Urlaubstage retten-Elternzeit-Elterngeld-Krankenkasse

Hallo,

Mein Mann möchte gerne im August und Oktober EZ nehmen mit Basis-EG.
Jetzt ist es ja so, dass EG nach Lebensmonaten gezahlt wird. Zudem wird ein Urlaubsanspruch nur für volle Monate EZ gekürzt. Da liegt jetzt die Crux. Unser Zwerg ist am 1. des Monats geboren.
Jetzt haben wir uns gefragt, ob es dann sinnvoll ist, die EZ immer erst ab dem 2. des Monats zu beantragen. Damit blieben insgesamt 5 Urlaubstage erhalten.
EG würde dann gekürzt, um den einen Tag den man Einkommen hat? Wir bekommen den Höchstsatz, gibt es irgendwo die Möglichkeit auszurechnen, wieviel angerechnet wird (wobei das bei einem Tag nicht soviel sein kann, oder)?

Zudem habe ich mich gefragt, wie es dann mit der KK ist. Er ist, wie ich freiwillig gesetzlich versichert und wir sind nicht verheiratet. Daher müssen er bei EZ selbst die KK bezahlen. Wenn er jetzt 1 Tag im Monat arbeitet, gilt da eine Nachversicherung für den Restmonat? Oder wird das taggenau berechnet (nach dem Mutterschutz war es taggenau)?

1

Also um ehrlich zu sein verstehe ich die Denkweise mit dem Urlaub nicht. Ja dann hat er halt 5 Tage weniger Urlaub, aber bei den beiden Monaten die er nimmt ist er insgesamt 62 Tage zu Hause. Ist halt „doof gelaufen“ mit dem Geburtsdatum.
Krankenkasse würde ich mal anrufen und nachfragen wie das ist.

2

Naja, ist halt in Nachteil im Vergleich zu anderen. Er hat mehrere Kollegen, die auch Vater geworden sind und nur weil unser Baby zufällig am ersten geboren ist, wird nur ihm der Urlaub gestrichen, alle anderen dürfen ihn behalten...

Top Diskussionen anzeigen