Schwa gerne nach stiller Geburt, elterngeldfrage

Hallo ihr lieben ich habe eine Frage,

Ich hatte vor 6 Monaten eine stille Geburt bei 39+0... jetzt bin ich wieder schwanger ca. In der 7 woche.

Ich gebe euch mal kurz ein paar Daten.

Erstes Kind geboren 09/2017
Elternzeit bis 09/2018
Dann habe ich ab 10/18 wieder gearbeitet.
Wurde im märz/19 schwanger und der Mutterschutz ging dann vom 22.10.19 - 26.01.20.
Ich wurde dann nochmal 5 Wochen nach dem Mutterschutz krankgeschrieben aber habe mein Gehalt normal bekommen.

Würde also heißen ich arbeite vom 27.01.20- 02.12.2020 und gehe dann in den Mutterschutz.

Jetzt habe ich allerdings keine Ahnung wie dann das elterngeld berechnet wird ... ich habe vor der ersten Schwangerschaft extra solange wieder gearbeitet damit es mit dem elterngeld keine Probleme gibt. Jetzt weiß ich aber nicht ob ich wegen der schnellen schwangerschaftsfolge weniger Elterngeld bekommen werde weil ich ja zwischendurch im Mutterschutz war.

Ich hoffe jemand hat die Nerven sich das mal anzuschauen und das alle Daten da sind die gebraucht werden.

Danke schonmal !

1

Im Titel soll es natürlich "schwanger nach stiller Geburt" heißen.

2

Dein Verlust tut mir sehr leid!

Mutterschutzzeiten werden meines Wissens nach bei der Elterngeldberechnung ausgeklammert.

3

Hallo! Mutterschutzzeiten werden von der Berechnung des Elterngeldes ausgenommen. Wenn du im Dezember in Mutterschutz gehst, zählen also 02/2020-11/2020 und dann noch 08/19 und 09/19, da immer nur ganze Monate einbezogen werden.
Alles Gute für die Schwangerschaft!

Top Diskussionen anzeigen