , weine.... das kann leider nur jemand verstehen der es weis was Depressionen sind.... meine Mama ist in Frührente wegen Depression will nicht so enden. Und nein es war nicht nur wegen 5 Uhr morgens. Das kann eben auch nur jemand verstehen der schon mal in der Gastronomie in der Küche geschafft hat man muss 5 oder lehr Kunden auf einmal machen also mit Spiegelei, Rührei und Frühstücksplattem alles Zack Zack....
ich kahm daheim an mit schwarz vor Augen und Schwindel ich kann es einfach nicht mehr dort. Es macht mich jetzt schon kaputt.... soll ich dann so enden wie meine Mama? Ne

8

Dann such dir doch psychologische Unterstützung und einen Job, der besser zu deiner mentalen Verfassung passt. Aber Corona ist doch jetzt nur eine „Ausrede“, das Problem liegt doch ganz wo anders. Du kannst dich ja nicht ewig vor Arbeit verstecken, du musst das Problem lösen.

Ich habe viel Erfahrung in der Gastronomie und weiß wie stessig das ist. Aber auch das ist eine Frage der mentalen Einstellung und inneren Haltung. Man kann sich völlig hetzten lassen und sich selbst unter Druck setzen oder man kann genauso schnell arbeiten und sich dabei sagen „ich mach hier alles so schnell und gewissenhaft wie ich kann, mehr geht nicht, eins nach dem anderen“. An dieser Einstellung musst du arbeiten und/oder die Branche wechseln.

weitere Kommentare laden
1

Wenn du sagst du möchtest nicht arbeiten, bekommst du höchstens Hartz4.. wenn du sagst ja natürlich suche ich mir schnellstmöglich was, bekommst ALG1.. du musst dann immer mal wieder, vielleicht alle paar Monate, nachweisen, dass du dich um einen Job bemüht hast, zb telefonisch - die wollen eine Liste, mit potenziellen Arbeitgebern, bei denen du nachgefragt hast

3

"Meint ihr ich bekomme trotzdem Sperrzeiten bzw wenn ich sage das ich keine Arbeit annehmen kann solange das ganze nicht vorbei ist von corona aufgrund meinem Sohn!"

Dann geht dein Mann nicht arbeiten? Also kann er doch die Betreuung übernehmen und du gehst arbeiten.

Btw: "Corona" wird wahrscheinlich auch in naher Zukunft nicht vorbei sein. Deswegen glaube ich kaum, dass deine Begründung akzeptiert wird um eine Sperre zu umgehen.

4

Trotzdem hat sich meine Situation damit nicht erledigt mein Sohn hätte eh nur 2 mal die Woche kindi wie will ich so arbeiten gehen?

7

Warum kann dein Mann denn das Kind nicht betreuen?

weitere Kommentare laden
6

Was arbeitet dein Mann denn aktuell als Risikopatient? Warum kann er den Kleinen nicht betreuen? Oder warum nimmt nicht einer von Euch nochmal Elternzeit?

Wenn du irgendwo arbeiten kannst mit Kundenbetrieb, dann kann doch aber auch Euer Sohn auch in die Betreuung gehen? Und die 14-jährige wird sich auch bald wieder zur Schule gehen (müssen). Spätestens dann müsst ihr ja eh alle wieder unter Leute, Risikopatient zu Hause hin- oder her. Ich würde mir schnell was neues suchen!

12

Also grundsätzlich ist es erstmals so, dass wenn du selbst kündigst, eine Sperrzeit verhängt bekommst.
Evtl kann dir ein Arzt ein gesundheitliches Problem attestieren, welches die Kündigung rechtfertigt. Dann könntest du um eine Sperrzeiten drumrumkommen.

Allerdings musst du für einen ALG I-Anspruch auch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Das tust du ja scheinbar nicht, also bliebe dir nur der Weg zum Jobcenter.

13

Um es noch mal deutlicher zu sagen:
Eine Sperrzeit wird nicht verhängt, weil du aktuell nicht arbeiten gehen möchtest, sondern aufgrund deiner Kündigung.

Das „Arbeiten gehen wollen“ ist hingegen eine Grundvoraussetzung für den ALG I-Anspruch. Ohne dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen, hast du nämlich gar keinen Anspruch.

