Kündigung in der Probezeit und Urlaub

Hallo ihr lieben da draußen.

Ich habe eine Frage, vielleicht kann mir jemand helfen.

Und zwar arbeite ich in einer Arztpraxis. Habe im Februar begonnen und habe jetzt zum 31.03.2020 während meiner Probezeit gekündigt. Gründe dafür möchte ich hier jetzt nicht breit treten, aber es sind einige 🙈

In meinem Vertrag stehen 28 Tage Urlaub. Klar regelt sich das mit den Schließzeiten bzw Urlaub der Praxis. Im Februar und März war die praxis nicht geschlossen. Stehen mir jetzt die umgerechnet 4 Urlaubstage zu?

Hoffe mir kann jemand weiter helfen.

Dann wäre ja theoretisch morgen mein letzter Tag. Am 1.4. fange ich gleich was neues an und hoffe da ist alles gut.

Lg

1

Ja wenn du kein Urlaub in Anspruch genommen hast stehen dir die 4tage zu. Aber ob du das als Freizeit oder Auszahlung bekommst kannst du leider nicht entscheiden.

2

Vielen Dank.

Achso, also mein Chef kann sagen, nein du bekommst nicht frei ich zahle es aus. Aber eins von beiden muss er tun oder?

3

Wenn es zeitlich möglich ist, ist er verpflichtet den Urlaub abzubauen. Abbauen kommt immer vor Auszahlen.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,
kleine wichtige Nebenfrage.

Hast du auch tatsächlich am 01.02.2020 angefangen zu arbeiten, bzw. beginnt ab dann der Vertrag?
1. und 2. war nämlich ein Wochenende

Falls nicht, dann steht dir gemäß Bundesurlaubsgesetz nämlich für den Monat Februar kein anteiliger Urlaub zu.
Urlaub gibt es nur für volle Monate!

Nur mal so als Hinweis.

Gruß
Demy

6

Hallo.

Ja im Vertrag steht 1.2.

Eine Antwort habe ich noch keine, also werde ich morgen auch erst mal arbeiten gehen. 🤷🏻‍♀️

Top Diskussionen anzeigen