14

Hallo.

Du hast im März in der Bäckerei angefangen. Jetzt haben wir Juni. WANN hast du denn dort gekündigt? Klingt, als ob du nur ein paar Tage dort gearbeitet hättest?

17

Ich habe den ganzen März gearbeitet und arbeite nun auch schon seit 3 Wochen ich habe letzte Woche gekündigt ( 3 Monate Probezeit ) also mein Arbeitsverhältnis endet am 17.06

28

Du hast den ganzen März gearbeitet und NUN auch schon seit 3 Wochen. Dann bist du derzeitig nicht krank geschrieben, oder?
Wenn du zum 17.06. gekündigt hast, dann kannst du dir ja übergangslos was anderes suchen, bei dem dir nicht schwarz vor Augen wird. ;-)

Zu deiner weiteren Frage: ob du dein Kind vom Kiga daheim lassen kannst (wegen deinem Mann) und deshalb "von der Arbeitsagentur in Ruhe gelassen wirst".

Wie alt ist dein Sohn? Wann wird er eingeschult?
Die 14jährige Tochter wird demnächst auch wieder zur Schule gehen müssen.
Ist dein Mann derzeitig auch nicht arbeiten wegen Corona? Sorry, aber Corona werden wir noch lange haben. Und dein Mann wird sein Asthma wahrscheinlich auch lebenslang haben. Soll er nun dauerhaft deshalb zuhause bleiben, so wie der Rest der Familie auch?
Wie stellst du dir das weiterhin vor?

18

Hallo,

die Ausrede wegen Depressionen nicht dauerhaft arbeiten zu können ist -sorry - blödsinn.

Ich habe selber „immer wieder Rückkehrende“ Depressionen und auch Zitter Attacken.

Trotzdem muss ich den arsch hochgekommen. Falls dann mal was ist bin ich krankgeschrieben.



Zu deinem Fall : ja du wirst eine sperrzeit bekommen. Wäre ja auch unfair wenn nicht.

21

Ich war auch krank geschrieben wie gesagt weil alles schwarz vor Augen war und Schwindel mein Hausarzt hat mir geraten da weg zu gehen da es mir nicht gut tun würde.
Also kann ich mir gut vorstellen das er mir ein Attest schreibt für das Arbeitsamt wegen der Sperrzeit!

23

Selbst wenn du ein ärztliches Attest hast: du stehst dem Arbeitsmarkt derzeit nicht zur Verfügung, weil du die Kinderbetreuung übernimmst.
Außerdem kann es sein, dass das Arbeitsamt deine Arbeitsfähigkeit anzweifelt und dich nicht als arbeitsfähig einstuft.
Wenn du ALG II beantragst, werdet ihr als Familie als Bedarfsgemeinschaft gesehen und das Einkommen deines Mannes wird berücksichtigt.

Bist du derzeit krank geschrieben? Wenn ja, hast du ebenfalls kein Anspruch auf ALG I (weil du eben nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst).
Wenn absehbar ist, dass du längere Zeit nicht arbeiten kannst, lass dich krank schreiben. Dann fällst du ins Krankengeld, das ist aber nicht viel weniger als ALG I. Und du kannst dich auf deine Gesundheit konzentrieren.

weitere Kommentare laden
25

Also ich habe panikattacken mit hyperverventilieren aber verdammt nochmal drei Kinder und ich finde schon du stellst dich an. Ich würde als manisch depressiv eingestuft. Nicht zu werden wie deine Mutter liegt in deiner Verantwortung

26

Dein Mann soll zum Pneumologen gehen! Als Asthmatiker hat er kein erhöhtes Risiko mehr wegen Corona, eher im Gegenteil! Asthmatiker haben aufgrund bestimmter Faktoren bei ihrer Erkrankung einen gewissen Schutz wegen Corona. Er muss aber unbedingt gut eingestellt sein und seine Medikamente regelmäßig nehmen.
Deine Kinder können also ganz normal in die Betreuung gehen, wenn es für euch einen Platz gibt, und du kannst ganz normal arbeiten gehen!

Top Diskussionen anzeigen